1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Weihnachtsgeld

NGG empfiehlt Beschäftigten in Leipzig einen Weihnachtsgeld-Check

Extra-Euros zum Jahresende: Arbeitnehmer in Leipzig, die noch kein Weihnachtsgeld bekommen haben, sollen prüfen, ob sie Anspruch auf die Sonderzahlung haben. Dazu rät die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Insbesondere für die 27.700 Menschen, die im Stadtgebiet lediglich einen Minijob haben, lohne sich ein genauer Check.

Der Stadtrat tagt: Kinder in Heimen und Pflegefamilien bekommen mehr Geld + Video

VideoKinder, die stationär oder in Pflegefamilien untergebracht sind, bekommen in Zukunft zu Weihnachten und Geburtstag mehr Geld. Der Stadtrat beschloss am Donnerstag auf Initiative des Jugendparlaments die Erhöhung des Weihnachts- und Geburtstagsgeldes auf jeweils 50 Euro.

10.000 Gebäudereiniger in Leipzig wollen jetzt endlich Weihnachtsgeld

Die rund 10.000 Gebäudereiniger in Leipzig wollen Weihnachten nicht länger leer ausgehen: Was es für die Schaffnerin bei der Bahn, für den Bankangestellten und Dachdecker gibt, sollen jetzt auch Reinigungskräfte und Fensterputzer bekommen – Weihnachtsgeld nämlich. Das fordert die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU Nord-West-Sachsen.

Klaus Tischendorf (Linke): SPD scheinheilig – ohne Gerichte und Linke würde es keine Nachzahlung des Weihnachtsgeldes geben

Zu den heutigen Mitteilungen der Koalitionsfraktionen von CDU und SPD zu den Nachzahlungen für Beamte in Sachsen erklärt Klaus Tischendorf, gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Das Agieren der SPD in der Regierung zum Thema Sonderzahlung ist scheinheilig. Bereits in der Diskussion zum letzten Doppelhaushalt hatte unserer Landtagsfraktion die finanziellen Voraussetzungen für die Wiedereinführung des sogenannten Weihnachtsgeldes für die Beamtinnen und Beamten beantragt. Diesen Antrag hatte die SPD nur um des „Regierens willens“ einfach abgelehnt.

SPD: Nachzahlung für Beamte kommt noch in diesem Jahr

„Die lang erwartete Nachzahlung und auch die rückwirkende Gehaltsanpassung sollen noch in diesem Jahr umgesetzt werden. Damit hat dann der Irrweg der Abschaffung der Sonderzahlung endlich ein Ende. Wir haben uns in der Koalition und beim Finanzministerium dafür eingesetzt, dass die Nachzahlung so schnell wie möglich umgesetzt wird“, so Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zum Stand der Nachzahlung und Gehaltsanpassung in Folge des Verfassungsgerichtsurteils zur Abschaffung der Sonderzahlung.

Nachträgliche Zahlung des Weihnachtsgeldes an die Leipziger Beamten könnte mit bis zu 5 Millionen Euro zu Buche schlagen

Man staunt ja doch zuweilen, welche Auswirkungen es hat, wenn der aufs Sparen fixierte sächsische Finanzminister einfach mal die Streichung des Weihnachtsgeldes für die Beamten in Sachsen vorschlägt. 2011 haben das CDU und FDP für Sachsen so beschlossen. Und es betraf auch die Kommunen. Jetzt könnte es millionenschwere Nachzahlungen auch in Leipzig geben.

Streichung des Weihnachtsgeldes für Sachsens Beamte 2011 war durch keine Finanznot gerechtfertigt

Sachsen ist ja was Besonderes. Wenn es ums Geld geht, erst recht. In wirkliche Probleme, den Haushalt zu finanzieren, ist der Freistaat in den letzten Jahren zwar nie gekommen. Aber wo es irgend ging, hielt man das Personal knapp - bei den Personalstellen genauso wie beim Geld. 2011 strich man einfach mal die Weihnachtsgelder. Da passt es schon, dass das Bundesverfassungsgericht sechs Tage vor Weihnachten 2015 verkündete: Das war unrechtmäßig.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -