Die bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Claudia Maicher lädt zur Eröffnung der Ausstellung „Leibresonanz“ mit Werken der ägyptisch-deutschen Künstlerin Mirette Bakir am 13. September ab 19 Uhr in den GRÜNEN Raum am Kanal ein. Umrahmt wird die Vernissage von einer Einführung durch Petra Kießling, Vorsitzende vom GEDOK Mitteldeutschland e.V., sowie einem musikalischen Beitrag der Pianistin Alia Kheirbek.

In ihren Bildern verhandelt Mirette Bakir die Schmerzgestalten und -geschichten in der Kunstgeschichte und sucht nach einer Brücke zur heutigen Welt. Ihre Bilder zeigen die Erfahrung, dass uns mit dem Vertrauensverlust in unser körperliches Gerüst auch das Vertrauen in die Welt, der Sinn, die Sinnlichkeit und das Geborgensein in der eigenen Haut abhanden kommen. Ihre Malerei versteht sie als Gegenkraft, die genau das beschwört, was uns am meisten das Gefühl verschafft, in der Welt zu sein und zugleich am meisten bedroht ist: unser leibliches Selbst.

Die Ausstellung ist vom 14. September bis 11. Oktober werktags von 10 bis 15 Uhr im GRÜNEN Raum am Kanal, dem Abgeordnetenbüro von Claudia Maicher in der Zschocherschen Str. 59, zu sehen. Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Leipzig ist die Künstlerin an zwei Nachmittagen am 27. und 29. September in der Ausstellung persönlich anzutreffen (jew. 15-18 Uhr). Der Eintritt ist frei. Weitere Infos zur Ausstellung unter www.claudia-maicher.de.

Wir freuen uns über Ihr Interesse sowie eine Ankündigung der Veranstaltung!

Vernissage zur Ausstellung „Leibresonanz“ von Mirette Bakir
Datum: Dienstag, 13.09.2022
Uhrzeit: 19 Uhr
Ort: GRÜNER Raum am Kanal, Zschochersche Str. 59, 04229 Leipzig

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar