17.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 26. Oktober 2020

Im Oktober keine Nofretete im Ägyptischen Museum

Mit Rücksicht auf die aktuelle Corona-Entwicklung in Leipzig sagt das Ägyptische Museum-Georg Steindorff- der Universität Leipzig sämtliche nicht-wissenschaftliche Veranstaltungen ab, so auch die vier dort geplanten Vorstellungen der Musikalischen Komödie Leipzig am 27., 28., 29. und 30.10.2020. Diese Aufführungen der Operette „Prinzessin Nofretete“ in den Räumen des Ägyptischen Museums sollen aber zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt werden.

Zum Geburtstag gibt’s Eis: Icefighters erhalten Zulassung für Spielbetrieb und Mietvertrag für Kohlrabizirkus

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 84, seit 23. Oktober im HandelEinen 10. Vereins-Geburtstag stellt man sich schon ziemlich toll vor: Party-Hütchen, Luftschlangen und immer eine handbreit Sekt im Glas. Viele Gäste, beschwingte Festreden und der verklärte Blick auf die zurückliegenden Jahre. Auf all das mussten die Icefighters Leipzig in diesem Jahr leider verzichten. Corona und der ungewisse Blick in die Zukunft sprengten die schönsten Party-Pläne.

Immatrikulationsfeier findet ausschließlich digital statt

Der Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Christian Tietje hat heute gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand im Pandemiestab der Stadt Halle entschieden, dass die Immatrikulationsfeier für die neuen Studierenden der Universität am morgigen Dienstag, 27. Oktober, nicht in Präsenz in der Händel-Halle stattfinden wird, sondern ausschließlich digital. 14 Uhr läuft der Livestream auf dem YouTube-Kanal der Uni: https://www.youtube.com/user/UniHalleMLU.

Forum für Freiheit und Bürgerrechte: Beirat startet digital

Der wissenschaftliche Beirat zur Entwicklung des Forums für Freiheit und Bürgerrechte hat heute seine Arbeit aufgenommen. Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens musste die konstituierende Sitzung teilweise digital mit über Livestreams zugeschalteten Mitgliedern abgehalten werden.

CDU-Fraktion fordert weitere Aussetzung der Gästetaxe

Gemäß Ratsbeschluss vom 28.05.2020 wird die Gästetaxe in Leipzig bis zum 31.10.2020 nicht erhoben. Angesichts der aktuellen Pandemie-Entwicklung fordert die CDU-Fraktion eine weitere Aussetzung. Fraktionsvorsitzender Frank Tornau: „Wir erwarten vom Oberbürgermeister, dass er noch in dieser Woche eine Eilentscheidung trifft, um die Erhebung der Gästetaxe für den Monat November auszusetzen. Über eine darüber hinaus gehende Aussetzung sollte der Stadtrat in der Ratssitzung am 11. November entscheiden.“

Mehr Männer in Kitas – Anzahl steigt weiter

„Die Anzahl der Männer in sächsischen Kindertageseinrichtungen steigt weiter an. Derzeit arbeiten 3.538 Erzieher in unseren Einrichtungen, damit ist der Anteil von 1,5 auf 9,3 Prozent gewachsen“, freute sich Kultusminister Christian Piwarz, der auf die steigenden Zahlen seit 2006 hinwies. Sachsen liegt damit über dem Bundesdurchschnitt, der bei 7 Prozent liegt.

++Fällt aus++ Biodiversität trotz Landwirtschaft? Biodiversität und Landwirtschaft!

Update 26. Oktober: Die Veranstaltung fällt coronabedingt aus und wird voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Was bedeutet Vielfalt in der Landwirtschaft, warum fehlt sie oft und wie erreichen wir wieder vielfältige Kulturlandschaften? Das Projekt „Biotopverbund Leipzig Nord” zeigt am 28. Oktober einen ungewöhnlichen, jedoch beispielgebenden Weg zum Wohle der Artenvielfalt auf. In dem Gemeinschaftsprojekt arbeitet der NABU Leipzig zusammen mit verschiedenen Partnern aus Industrie, Land- und Forstwirtschaft an der Erfassung der aktuellen Biodiversität und der Ableitung und Umsetzung fördernder Maßnahmen.

Gab es Kelten in Sachsen?

2018 entdeckte ein freiwilliger Helfer auf einer Ausgrabung in Pirna-Pratzschwitz eine kleine archäologische Sensation: Ein keltisches Schmuckensemble, das es – streng genommen – gar nicht auf sächsischen Boden geben dürfte, denn die Kelten lebten hier gar nicht. Wer also vergrub vor etwa 2.500 Jahren diese Schmuckstücke, denen mit Fug und Recht eine herausragende handwerklicher Qualität bescheinigt wird?

Montag, der 26. Oktober 2020: Einigung im Tarifstreit und ein plötzlicher Tod

In Sachsen hat es heute viele Reaktionen auf Nachrichten von der Bundesebene gegeben. Während die Einigung bei den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst für Erleichterung sorgte, rief der unerwartete Tod des SPD-Politikers Thomas Oppermann parteiübergreifend Bestürzung hervor. Außerdem: Leipzig hat eine Online-Umfrage zur Markthalle gestartet. Die L-IZ fasst zusammen, was am Montag, den 26. Oktober 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war.

Corona-Virus: Aktuell 492 bestätigte Fälle (Stand am 26. Oktober 2020 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 492 (+ 17 zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Darunter sind 129 Personen, die aktuell mit dem Virus Covid-19 infiziert sind. In den vergangenen Tagen sind zwei Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Somit steigt die Zahl der Todesfälle im Landkreis Leipzig auf sechs. In Quarantäne befinden sich derzeit 700 Personen. In Quarantäne befinden sich derzeit 517 Personen.

Kontrollen der Bundespolizei endeten in der JVA

Heute Morgen kurz nach sechs fiel den Beamten der Bundespolizei Leipzig ein 43-Jähriger im Leipziger Hauptbahnhof durch sein Verhalten auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Leipziger von der Staatsanwaltschaft Leipzig mit Haftbefehl wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gesucht wurde.

Angeschlossenes Fahrrad „eingekauft“

Mit einem Einkaufswagen war gestern Mittag ein 46-Jähriger auf besonderer „Einkaufstour“ am Leipziger Hauptbahnhof unterwegs. Der Mann ging an vielen dort abgestellten Fahrrädern vorbei. Plötzlich nahm er ein angeschlossenes Rad und legte es auf seinen Einkaufswagen. Allerdings wurde er bei seinem Einkauf beobachtet und die Bundespolizei Leipzig informiert.

Weltrekorde am laufenden Band: Marcus Schöfisch attackiert den 50-Kilometer-Rekord auf dem Laufband

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 84, seit 23. Oktober im HandelDas große Ziel von Marcus Schöfisch war es, sich dieses Jahr auf der Marathonstrecke für die Olympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren. Dann kam Corona und alles ganz anders. Der Langstreckenläufer musste sein Trainingslager in Südafrika abbrechen und Mitte März vorzeitig nach Leipzig zurückkehren. Aus sportlicher Sicht war die Enttäuschung groß, denn bereits im Vorjahr musste der Deutsche Meister von 2016 verletzungs- und krankheitsbedingt auf Marathon-Wettkämpfe verzichten.

Ausgezeichneter kritischer Journalismus: Zwei Mal Unterstützung für Leipziger Journalisten durch die Otto-Brenner-Stiftung

Am 17. November zeichnet die Otto-Brenner-Stiftung wieder herausragende Leistungen für kritischen Journalismus aus. Diesmal gehen zwei Auszeichnungen an Journalisten aus Leipzig. Beide konnten wir mit ihren Büchern schon in der L-IZ vorstellen. Die Preisverleihung findet aufgrund der Corona-Pandemie am 17. November in Berlin ohne Publikum statt – sie wird für alle Interessierten ab 18 Uhr im Livestream über die Internetseiten der Stiftung zu verfolgen sein.

„Gohlis 2021 – Mobilität einst und jetzt“: Der neue Kalender ist da!

Zwölf Monate Gohliser Verkehrsgeschichte in Bild und Text bietet der neue Kalender des Bürgervereins für das kommende Jahr. Der Kalender wird mit einigen Details seine Käufer überraschen – so dürfte nicht jedem bekannt sein, dass 1884 in Gohlis eine der ersten Radrennbahnen Mitteldeutschlands eingeweiht wurde. Oder in den Bleichert-Werken nicht nur Seilbahnen, sondern auch Elektrofahrzeuge produziert wurden, darunter ab 1923 die weltweit patentierte „Eidechse“.

Holzungen an der Großen Röder – In Radeburg werden Hochstubben beseitigt

Vom 26. bis 30. Oktober 2020 werden an der Großen Röder in Radeburg (Landkreis Meißen) zehn Baumstümpfe, sogenannte Hochstubben, beseitigt. Damit kommt die Landestalsperrenverwaltung Sachsen ihrer Verkehrssicherungspflicht nach. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich aus rund 6.000 Euro, finanziert aus Mitteln des Freistaates Sachsen.

Polizeibericht 26. Oktober: 10-Jähriger angegriffen, Pkw kollidiert mit Linienbus, Schwerer Raub

Gestern Abend drangen Unbekannte über ein Fenster in die Verkaufsräume eines Supermarktes ein+++In der Zeit vom 24.Oktober 2020 zum 25. Oktober 2020 wurde eine gemeinsame Kontrolle Polizei und der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) durchgeführt+++Gestern Abend kam es zu einem Raub in Hartmannsdorf-Knautnaundorf.

Zwickau unterzeichnet Vereinbarung zu ASSKomm und gründet kommunalen Präventionsrat

Im Beisein von Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller unterzeichneten heute die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Dr. Pia Findeiß, der Leiter der Polizeidirektion Zwickau, Polizeipräsident René Demmler, und die stellvertretende Geschäftsführerin des Landespräventionsrates (LPR), Anja Herold-Beckmann, eine Kooperationsvereinbarung zur Allianz Sichere Sächsische Kommunen (ASSKomm).

3,8 Millionen Euro für Gedenkstätte Chemnitz-Kaßberg

Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch hat heute (26. Oktober) einen Fördermitteilbescheid an den Verein „Lern- und Gedenkort Kaßberg-Gefängnis“ in Chemnitz übergeben. Mithilfe der Mittel soll im Hafttrakt B des ehemaligen Gefängnisses eine Gedenkstätte entstehen.

Ausstellung: CONNECT Leipzig #2

Mit „CONNECT Leipzig“ öffnet das MdbK dem künstlerischen Nachwuchs das Haus und bietet ihm die Möglichkeit, sich im fünfwöchigen Wechsel im Zündkerzen-Hof im Erdgeschoss zu präsentieren. „CONNECT Leipzig #1“ fand mit großem Erfolg vom 14. März 2018 bis 24. März 2019 statt. Insgesamt konnten zehn Künstler/-innen ihre erste institutionelle Einzelausstellung realisieren. Das MdbK setzt dieses außergewöhnliche Ausstellungsformat, das sich dezidiert der Förderung junger Künstler/-innen verschrieben hat, nun als Biennale fort.

Aktuell auf LZ