13.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Kunterbuntes Marktgetümmel am Fuße des Fockebergs

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Es wird wieder bunt im Leipziger Süden. Am 18. Juli veranstaltet das Soziokulturelle Zentrum die naTo den Fockebergmarkt und lädt ab 11.00 Uhr Groß und Klein zum Schlendern, Stöbern und Verweilen ein. Pandemiebedingt ist es bereits das zweite Mal in Folge, dass der Fockebergmarkt allein an die Stelle des Prix de Tacot, des Leipziger Seifenkistenrennens, tritt.

    Dass an jenem Sonntag keine Seifenkisten den Berg heruntersausen, schmälert den Unterhaltungswert der Veranstaltung aber keineswegs. Denn, wenn Markttreiben und kulinarischer Genuss auf Bühnenunterhaltung und spannende Mitmach-Aktionen treffen, sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

    Mit der Unterstützung des Werk 2 ist erneut ein vielfältiges Marktangebot entstanden. Neben kleinen Schätzen der regionalen Kunst-, Handwerks- und Kreativszene, sorgt ein Speiseangebot, das Veganer/-innen und Bratwurstliebhaber/-innen gleichermaßen abholt, für das leibliche Wohl. Ähnlich abwechslungsreich geht es auf der Marktbühne zu. Während Theater, Tanz, Artistik und Live-Musik den Hunger nach Kultur stillen, sorgen zahlreiche Mitmach-Aktionen und Wettbewerbe dann doch noch für einen Hauch Seifenkisten-Renn-Atmosphäre.

    Geplant sind vier ganz unterschiedliche Aktionen. Da wäre zum einen der Kreativstand nahe der Bühne, an dem die kleinsten Gäste nicht nur Masken verzieren und Buttons herstellen, sondern mit selbstgemalten Bildern auch am Malwettbewerb teilnehmen können.

    Geschicklichkeit ist beim Bühnen-Hindernissparcour, dem ParcoursRitt, gefragt, denn hier gilt es Miniatur-Seifenkisten durch knifflige Schikanen zu lenken. Genauso verrückt wie der Titel vermuten lässt, geht es beim Spiel Harzer Achsen-Roller zu, das dem Publikum dann doch noch eine Abfahrt beschert. Für die Fockeberg Rallye geht es für die Teilnehmer/-innen runter von der Bühne und rein in die Natur.

    Ein Orientierungslauf schickt Familien und alle, die sich als solche verstehen (mind. ein Erwachsener und ein Kind) einmal quer über den Berg. Neben Ruhm und Anerkennung warten bei allen vier Wettbewerben tolle Preise auf die Gewinner/-innen. Durch das Bühnengeschehen führen dabei auf bekannt fröhliche Art und Weise Valerie Geels und Andrea Höhn.

    Für ein unbeschwertes und doch sicheres Vergnügen werden beim Fockebergmarkt erneut einige Corona-Maßnahmen zu beachten sein. Um die Anzahl der Besucher/-innen überblicken zu können, werden drei Einlasszonen errichtet, an denen über die jeweils geltenden Corona-Regeln aufgeklärt wird. Überall dort, wo ein Mindestabstand von 1,5 m unterschritten wird, ist eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen.

    Sollte die Inzidenz am Veranstaltungstag über 10 liegen, werden an den Einlasszonen außerdem die Kontaktdaten der Besucher/-innen erfasst. Dies erfolgt bevorzugt über die Corona Warn-App oder in analoger Form. Die erhobenen Daten werden nach Ablauf der vorgegebenen Aufbewahrungsfrist von vier Wochen vollständig vernichtet.

    Seit über 20 Jahren findet der Markt am Fuße des Fockebergs parallel zum Prix de Tacot, dem Leipziger Seifenkistenrennen, statt. In diesem Jahr steht der vom naTo e.V. organisierte Fockebergmarkt pandemiebedingt bereits das zweite Mal für sich allein. Der Verein betreibt auch das Soziokulturelle Zentrum „die naTo“ am Leipziger Südplatz und ist für die Ausrichtung außergewöhnlicher Live-Konzerte in den Bereichen Jazz und neue Musik sowie für die Förderung von Theaterprojekten, Nachwuchskünstler/-innen und soziokulturellen Projekten jenseits des Mainstreams bekannt.

    Weitere Infos unter: http://nato-leipzig.de | http://seifenkiste.nato-leipzig.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige