8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 19. Juli 2012

„Mein Real-Madrid-Zug war Leipzig“: Lobinger über sein Engagement bei RB Leipzig – Sonntag Test gegen Großaspach

Hart, verhasst, schmerzhaft. Trainingscamps sind für keinen Sportler angenehm. Urlaub schon gar nicht. Eingezäunt von Bergen macht sich die RB-Elf in der Steiermark fit für die Regionalliga. Dort fordert sie nun des Trainers Ex-Team heraus.

Verfassungsgerichtshof hat geurteilt: Sachsens Staatsregierung muss Kleine Anfragen vollständig beantworten

Am Donnerstag, 19. Juli, stellte der Sächsische Verfassungsgerichtshof in Leipzig ganz offiziell fest, dass die sächsische Staatsregierung die Rechte der Abgeordneten Julia Bonk, Fraktion Die Linke, und Johannes Lichdi, Grüne-Fraktion, aus Art. 51 der Sächsischen Verfassung verletzt hat, weil sie eine Anfrage der beiden nicht beantwortet hatte. Es ging um die Errichtungsanordnung für eine Polizeidatenbank.

Fluglärm über Leipzig: Dialogforum Flughafen baut Dialog mit Nachbargemeinden aus

Das Dialogforum Flughafen Leipzig/Halle hat seine Kontakte mit benachbarten Kommunen ausgeweitet. Erstmals waren Halle, Taucha und Schkopau auf seiner jüngsten Sitzung vertreten. Nach Einschätzung mehrerer Mitglieder des Forums zeigen sich erste Resultate der Arbeit des Gremiums.

Der Stadtrat tagte: Lindenauer Hafen ohne Promenade und Beckenerweiterung, dafür aber endlich mit Wasseranbindung

Die Marina Leipzig-Lindenau muss Realität werden - koste es, was es wolle! Das vermitteln zumindest die wahnwitzigen Vorlagen, die der Leipziger Stadtrat in seiner Sitzung am 18. Juli beschließen musste. Zwar wurden schon Abstriche hingenommen, die Promenade wird einfach weggelassen und das Becken nicht erweitert, dennoch verschlingt das Prestigeobjekt Lindenauer Hafen immer noch Millionen.

150 Jahre IHK zu Leipzig: Jubiläumsausstellung zum Kramerschatz eröffnet

Am 2. August 2012 begeht die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig den 150. Jahrestag ihrer Gründung. Aus diesem Anlass findet vom 17. Juli bis 27. September 2012 im IHK-Hauptgebäude (Goerdelerring 5, 3. Etage) eine einzigartige, in dieser Form noch nie gezeigte Ausstellung statt. Seit Dienstag, 17. Juli, zeigt die Kammer ihren Schatz - den Kramerschatz.

Fluglärm über Leipzig: Eine Zuarbeit fürs Bundesverwaltungsgericht und zwei Bürgeranfragen

Am 3. und 4. Juli hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über den Planfeststellungsbeschluss "Ausbau Verkehrsflughafen Berlin-Schönefeld" verhandelt. Am 31. Juli will er sein Urteil verkünden. Und das könnte nicht nur für den Flughafen Berlin-Schönefeld Folgen haben, sondern auch für den Leipziger. Denn in Berlin wird deutlich, dass die Gesetzgebung den betroffenen Bürger eklatant ausschließen, wenn es um Entscheidungen über künftigen Fluglärm geht.

Media-Analyse fürs sächsische Radio: Wer wird bei der Befragung am Telefon überhaupt noch erreicht?

Nicht mal einen Hauch von einem Zweifel ließ die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. durchblicken, als sie am 10. Juli die neuen Zahlen zur Radio-Reichweite in Deutschland bekannt gab. Das tut sie alle halbe Jahre. Und die Zahlen verblüffen jedes Mal. Danach würden wochentags jeden Tag rund 59 Millionen Deutsche 199 Minuten Radio hören.

1.FC Lok vs. FC Fulham 0:4 – „Ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen“

Den Höhepunkt der Saisonvorbereitung hat Regionalligist 1. FC Lok mit Bravour bestanden. Die Jungs von Marco Rose verloren gegen den FC Fulham vor 5.012 Zuschauern (ausverkauft) nur mit 0:4 (0:2) und verteidigten das ganze Spiel über so gut, dass selbst Fulham Trainer Martin Jol zwischenzeitlich Angst um das Endergebnis hatte.

Markkleeberger Grüne schlagen Alarm: Motorboot-Lobby sichert sich freie Fahrt im Neuseenland

Die Markkleeberger Grünen sind alarmiert. Denn Sachsens Umweltminister Frank Kupfer will das Sächsische Wassergesetz novellieren. Und mit der Novelle werden - so ist es jedenfalls im Referentenentwurf des Gesetzes nachzulesen - gleich eine Reihe Seen im Leipziger Neuseenland für schiffbar erklärt. Im Klartext heißt das: Hier kann auch einschränkungslos mit dem privaten Motorboot gefahren werden. Eine nachhaltige Entwicklung des Neuseenlandes sieht anders aus.

RB-Profis im Trainingslager: 9:0 Kantersieg gegen Ausserland-Auswahl

Seit vorgestern weilen die Profis von RB Leipzig im Trainingslager in Bad Aussee (Österreich). Neben Kondition tanken, Laufwege einpauken und Torabschlüsse üben stand am Mittwoch das erste Testspiel auf dem Programm. Gegen eine Ausserland-Auswahl setzten sich die Rasenballer souverän mit 9:0 durch.

Wohnbestände der TLG Wohnen GmbH in Leipzig: Mieterbund Sachsen wird Mitglied bei der Wohnungsgenossenschaft FAIRWOHNEN

Der Mieterbund Sachsen ist ab sofort Mitglied der TreuhandliegenschaftsGenossenschaft FAIRWOHNEN. Das teilte der Mieterbund am Mittwoch, 18. April, mit. Ziel dieser von Politikern der Linksfraktion im Bundestag initiierten und gegründeten Genossenschaft ist es, die rund 11.500 Wohnungen der durch die Bundesregierung europaweit ausgeschriebenen Immobilienbestände der TLG Wohnen GmbH zu erwerben und dauerhaft eigenwirtschaftlich im Sinne der Mieter zu bewirtschaften.

Ein amtlicher Gruß aus dem Jahr 1955: Horst Wawrzynski übergibt dem Stadtmuseum ein paar erstaunliche Fundstücke

Da staunte Horst Wawrzynski nicht schlecht, als ihm zwei LVZ-Exemplare in etwas desolatem Zustand auf den Schreibtisch flatterten. Auf den gerasterten schwarz-weißen Titelbildern Stalin, Ulbricht und eine Massenkundgebung auf dem Karl-Marx-Platz. Da fühlte sich Leipzigs Polizeipräsident doch etwas seltsam. Die beiden Zeitungen waren bei Bauarbeiten im Führungszentrum der Polizeidirektion zum Vorschein gekommen.

Am Samstag, 21. Juli: Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

Am 21. Juli wird bundesweit der Menschen gedacht, die an oder in Folge ihres Drogenkonsums verstorben sind. In Leipzig findet dazu um 15 Uhr in der Nikolaikirche eine Andacht statt. Eltern, Angehörige, Betroffene und Hilfeeinrichtungen nehmen diesen Tag zum Anlass, auf die Not hinzuweisen, in der Betroffene und ihre Angehörigen leben.

Der Stadtrat tagte: Ein 5-Prozent-Beschluss

Wer den Debatten zu den schon sprichwörtlich gewordenen "5 Prozent für die freie Szene" aus dem Kulturetat der Stadt Leipzig aufmerksam folgte, konnte am 18. Juli 2012 der Negierung eines Stadtratsbeschlusses aus dem Jahre 2008 beiwohnen. Natürlich nur, wenn man genau hinsah und den Unterschied zwischen 2013 und 2015 kannte.

Aktuell auf LZ