8.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Ausstellung: CONNECT Leipzig #2

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Mit „CONNECT Leipzig“ öffnet das MdbK dem künstlerischen Nachwuchs das Haus und bietet ihm die Möglichkeit, sich im fünfwöchigen Wechsel im Zündkerzen-Hof im Erdgeschoss zu präsentieren. „CONNECT Leipzig #1“ fand mit großem Erfolg vom 14. März 2018 bis 24. März 2019 statt. Insgesamt konnten zehn Künstler/-innen ihre erste institutionelle Einzelausstellung realisieren. Das MdbK setzt dieses außergewöhnliche Ausstellungsformat, das sich dezidiert der Förderung junger Künstler/-innen verschrieben hat, nun als Biennale fort.

    Mit „CONNECT Leipzig #2“ erhalten acht Künstler/-innen die Möglichkeit, sich im Museum für jeweils einen Monat mit einer Einzelausstellung zu präsentieren. Die Ausstellungsfläche im Zündkerzenhof mit 160qm Grundfläche ist eintrittsfrei zugänglich.

    Bewerben konnten sich Künstler/-innen der Gattungen Malerei, Fotografie, Druckgrafik, Zeichnung, Skulptur, Installation, Medienkunst und Performance. Die Bewerber/-innen dürfen nicht älter als 32 Jahre sein und müssen einen künstlerischen Bezugspunkt zu Leipzig aufweisen.

    Die Jury – Rita Kersting (stellvertretende Direktorin, Museum Ludwig Köln), Sarah Merten, (Kuratorin zeitgenössische Kunst, Kunstmuseum Bern), Benno Tempel (Direktor, Gemeentemuseum Den Haag) und Marcus Andrew Hurttig (Kurator moderne und zeitgenössische Kunst, MdbK) – hat aus über 120 Bewerbungen acht Positionen für „CONNECT Leipzig #2“ nominiert:

    Eric Swars. 2020: 29.10.–06.12.2020
    Johanna Terhechte. 12:01: 17.12.2020–24.01.2021
    Isabell Schulte. part I-VII : 04.02.–07.03.2021
    Matthias Garff. Gartenvögel: 18.03.–25.04.2021
    Felicitas Faessler*: 06.05.–13.06.2021
    Oscar Lebeck*: 24.06.–01.08.2021
    Felix Amerbacher*: 12.08.–19.09.2021
    Anna Nero / Malerei*: 30.09.–07.11.2021

    *Ausstellungstitel noch in Arbeit

    ERIK SWARS. 2020

    Für die Auftaktausstellung hat Erik Swars (*1988) eine komplexe Rauminstallation realisiert. Fotografien aus dem sozialen Umfeld des Künstlers und monochrome Farbflächenmalereien sind zu sehen, die den Ausblick auf die ‚sichtbare Wirklichkeit‘ verweigern. Den Schwerpunkt bildet eine Videoarbeit aus vier Röhrenfernsehern, die jeweils Livebilder von internationalen Wetterstationen streamen.

    Die so entstehende dystopische Raumwirkung scheint angesichts aktuellen Mobilitätseinschränkungen weniger in der Zukunft als in der Gegenwart verankert zu sein. Im Spätherbst 2020 werden Weltfragmente in den Ausstellungsraum geholt.

    PUBLIKATION

    Ein Katalog dokumentiert alle zehn Ausstellungen der ersten Folge von „CONNECT Leipzig“. Der von Alfred Weidinger und Marcus Andrew Hurttig für die Stadt Leipzig herausgegebene Band mit 140 Seiten und zahlreichen Abbildungen ist im Museumsshop für 15,70 € erhältlich.

    FÖRDERUNG

    „CONNECT Leipzig #2“ wird unterstützt von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächs. Landtags beschlossenen Haushaltes) und der BMW Niederlassung Leipzig.

    ERÖFFNUNG

    Mittwoch, 28.10.2020, 16–20 Uhr (soft opening) Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir darum, eventuelle Wartezeiten für den Besuch einzuplanen.

    ÖFFNUNGSZEITEN/EINTRITT

    Di und Do–So 10–18 Uhr, Mi 12–20 Uhr, Mo geschlossen
    Feiertage 10–18 Uhr (24. & 31.12.2020 geschlossen)
    Eintritt CONNECT Leipzig frei
    Tagesticket MdbK 10 € / ermäßigt 7 €
    bis zum vollendeten 19. Lebensjahr Eintritt frei
    am 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige