Mit den Stadtverwaltungen in Chemnitz, Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Oranienbaum-Wörlitz, den Kindertagesstätten und dem Klinikum in Dessau sowie dem Umweltbundesamt in Dessau wurden heute weitere Beschäftigte zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

„Die Strategie war bisher erfolgreich – regionale Verschiebungen gepaart mit der Einbeziehung unterschiedlichster Beschäftigtengruppen – und wird deshalb auch am Freitag in der gleichen Art und Weise fortgesetzt“, so die Einschätzung  von Oliver Greie, Landesbezirksleiter des ver.di Landesbezirkes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Für den morgigen Freitag kündigt Greie einen „Endspurt zum Wochenausklang“ an.

Neben kommunalen Dienststellen, Kindertagesstätten, Theaterwerkstätten, Entsorgungsbetrieben und Sparkassen werden auch Bundesbehörden in Leipzig, Magdeburg, Erfurt, Gera und Jena in den Streik einbezogen.

Zentrale Kundgebungen in den drei Ländern der mitteldeutschen Region werden in Leipzig, Erfurt und Magdeburg stattfinden.

Leipzig
9:00 Uhr – Auftakt am Richard-Wagner-Platz, Demo durch die Innenstadt und Kundgebung gegen 11:30 Uhr am Neuen Rathaus.
Hauptredner wird Oliver Greie sein.

Magdeburg
6:00 Uhr – Treff an ausgewählten Streikorten
8:30 Uhr – Kundgebung An der Hauptwache/Otto von Guericke – Denkmal

Erfurt
8:30 Uhr – Kundgebung Willy-Brandt-Platz/Bahnhofsvorplatz, danach Demo zum Rathaus

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar