2.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Andreas Höll: Am Ende des Schattens – Lesung und Gespräch

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Berlin in den dreißiger Jahren. Der britische Korrespondent Segal Dolphin schreibt eine Reportage über ein Berliner Forschungsinstitut, an dem „Rassenhygieniker“ die „Eingeborenen“ im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika vermessen. Als ihm eines Abends die geheimnisvolle Dodo begegnet, wird daraus der Beginn einer aufreibenden Amour fou.

    In Am Ende des Schattens, einer Mischung aus historischem, Liebes- und Künstlerinnenroman, erzählt Andreas Höll atmosphärisch dicht von den widersprüchlichen Auswirkungen der deutschen Kolonialgeschichte nach dem Ersten Weltkrieg.

    Moderation: Anna Neuhaus (Filmemacherin und Produzentin)
    Musik: Vibes & Strings

    Fr, 26. November 2021, 19 Uhr
    Museum der bildenden Künste Leipzig
    Eintritt: 10 € / erm. 5 €

    Es gilt bei der Veranstaltung die 2-G-Regelung.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige