Artikel vom Mittwoch, 21. Oktober 2015

Neonazis greifen zurückkehrende Demonstranten an

Nachspiel wegen PEGIDA im Leipziger Hauptbahnhof: Antifa-Aktivisten glauben Messerangreifer identifiziert zu haben

Screen Video

Die Polizei kann zu den Auseinandersetzungen in und um den Hauptbahnhof in der Nacht von Montag auf Dienstag bisher wenige Erkenntnisse mitteilen. Man ermittele gegen Unbekannt. An anderer Stelle glaubt man unterdessen bereits fündig geworden zu sein. Zu dem Angriff mit einem Messer auf eine Reisegruppe, die gegen PEGIDA demonstriert hat, spekulieren nun Antifa-Aktivisten über den Täter. Anhand von Bildermaterial soll es sich dabei um einen bekannten Neonazi handeln, der in den 90er Jahren aktiv in der Szene war. Anmelden und weiterlesen.

Notruf ignoriert, Gewaltopfer attackiert, Täter laufen lassen

PEGIDA-Jubiläum: Linke kritisieren polizeilichen Umgang mit Gewaltopfern

Foto: Martin Schöler

Nach der PEGIDA-Großdemonstration am vergangenen Montag rückt das Einsatzhandeln der Polizei in den Fokus. Die Linksfraktion berichtet von Übergriffen auf Medienvertreter, die anwesende Beamte sehenden Auges toleriert haben sollen. Die queere Politaktivistin Patsy l'Amour laLove berichtete im Internet, die Polizei sei ihr nicht zu Hilfe geeilt, als sie in der Dresdner Innenstadt von PEGIDA-Sympathisanten bedroht wurde. Anmelden und weiterlesen.

HMT: Feierliche Investitur des neuen Hochschulrektors Prof. Martin Kürschner

Mit einer feierlichen Investitur wurde Prof. Martin Kürschner (62) heute (Mittwoch, 21.10.2015) in das Rektorenamt der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig eingeführt. Grußworte überbrachten Uwe Gaul, Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK), Michael Faber, Bürgermeister und Beigeordneter für Kultur der Stadt Leipzig und Prof. Dr. Martin Ulrich, Vorsitzender der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen. Auch Altmagnifizenz Prof. Robert Ehrlich, von 2006 bis 2015 Rektor der HMT Leipzig und jetzt Rektor der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin, sprach Worte zur Amtsübergabe. Prof. Martin Kürschner hielt zudem seine Antrittsrede. Weiterlesen.

Reclams Kosmos in der Hochschulbibliothek

HTWK Leipzig und Verein Literarisches Museum zeigen Fortsetzung der Ausstellung über Reclams Universal-Bibliothek in Leipzig

Zusammen mit dem gemeinnützigen Verein "Literarisches Museum" zeigt die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) ab 3. November die Ausstellung "Reclams Kosmos. Zeugnisse eines universalen Programms (Zweiter Teil: Zeitraum von 1945 bis 2006 in Leipzig)". Die Ausstellung wird am 3. November 18 Uhr im Foyer der Hochschulbibliothek, Gustav-Freytag-Straße 40, mit einer Führung eröffnet. Zu sehen ist sie bis zum 23. Dezember während der Öffnungszeiten. Weiterlesen.

Angst vor religiöser Vielfalt? – Diskussionsveranstaltung am 24. Oktober

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse des Architektur-Wettbewerbs für den geplanten Neubau einer Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde in Leipzig-Gohlis (Georg-Schumann-Straße/ Ecke Bleichertstraße) treten Fragen um religiöse und kulturelle Vielfalt wieder verstärkt in das Zentrum des öffentlichen Interesses. Dazu der Vorsitzende des Bürgervereins Peter Niemann: "Als Bürgerverein ist es uns wichtig, dass man über solche Entwicklungen im Stadtteil und den Islam als Religion auch redet. Unsere Diskussionsveranstaltung am kommenden Samstag soll dazu als Plattform des Dialogs dienen." Weiterlesen.

Drei Auszeichnungen werden in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen

DOK Leipzig vergibt Preise in Höhe von 75.500 Euro

DOK Leipzig vergibt in diesem Jahr 19 Auszeichnungen in einem Gesamtwert von 75.500 Euro. Damit gehört das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm zu den bestdotierten Dokumentarfilmfestivals in Europa. In diesem Jahr werden bei dem Festival drei neue Preise vergeben: Der Young Eyes Film Award (dotiert mit 2.000 Euro), der Publikumspreis DOK Neuland Audience Award und eine Goldene Taube für den besten deutschen Kurzfilm (dotiert mit 5.000 Euro). Insgesamt vergibt DOK Leipzig sieben Goldene und eine Silberne Taube. Weiterlesen.

Polizeibericht, 21. Oktober: Außenspiegel abgetreten, Munition gestohlen, Tasche weg

Foto: L-IZ.de

In der der Bernhard-Göring-Straße wurden heute Nacht von 27 geparkten Fahrzeugen jeweils die linken Außenspiegel abgetreten +++ In Wiederitzsch brach ein Einbrecher einen Waffenschrank auf und entwendete ca. 1.000 Patronen +++ Im Einkaufsmarkt verschwand die Tasche eines 75-Jährigen aus dem Einkaufswagen. Weiterlesen.

"Es sollen Kulturbegeisterte inspiriert werden"

Tanners Interview mit Peter Kiefer und Robert Edel von FERN.licht

Foto: privat

Die Welt ist ein Garten. Und dieser Garten sollte für alle Menschen offen stehen. Hiesige haben Reisefreiheit, das ist nicht überall so - und wenn dann Hiesige unterwegs sind, können sie auch etwas lernen. Wer sich selber organisiert auf die Strümpfe machen will, kann sich bei FERN.licht über Angebote informieren, wo die Welt interessant ist. Tanner sprach mit den beiden Organisatoren. Anmelden und weiterlesen.

Jetzt an Grippeschutzimpfung denken

Die Grippe ist eine Erkrankung der Atemwege, welche durch Influenzaviren ausgelöst wird. Influenzaviren werden sehr leicht durch kleinste Tröpfchen beim Niesen und Husten, aber auch beim Hände geben übertragen. Anzeichen für eine Virusgrippe sind ein plötzlich einsetzendes Krankheitsgefühl mit Fieber, Schüttelfrost, Kopf- und Gliederschmerzen und trockener Husten. Mit einer banalen Erkältung, die mit grippeähnlichen Beschwerden einhergeht und durch eine Vielzahl anderer Viren verursacht werden kann, hat sie nichts gemein. Weiterlesen.

Neubau einer Kindertagesstätte und einer Förderschule an der Alten Messe

Auf dem städtischen Grundstück an der "Alten Messe" nördlich der ehemaligen Messehalle 7, Curiestraße, soll in einem kompakten Neubau eine Kindertagesstätte in Kombination mit einer Förderschule errichtet werden. Dazu wurde in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters auf Vorschlag von Sozialbürgermeister Thomas Fabian der Planungsbeschluss bestätigt. Weiterlesen.

Weiteres Gelände in Leipzig-Mockau wird für die Unterbringung von Asylsuchenden vorbereitet

Auf zwei benachbarten Grundstücken westlich des ehemaligen Quellestandortes in Leipzig-Mockau wird mit der Vorbereitung zur Errichtung von 30 Leichtbauhallen für die Unterbringung von Asylsuchenden begonnen. Diese sollen zum 18. Dezember 2015 bezugsbereit sein. Jede der Hallen wird Platz für bis zu 50 Personen bieten. Weiterlesen.

Eine Ausstellung, in der man auch übernachten darf

In Halle 14 eröffnet am Freitag eine multimediale Ausstellung über die mögliche Utopie eines echten Europa

Foto: kunstundhelden - Agentur für neue Kunstkonzepte

Am Freitag, 23. Oktober, um 18 Uhr wird in der Halle 14 in der Baumwollspinnerei die Ausstellung „Europa / Eutopia - eine politische Ausstellung von CHTO” eröffnet. CHTO alias Camille de Toledo ist ein französischer Künstler, und was er zeigt, ist ein multimediales Ausstellungsprojekt, das eine positive Utopie von Europa mit der Realität konfrontiert. Anmelden und weiterlesen.

Lippmann: Nach den Ausschreitungen am Montag muss die Polizei Mittel der Gefahrenabwehr prüfen

PEGIDA – Grüne fordern Prüfung von Präventivmaßnahmen gegen Gewalttäter

Im Jahr 2015 hat es bisher keinerlei Präventivmaßnahmen gegen rechte Gewalttäter in Sachsen zur Verhinderung der Teilnahme an rassistischen Demonstrationen gegeben. Das geht aus der Antwort von Innenminister Markus Ulbig (CDU) auf eine Kleine Anfrage des Abgeordneten Valentin Lippmann (Grüne) hervor. Weiterlesen.

Ausbau Georg-Schumann-Straße in Wahren

Ersatzbusse für Straßenbahnlinie 11 am Samstag im Einsatz

Die Straßenbahnlinie 11 verkehrt am Samstag, dem 24. Oktober, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr wie angekündigt nur bis zur Ersatzendstelle Wahren. Zu dieser Zeit sind Ersatzbusse im Einsatz. Ab 25. Oktober verkehrt die Straßenbahnlinie 11 vorerst in Wahren wieder regulär zwischen Wahren und Schkeuditz. Zu einer weiteren Tagessperrung kommt es am Samstag, dem 7. November, ebenfalls von 8 bis 18 Uhr. Grund für die Einschränkungen ist der Ausbau der Georg-Schumann-Straße zwischen Linkel- und Auenseestraße. Weiterlesen.

Informationsstand in den Promenaden Leipzig Hauptbahnhof

„K-Einbruch“ – Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit …

"K-Einbruch" - Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit nimmt sich die Europameisterin im Rudern und Bundespolizistin Annekatrin Thiele am Freitag, den 23.Oktober von 14 bis 16 Uhr, in den Promenaden Leipzig Hauptbahnhof und am Samstag, den 24.Oktober von 14 bis 15 Uhr, zum Bahnhofsfest auf dem Museumsbahnsteig, um die Kampagne für effektiven Einbruchschutz zu unterstützen. Weiterlesen.

Ein Kammerspiel mit Musik

Almas Liebestod: Zum 50. Todestag von Alma Mahler-Werfel

Die letzte große Femme fatale, die skandalumwitterte Alma Mahler-Werfel starb 1964 in New York. Ihr Leben glich einem Roman; zahlreiche Geliebte, Ehegatten und Verehrer waren stets um sie. Am Ende begleitete sie jedoch nur noch ihre alte Vertraute Ida Gebauer, eine Krankenschwester aus Kleinkugel bei Halle an der Saale, die schon Almas Tochter Manon Gropius betreute. Geduldig ließ sie Almas Marotten über sich ergehen, auch wenn sie zeitweise am Rande des Nervenzusammenbruchs stand. Weiterlesen.

5. Messe für Alleinerziehende am 30. Oktober

Nicht nur der sichere Arbeitsplatz, sondern vielmehr eine geeignete Kinderbetreuung, ein stabiles Helfernetzwerk und die Suche nach Unterstützungsmöglichkeiten treiben alleinerziehende Frauen und Männer vor dem beruflichen Wiedereinstieg oft um. Um Eltern bei dieser Herausforderung zu unterstützen, lädt das Netzwerk "Durchstarten - Alleinerziehende in Leipzig" alle Interessierten am 30. Oktober 2015 zur 5. Informationsmesse für Alleinerziehende ein. Zentral gelegen und gut erreichbar ist die Obere Wandelhalle des Neuen Rathauses auch in diesem Jahr der Veranstaltungsort. Weiterlesen.

Tenor Falk Hoffmann und das Leipziger Barockorchester musizieren im Bach-Museum

Barockmusik „zum Leipziger Stadtjubiläum“

Foto: Bach-Museum Leipzig/Ensemble privat

Das Leipziger Barockorchester, Ensemble in residence des Bach-Museums Leipzig, präsentiert am Sonntag, dem 25. Oktober 2015, um 15 Uhr Barockmusik "zum Leipziger Stadtjubiläum". Es erklingen Werke, die einst von Studenten der Collegia musica in den Leipziger Kaffeehäusern gespielt wurden, darunter Instrumentalkompositionen von Johann Friedrich Fasch und Georg Philipp Telemann sowie Arien von Adam Krieger. Solist ist der Tenor Falk Hoffmann. Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Tageskasse erhältlich. Weiterlesen.