Am Sonntag, dem 22. Mai 2022, findet es wieder statt – das Straßenfest am Connewitzer Kreuz. Zum 29. Mal wird zwischen 11.00 und 18.00 Uhr ein vielfältiges Programm auf der open-air-Bühne an der Brandstraße und in der Paul-Gerhardt-Kirche geboten.

Zudem laden 120 Stände auf der Selneckerstraße zum Schauen, Kaufen und kreativen Mittun ein. Dutzende Vereine und Initiativen werden über ihre Arbeit berichten. Ergänzt um ein kulinarisches Angebot werden am Straßenfest-Sonntag jährlich mehrere tausend Besucherinnen und Besucher nach Connewitz gelockt.

Höhepunkte werden ein Kinder-Musical in der Kirche (14 Uhr), Konzerte, der Auftritt von Artisten und die legendäre Kaffeetütenmodenschau sein. Unter dem Motto: „Brücken bauen“ geht es in diesem Jahr um Begegnungen ohne Schranken und ein von Vielfalt geprägtes Miteinander. „Wir sind glücklich, dass es nach zwei Jahren Pandemie-Pause nun endlich wieder ein Straßenfest geben wird“, so Thomas Noack vom ehrenamtlichen Vorbereitungskreis: „Das Fest ist mittlerweile eine kulturelle Institution, die aus unserem Stadtteil nicht mehr wegzudenken ist.“

Das Straßenfest geht zurück auf eine Initiative von Pfarrer Heiner Böhme. Er hatte nach einem Gottesdienst Tische und Stühle vor die Gethsemanekirche in Lößnig gestellt. Dies war die Ausgangsidee für ein Fest verschiedener Kirchgemeinden des Leipziger Südens mit Anwohnerinnen und Anwohnern, das seit 1992 in Connewitz alljährlich an einem Maisonntag organisiert wird.

Das genaue Programm finden sie unter: https://www.connewitzerstrassenfest.de/

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar