Artikel zum Schlagwort Nachbarschaftsschule

Sprachtalente der Oberschulen ausgezeichnet

Die Sieger der 8. Fremdsprachenolympiade für Oberschüler stehen seit heute (21. April) fest. Über erste Plätze können sich Vivien Donath von der 1. Oberschule Kamenz in Russisch, Amelie Ludwig von der Nachbarschaftsschule Leipzig in Französisch und Tom-Oliver Lövenich von der Oberschule Oelsnitz/Vogtland in Englisch freuen. Insgesamt traten die 45 besten Oberschüler aus ganz Sachsen in Französisch, Russisch und Englisch an. Weiterlesen

Schulleitung soll die versetzte Lehrerin zurückholen

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt sich solidarisch zu den Demonstrierenden an der Nachbarschaftsschule

Katharina Krefft, schulpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: "Wie schon im vergangenen Jahr, ist wiederum eine Lehrerin, welche 20 Jahre an der Schule gelehrt hat, also erfahren war und das Konzept der Nachbarschaftsschule gestützt hat, durch die Schulleiterin zur Abordnung an eine andere Schule freigegeben worden. Sie hat als Klassen- und Projektlehrerin die naturwissenschaftlichen Fächer im Team 2 in Epochen, mit viel Praxis und mit Methoden des selbst bestimmten Lernens gestaltet und gelehrt. Mit ihr fehlt der Schule eine Projektlehrerin. Weiterlesen

Protest der Eltern der Nachbarschaftsschule (NaSch) gegen die Personalpolitik der Sächsischen Bildungsagentur (SBAL)

Wie zu Beginn des letzten Schuljahres ist wieder eine Klassenleiterin der NaSch gegen ihren Willen Vollzeit an eine andere Schule abgeordnet worden. Wieder betrifft es eine besonders engagierte Lehrerin, die durch ihre Erfahrungen in den spezifischen Unterrichtsformen der NaSch unverzichtbar ist. Sie hatte nicht einmal die Gelegenheit, sich von "ihren" Kindern zu verabschieden, klagt Heike Thurm, eine Mutter aus der betroffenen Klasse. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Stadt soll sich für kommunale Trägerschaft der Nachbarschaftsschule einsetzen

Foto: L-IZ.de

Darf die Nachbarschaftsschule in Leipzig-Lindenau eine Zukunft haben? Die Grünen beantragten, die Kommune möge mit dem Freistaat zur grundsätzlichen Möglichkeit der Übernahme staatlicher Schulen in kommunale Trägerschaft als "dritter Weg" übereinkommen. Außerdem solle der Oberbürgermeister mit dem Freistaat über die Festschreibung der Nachbarschaftsschule im Sächsischen Schulgesetz als Gemeinschaftsschule mit reformpädagogischen Profil verhandeln. Weiterlesen