Artikel vom Freitag, 19. Oktober 2012

Verzögerung und Irreführung der sächsischen Staatsregierung in Sachen NSU? Kopien der Banküberfall-Akten lagen offenbar vor

Sabine Friedel (SPD) hat ein paar wenige Zeilen für das Verhalten der sächsischen Staatsregierung und aus jeder kann man die Empörung förmlich herausspringen hören. Sie sitzt im NSU-Untersuchungsausschuss Sachsens und war in dieser Funktion ein halbes Jahr lang auf der Suche nach Arbeitskopien der LKA-Akten, welche die Banküberfälle von Uwe Mundlos und Uwe Bönhardt beinhalten. Haben wir keine, hieß es in Sachsen, wenden sie sich bitte an den Generalbundesanwalt. Weiterlesen

Leipziger OB-Wahlkampf: Zwei halbe Polizeipräsidenten, viele Kinder und eine gelenkte PR-Aktion

Am 12. Oktober 2012, es ist Drogenrazzia in der Stockartstraße mit polizeilichem Maximalaufgebot. Der noch genau bis zum heutigen 19. Oktober 2012 amtierende und so noch gar nicht beurlaubte Polizeipräsident und CDU-OB-Wahlkämpfer Horst Wawrzynski wird wenige Stunden danach gegenüber der Presse die Verantwortung für den Einsatz übernehmen. Fand ihn halt "total schiefgelaufen". Auch für die Erstürmung der Kita in der Biedermannstraße gab's bei den Kindern dann doch noch eine kleine Entschuldigungszeremonie. Allerdings nur für eilig geladene Presse. Weiterlesen

„Gegen Asylmissbrauch“: CDU und NPD in Sachsen fast auf einer Linie

Die NPD möchte wieder reisen. Am 1. November planen die Rechten Kundgebungen vor der Moschee in der Leipziger Roscherstraße und der geplanten Asylbewerberunterkunft in der Pittlerstraße. Weitere sächsische Städte sollen ebenfalls Ziele von Kundgebungen werden. Doch den Boden für die Schaudemos scheint auch die sächsische CDU zu bereiten. Innenexperte Volker Bandmann beklagte sich quasi punktgenau über einen zunehmenden Missbrauch des Asylrechts in Sachsen. Weiterlesen

Sachsen und der „NSU“: Auch der damalige Polizeipräsident von Chemnitz, Horst Wawrzynski, erinnert sich an nichts

Den meisten Leipzigern ist es gar nicht bewusst. Aber ihr eben noch amtierender Polizeipräsident und OBM-Kandidat der CDU, Horst Wawrzynski ist ein Akteur im sächsischen Kapitel des "NSU"-Dramas. Denn als Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe 1998 abtauchten, gingen sie erst einmal nach Chemnitz. Dort hieß der Polizeipräsident damals Horst Wawrzynski. Weiterlesen

Textilien statt Stahl: Wissenschaftler der HTWK Leipzig erforschen Bauelemente aus neuartigem Verbundwerkstoff

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) begann Anfang Oktober 2012 ein neues Forschungsprojekt: Zusammen mit den Fakultäten Bauingenieurwesen und Maschinenwesen der TU Dresden erforschen Architekten und Bauingenieure der HTWK Leipzig die Eigenschaften von Textilbeton, einem neuartigen Verbundwerkstoff, der eine deutlich bessere Ökobilanz hat als herkömmlicher Stahlbeton und außerdem neue architektonische Lösungen ermöglicht. Weiterlesen

Rechtsextremismus in Sachsen: Die Folgerungen aus einer Großen Anfrage der Grünen

Seit nun fast einem Jahr herrscht in Sachsen das große Rätselraten: Was wussten die staatlichen Ermittler über die drei in Zwickau abgetauchten Thüringer Neonazis, die sich selbst so großmäulig "Nationalsozialistischer Untergrund" nannten? Waren sie wirklich so ahnungslos, wie der Innenminister bis heute tut? - Oder versteckt sich hinter der amtlichen Ahnungslosigkeit schlicht eine falsche Strategie? Weiterlesen

Erste Ausstellung der Kustodie im neuen Augusteum: 180 Jahre flotter Wechsel am Augustusplatz

Der geplante Paukenschlag 2009, zum 600. Geburtstag der Uni Leipzig, ging ja bekanntlich daneben. Der neue Campus war nicht fertig. Das Paulinum wird erst mit fünfjähriger Verspätung im Dezember 2014 in Betrieb gehen. Die Leipziger und Leipzig-Besucher staunen trotzdem schon, wenn sie den eindrucksvollen Bau am Augustusplatz sehen. Und jetzt freut sich auch Rudolf Hiller von Gaertringen, der Kustos der Uni: Die Kustodie hat endlich wieder einen Ausstellungsraum. Weiterlesen

Abhör-Affäre und NSU: CDU und FDP lehnen Antrag auf Erklärung des Innenministers ab

CDU und FDP haben am Donnerstag, 18. Oktober, im Sächsischen Landtag den Dringlichen Antrag (Drucksache 5/10375) der Fraktionen von Linken und SPD abgelehnt, mit dem eine Erklärung des Innenministers Markus Ulbig (CDU) vor dem Parlament zu Abhörmaßnahmen gegen Mitglieder der Nazi-Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) und zur Informationspolitik der Staatsregierung verlangt wurde. Weiterlesen

Netznutzungsentgelte für 2013: Netz Leipzig GmbH kündigt Steigerung um 15,8 Prozent an

Die Netz Leipzig GmbH, Betreiberin des Strom- und Gasnetzes in Leipzig, hat ihre vorläufigen Netznutzungsentgelte für das Jahr 2013 veröffentlicht. Entgegen verschiedener Medienberichte liegen diese nicht bei über 20 Prozent, betont das Unternehmen, sondern deutlich darunter. Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 1.800 kWh werden die Netznutzungsentgelte um voraussichtlich 15,8 Prozent steigen. Weiterlesen

Frühe Luftbilder einer faszinierenden Großstadt: Über den Dächern von Leipzig

Foto: Ralf Julke

Und jetzt bitte ein Bildband mit Luftaufnahmen von Leipzig im Jahre 1212 ... Man kann ja Wünsche bekommen. 1822 ist möglich. Da müsste sich das Stadtgeschichtliche Museum nur dazu aufraffen, das faszinierende Stadtmodell von Johann Christoph Merzdorf, das im Alten Rathaus steht, mit einer Mini-Drohne abzufotografieren. Ansonsten beginnt die Leipziger Luftbildfotografie vor 100 Jahren. In Schwarz-Weiß. Weiterlesen