6.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Eisenbahnstraße und Am Lene-Voigt-Park: Infoveranstaltung zur Umsetzung der Sozialen Erhaltungssatzungen

Mehr zum Thema

Mehr

    Um die „Sozialen Erhaltungssatzungen Eisenbahnstraße und Am Lene-Voigt-Park“ geht es am Donnerstag, 5. November, von 18 bis 19.30 Uhr im Offenen Freizeittreff Rabet in der Eisenbahnstraße 54. Das Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung lädt alle Interessierten zur Präsenzveranstaltung in kleinem Rahmen sowie parallel online als Livestream auf leipzig.de/soziale-erhaltungssatzung ein.

    Zu berücksichtigen sind die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Um persönlich vor Ort teilnehmen zu können, müssen sich Interesseierte vorab telefonisch anmelden. Dies ist vom 27. bis 30. Oktober zwischen 9 un16 Uhr möglich unter 0341 123-5446.

    Aufgrund eines Ratsbeschlusses gelten für sechs Gebiete in Leipzig seit dem 5. Juli 2020 Soziale Erhaltungssatzungen. Das Ziel einer solchen städtebaurechtlichen Satzung besteht darin, die ansässige Bevölkerung vor Verdrängungsprozessen zu schützen, die vor allem durch bestimmte Modernisierungsmaßnahmen an Wohngebäuden und in Wohnungen verursacht werden.

    Vorhandener Wohnraum darf in Sozialen Erhaltungsgebieten nicht in einer Weise verändert werden, dass er für die im Gebiet ansässigen Bevölkerungsgruppen nicht mehr geeignet ist. Darum müssen bauliche Änderungen und Nutzungsänderungen sowie Rückbauvorhaben vorab seitens der Stadt genehmigt werden.

    Während der Veranstaltung können vor Ort und im Chat Fragen zu den Sozialen Erhaltungssatzungen an das Podium gerichtet werden. Die Podiumsteilnehmer des Amtes für Wohnungsbau und Stadterneuerung, der Landesweiten Planungsgesellschaft mbH und des Mietervereins Leipzig e.V. informieren und beantworten Fragen zu den Gründen für die Sozialen Erhaltungsgebiete, zum Leipziger Ausbaustandard und der Abgrenzung von Sozialen Erhaltungssatzungen zum Mietrecht.

    Weitere Infoveranstaltungen folgen am 10. November zu den Gebieten Connewitz im Werk 2, am 19. November zur Erhaltungssatzung Alt-Lindenau im Haus der Stadtmission sowie am 1. Dezember zum Gebiet Eutritzsch im Kulturhaus Eutritzsch. Weitere Informationen gibt es online unter www.leipzig.de/soziale-erhaltungssatzung.de.

    „Vergessene“ Häuser in Leipzig: Impressionen des Verfalls + Bildergalerie, Update 13.10.2020 & Übersichtskarte

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ