5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 21. April 2016

Legida: Ein brauner Haufen bewegt sich über den Ring

Kaum mehr als 100 Personen haben an der kurzfristig angesetzten Legida-Demonstration am Donnerstagabend teilgenommen. Mit Neonazi-Unterstützung, NSU-Luftballon und einem künstlichen Riesen-Kothaufen liefen sie vom Richard-Wagner-Platz zur Polizeidirektion und protestierten dagegen, in die rechte Ecke gestellt zu werden. Mehrere hundert Menschen bekundeten entlang der Strecke lautstark ihren Unmut über Legida. Kurz vor Beginn der Veranstaltungen hatte es eine Bombendrohung gegeben.

Aline Fiedler (CDU): „Medienbildung muss auf das Tempo der veränderten Medienwelt reagieren “

Heute beschloss der Sächsische Landtag einen Priotitätenantrag der Regierungskoalition zur Förderung der Medienkompetenz. Die medienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Aline Fiedler, sagt: „Medien sind Teil unserer Lebenswelt. Die Digitalisierung durchdringt mittlerweile alle Lebensbereiche und verändert sie. Unter den 14- bis 19-Jährigen lesen nur noch 15 Prozent täglich eine gedruckte Zeitung.“

Obama und Merkel kommen: Attac fährt zu Anti-TTIP-Demo in Hannover

Zehntausende Menschen werden am kommenden Samstag, 23. April, in Hannover unter dem Motto „TTIP und CETA stoppen! - Für einen gerechten Welthandel!“ demonstrieren - einen Tag, bevor Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama die dortige Messe eröffnen.

Christian Hartmann (CDU): „Eine Verschärfung des Waffenrechts diskreditiert Sachsens Schützen“

Der Landtag hat heute mit der Mehrheit der Regierungskoalition von CDU und SPD einen Antrag der Grünen zur Verschärfung des Waffenrechts abgelehnt. Der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Christian Hartmann, erklärt: „Die Forderung nach einem schärferen Waffenrecht diskreditiert all diejenigen, die verantwortungsbewusst mit ihren Schusswaffen umgehen – wie zum Beispiel Sachsens Sportschützen und Jäger.“

Auszeichnung für deutsch-vietnamesisches Engagement

Mit der Ehrennadel und Ehrenurkunde der Stadt Leipzig wird Oberbürgermeister Burkhard Jung heute (21. April) Prof. Vu Cong Lap auszeichnen. Der langjährige Vorsitzende im Netzwerk der Leipziger Alumni in Vietnam hat nicht nur in den 1970er Jahren an der Leipziger Universität studiert, sondern am Institut für Biophysk (Bereich Medizin) auch promoviert (A-Promotion: 1975 bis 1978, B-Promotion: 1983 bis 1986).

Liveticker am 21.04.: Legida besucht die Polizei – Demo mit Ladehemmung

Ausnahmsweise an einem Donnerstagabend ruft Legida seine Anhänger auf die Straße. Ab 19 Uhr möchte der völkische Verein vom Richard-Wagner-Platz aus zur Polizeidirektion nahe der Stadtbibliothek ziehen. Auf dem Weg dahin wartet an mehreren Stellen wieder lautstarker Protest.

Nach Schlag gegen mutmaßliche Rechtsterroristen in Freital: Linksfraktion fordert Aufklärung über sächsische Ermittlungen

Die Linksfraktion fordert die Staatsregierung (Drucksache 6/4952) auf, den Landtag über die Umstände, unter denen der Generalbundesanwalt am 11. März 2016 die Ermittlungen gegen die „Bürgerwehr FTL/360“ bzw. die „Gruppe Freital“ an sich zog, aufzuklären. Der Verfassungs- und Rechtsausschuss wird sich am 28. April in einer von der Fraktion Die Linke beantragten Sondersitzung mit dem heute eingereichten Antrag befassen. Dieser begehrt Transparenz über die Ermittlungen der sächsischen Behörden sowie über die Wege und Veranlassungen, die zur Übernahme durch den Generalbundesanwalt führten.

Polizeibericht, 21. April: Einbruch, Jacke geraubt, Kunde bestohlen

Um in das Geschäft zu gelangen fuhren Einbrecher in der Volksgartenstraße mit einem Auto durch die Eingangstür +++ In Connewitz wurde einem 24-Jährigen die Jacke, nebst Telefon und Portemonnaie geraubt +++ Ein 81-Jähriger wurde in einem Einkaufsmarkt bestohlen.

Ökolöwe lobt Bürgerbeteiligung zum Clara-Zetkin- und Johannapark

Am heutigen Donnerstag werden die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zum Entwicklungskonzept für den Clara-Zetkin- und Johannapark vorgestellt. „Die Bürgerbeteiligung ist gut abgelaufen“, sagt Anja Werner, umweltpolitische Sprecherin des Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. „Hier konnten die Leipziger tatsächlich mitreden. Dementsprechend gute Ergebnisse wurden erzielt.“

Bürgersprechstunde des Radverkehrsbeauftragten im Stadtbüro am kommenden Dienstag

Für kommenden Dienstag, den 26. April, 18 Uhr, lädt der Radverkehrsbeauftragte der Stadt Leipzig alle interessierten Leipzigerinnen und Leipziger zu seiner ersten diesjährigen Bürgersprechstunde ins Stadtbüro (Katharinenstr. 2) ein. Die Bürgersprechstunde gibt es ab sofort wieder monatlich, jeweils am letzten Dienstag des Monats (mit Ausnahme der Ferienzeiten).

Sprachtalente der Oberschulen ausgezeichnet

Die Sieger der 8. Fremdsprachenolympiade für Oberschüler stehen seit heute (21. April) fest. Über erste Plätze können sich Vivien Donath von der 1. Oberschule Kamenz in Russisch, Amelie Ludwig von der Nachbarschaftsschule Leipzig in Französisch und Tom-Oliver Lövenich von der Oberschule Oelsnitz/Vogtland in Englisch freuen. Insgesamt traten die 45 besten Oberschüler aus ganz Sachsen in Französisch, Russisch und Englisch an.

Ausstellung im Stadtbüro zeigt studentische Ideen zur Georg-Schumann-Straße

Nachdem bereits im Wintersemester 2014/15 Studenten des Masterstudiengangs urban management der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Magistralenmanagement der Georg-Schumann-Straße ein Projekt zur Zukunft der Straße durchgeführt hatten, wurde jetzt aufbauend auf den Ergebnissen eine vertiefende Betrachtung durchgeführt, die auf ausgewählte Schwerpunkträume fokussiert bzw. thematische Schwerpunkte weiterführt und konkretisiert.

Von Steinzeit bis moderner Ökolandbau: Park und Wassergut Canitz öffnen am Samstag ihre Türen für Besucher

Mit einem bunten Programm für die ganze Familie starten das Wassergut Canitz GmbH und der Park Canitz an diesem Samstag, dem 23. April, in den Frühling. Von 11 bis 17 Uhr bietet sich kleinen und großen Besuchern ein facettenreiches Programm: Neben interessanten Informationen zum Wasserschutz und ökologischer Landwirtschaft rund um die Wassergewinnungsstätten der Leipziger Wasserwerke im Muldetal gibt es musikalische Höhepunkte und Mitmachangebote. Im Park Canitz - der auch zu besichtigen ist - spielen die Hohburger Musikanten und Jagdhornbläser auf; für Kinder gibt es Hüpfburg, Mal- und Bastelstraße, Streichelzoo und Kutschfahrten.

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst: „Endspurt zum Wochenausklang“

Mit den Stadtverwaltungen in Chemnitz, Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Oranienbaum-Wörlitz, den Kindertagesstätten und dem Klinikum in Dessau sowie dem Umweltbundesamt in Dessau wurden heute weitere Beschäftigte zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

Solidarity Beyond Borders: Ausstellungswoche im Pöge-Haus

Der Sozialistisch-Demokratische Studierendenverband (SDS) stellt vom 25. – 30. April in Kooperation mit dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac Bilder des Berliner Fotografen Max Bondy aus. Er begleitete im letzten Jahr mehrere Male Menschen auf ihrer Flucht nach Europa. Von seinen Erfahrungen und den Geschichten hinter den Fotos wird er zur Eröffnung der Ausstellung am Montag um 18:00 Uhr bei einem Rundgang durch die Ausstellung erzählen.

Zu den aktuellen Straßenbauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Holzhausen

Der erste Abschnitt der Straßenbauarbeiten an der Kreuzung Stötteritzer Landstraße/Hauptstraße in Holzhausen steht kurz vor dem Abschluss. Bis Samstag (23. April) sollen die Bauarbeiten an der westlichen Einmündung der Stötteritzer Landstraße beendet sein.

Gesetzentwurf der Linksfraktion zur Neuregelung der Rektor_innenwahl in Sachsen erstmals behandelt

Normalerweise würden auch Rektorenwahlen in Sachsen kein Problem darstellen – auch nicht mit dem aktuell gültigen „Hochschulfreiheitsgesetz“. Wenn die Menschen in Machtpositionen auch fähig wären zu Kommunikation und Abstimmung. Sind sie aber oft nicht, wie der Hochschulrat der Uni Leipzig ja in der gründlich gescheiterten Rektorwahl 2015 durchexerzierte. Und weil das so ist, beantragt die Linke im Landtag eine klitzekleine Änderung.

Demonstration am 23. April

Dem Ordnungsamt liegt für Samstag, 23. April, die Anmeldung einer Versammlung unter dem Motto „Against Deportation für ein Bleiberecht für alle“ mit etwa 500 Teilnehmern vor. Folgende Route ist zwischen 13:30 und 17 Uhr geplant: Augustusplatz (Auftaktkundgebung) → Goethestraße → Richard-Wagner-Straße → Hallisches Tor → Bruhl → Katharinenstraße → Markt (Zwischenkundgebung) → Petersstraße → Schillerstraße → Peterssteinweg → Straße Wilhelm-Leuschner-Platz vor der Stadtbibliothek (Abschlusskundgebung).

Zehn Jahre Interreligiöser Runder Tisch Leipzig

Diese Woche fand im Neuen Rathaus die turnusmäßige Frühjahrssitzung des Interreligiösen Runden Tisches Leipzig (IRT) statt. Das Besondere dabei – dieses Gremium gibt es seit nunmehr zehn Jahren! „Seine Konstituierung erfolgte im Frühjahr 2006“, erinnert sich der Integrations¬ beauftragte der Stadt, Stojan Gugutschkow, der die Sitzungen moderiert. „Teilnehmende am IRT sind führende Repräsentanten der evangelischen, katholischen und russisch-orthodoxen Kirche, der jüdischen, muslimischen und vietnamesisch-buddhistischen Gemeinden und der Bahá'í. Auch Vertreter weiterer Religionsgemeinschaften sind oft als Gäste dabei“, führt er weiter aus.

Waltraud Meier erhält Richard-Wagner-Preis der Stadt Leipzig 2016

Die deutsche Mezzosopranistin Waltraud Meier wird mit dem diesjährigen Richard-Wagner-Preis der Stadt Leipzig geehrt. Den Preis lobt die Richard-Wagner-Stiftung Leipzig aus. Überreicht wird er vom Oberbürgermeister der Stadt, Burkhard Jung. „Wir sind glücklich, mit Kammersängerin Waltraud Meier eine der international bedeutendsten Wagnerinterpretinnen auszeichnen zu können“, so Thomas Krakow, Vorsitzender der Richard-Wagner-Stiftung Leipzig.

Aktuell auf LZ