Artikel vom Samstag, 7. Januar 2012

Hacker-Angriff auf PC der Bürgermeisterin von Markranstädt: Wars die Wählergemeinschaft oder steckt mehr dahinter? + Update

Das riecht nach einem echten Politskandal. Nach den bisherigen Unruhen im Rathaus und der Kampfansage an die Bürgermeisterin durch die Freie Wählergemeinschaft, einen eigenen Kandidaten zu stellen, kommt Markranstädt einfach nicht zur Ruhe. Jetzt teilt die Stadtführung auch noch mit, dass es auf das E-Mail-Postfach der Bürgermeisterin Carina Radon offenbar Hacker-Angriffe gegeben habe. Weiterlesen

Bewegungsmelder Basketball: Es geht wieder los

Gerade eine Woche wird das Jahr 2012 alt sein, wenn die Basketballer der Uni-Riesen schon die ersten Gäste im neuen Jahr empfangen. Der TSV Tröster Breitengüßbach, seines Zeichens dürftiger Neunter, hat sich vor Jahresfrist vorgenommen, dass 2012 alles besser wird. Doch auch die Gastgeber brauchen die Punkte, denn in der Tabelle geht es eng zu.
Weiterlesen

Mehr Bänke, vier neue Lampen, neue Sträucher: Thomaswiese wird bis zum Mai wieder schön gemacht

Die Stadt nennt das Fleckchen Freiraum zwischen Petersstraße und Thomaskirchhof beharrlich "Grünfläche am Thomaskirchhof". Bei den Leipzigern und den jüngeren zumal ist es schlicht die "Thomaswiese". Hier darf man sich, wenn's warm ist, mitten in der City räkeln, abhängen, rumhängen, schwatzen. Und 2012 sogar auf frischem Grün, wenn alles gut geht. Die Bauarbeiten haben begonnen. Weiterlesen

Mit gutem Vorsatz ins neue Jahr: Rucolasalat mit flambierten Äpfeln

Vermutlich jeder Zweite hat sich für das neue Jahr vorgenommen, sich gesünder zu ernähren. Mehr Gemüse und Obst, dafür weniger Fleisch, Fett und Zucker. An sich sind das ja wahrlich gute Vorsätze, mit denen man das eigene Wohlbefinden deutlich stärken und den angefutterten Winterspeck zum Schmelzen bringen kann; ein wenig trist erscheint ein Leben ohne den Hochgenuss jedoch auch. Weiterlesen

Was es über die weiße Schönheit alles zu sagen gibt: Schritte im Schnee

Ein Blick aus dem Fenster, ein Blick aufs Thermometer - nein, nach Schnee sieht es nicht aus. Wer schneesüchtig ist, drängelt sich derzeit auf den Pisten in den Bergen. Wer Schnee liebt, geht wohl leer aus. Denn Schnee ist eigentlich etwas anderes - für Viele das Bild für Stille, Ruhe, Besinnung. Oder Gedichte. Jean-Michel Maulpoix hätte seinen Band Prosagedichte auch "Weiß" nennen können. Weiterlesen