Artikel vom Montag, 12. Oktober 2015

Journalist umgeschubst

LEGIDA-Teilnehmer greifen wieder an

Mitten in der Bedrängnis - aus der Gruppe der Legida-Demonstranten löst sich ein Teilnehmer heraus und greift den Fotojournalist an. Foto: L-IZ.de

Wieder haben Teilnehmer der fremdenfeindlichen GIDA-Bewegung Journalisten angegriffen. Am Montagabend bedrängten eine Gruppe von Teilnehmern mehrere Fotojournalisten. Ein circa 50 bis 60-jähriger LEGIDA-Teilnehmer rannte anschließend einen Fotografen um. Ernsthafte Verletzungen zog sich der Journalist nach bisherigen Informationen nicht zu. Weiterlesen

ÖPNV in Leipzig

Leserbrief zum Artikel Aus Leipziger Sicht müsste die Linie 9 nach Markkleeberg nicht eingestellt werden

Bald ein Bild der Vergangenheit: Die Linie 9 in der Breitscheidstraße in Markkleeberg. Foto: Ralf Julke

Von Rene Kaiser: Da hat Markkleeberg mit freistaatlicher CDU-Hilfe die Zwangseingemeindung nach Leipzig verhindert und es zur großen Kreisstadt ohne Kreis geschafft, was mehr Salär für den nun zum OBM beförderten Bürgermeister bedeutet und nun stecken sie Leipzig erneut die Zunge heraus.. Aber seit der Wende ging der schienengebundene ÖPNV mit westlicher Hilfe eh den Bach runter. Weiterlesen

Rassistenaufmarsch

Liveticker 12.10.: Für Legida-Teilnehmer gehts wieder nach Hause – denn sie haben eins

Foto: L-IZ.de

Die Temperaturen fallen so langsam wieder ins Bodenlose. Aber emotional betrachtet, konnten die Montagabende in Leipzig sowieso kaum noch kälter werden. Was Legida an blankem Hass auf einige Bevölkerungsgruppen von sich gibt, ist allerhöchstens noch von Lutz Bachmann und Tatjana Festerling in Dresden zu unterbieten. Weil jene Oberbesorgten nächste Woche mit Pegida Geburtstag feiern und der Leipziger Ableger nicht fehlen möchte, findet heute der letzte montägliche Rassistenaufmarsch vor der einwöchigen Pause statt. Weiterlesen

Ein ungewöhnliches "Duett"

Lesung „Jakobs wundersame Wiederkehr“ im Ariowitsch-Haus

Foto: Gaby Waldeck

Die erfolgreiche Übersetzerin Reinhild Böhnke liest am 18. Oktober um 17:00 Uhr aus ihrem jüngsten Übersetzungswerk "Jakobs wundersame Wiederkehr" der bekannten amerikanischen Schriftstellerin und Regisseurin Rebecca Miller. Der Gemeinderabbiner der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig und Direktor des Instituts für traditionelle jüdische Liturgie, Zsolt Balla, begleitet die Lesung mit liturgischen Gesängen. Weiterlesen

Ausstellung „Konstant schwebend“: Installationen von Priska Streit und Marta Vezzoli

Vom 17. Oktober bis 14. November 2015 findet in der Galerie bipolar die Ausstellung "Konstant schwebend" statt. Präsentiert werden aktuelle Installationen von Priska Streit und MartaVezzoli. Die Vernissage beginnt um 18:00 Uhr auf dem Monopol-Gelände/ Haus 5, Haferkornstraße 15 in 04129 Leipzig. Die Ausstellung "Konstant schwebend" beinhaltet Installationen der Künstlerinnen Priska Streit und Marta Vezzoli. Priska Streit zeigt unter anderem ihre Arbeit "Der Fall des Apfels" von 2010, welche als Hommage an Newton fungiert. Diese erzählt die Legende, nach welcher Newton von einem Apfel getroffen wurde und daraufhin die konstante Zunahme der Fallgeschwindigkeit entdeckte. Weiterlesen

Besondere Motette in der Thomaskirche: J.S. Bach-Stiftung St. Gallen zu Besuch in Leipzig

Foto: Mecré Rial

Das Ensemble der J.S. Bach-Stiftung St. Gallen wird am Samstag, den 17.10.2015, zusammen mit der ECHO Klassik-Gewinnerin Nuria Rial in der Thomaskirche Leipzig zu Gast sein. Das Ensemble führt seit 2006 das gesamte Vokalwerk von J.S. Bach auf, welches 220 Kantaten, Passionen und Motetten umfasst, um dem Hörer bis vermutlich 2030 ein umfassendes Bach-Erlebnis und -Verständnis zu vermitteln. Weiterlesen

Polizeibericht, 12. Oktober: 17-Jähriger zusammengeschlagen, Zwei Diebe gestellt, Flammen im Garagenhof

Foto: L-IZ.de

Etwa gegen 01:20 Uhr betrat am Sonntagmorgen ein 17-Jähriger blutend und mit Verletzungen im Gesicht das Polizeirevier und erzählte, dass er soeben an der Peterskirche von zwei Männern überfallen worden war - Zeugen gesucht +++ In der Ernst-Pinkert-Straße konnten Polizeibeamte gestern Abend zwei Diebe stellen +++ Im Ziegeleiweg in Markkleeberg brannte ein Garagenkomplex. Weiterlesen

Wissenschaftliche Tagung „Frauen in der Geschichte Leipzigs – 150 Jahre Allgemeiner Deutscher Frauenverein (ADF)“

Die Rollen von Frauen in der Geschichte Leipzigs sind Schwerpunkt einer wissenschaftlichen Tagung mit internationaler Beteiligung vom 15. bis 17. Oktober. Anlass dafür sind der 1.000. Jahrestag der schriftlichen Ersterwähnung Leipzigs und der 150. Gründungstag des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins (ADF). Diese Vereinigung, mit der die bürgerliche Frauenbewegung Deutschlands ihren organisatorischen Anfang nahm, ist am 18. Oktober 1865 von Louise Otto-Peters und Auguste Schmidt in Leipzig gegründet worden. Eine Gedenktafel, die am 15. Oktober, 16:30 Uhr, am Universitätsgebäude Ritterstraße 12 feierlich enthüllt wird, soll dies künftig auch im Stadtbild sichtbar machen. Weiterlesen

Neue Sonderausstellung im Naturkundemuseum Leipzig

Den Tieren der Leipziger Auenlandschaft einmal ganz nah

Foto: Knut Fischer

Ja, es gibt sie noch: Die Menschen, die die Natur vor unserer Nase nicht einfach nur als Partyraum und Müllkippe betrachten, sondern aufmerksam sind, wenn sie unterwegs sind im Auenwald, an Flüssen und Teichen. Und einige von ihnen nehmen dabei auch ihre Ausrüstung mit und halten im Bild fest, was sie sehen. So wie Knut Fischer, einer der leidenschaftlichsten Naturfotografen in Leipzig. Weiterlesen

Cryptoparty: „Keiner soll es erraten“ – Datei- und Festplattenverschlüsselung

Speichersticks sind klein, ultra-portabel und bei der Übertragung größerer Datenmengen im Tempo kaum zu schlagen. Aber sie gehen eben auch leicht verloren. Und als ob das nicht schon ärgerlich genug ist, droht auch noch die Gefahr, dass die vielleicht wichtigen Daten in falsche Hände geraten. Wie lässt sich erreichen, das die dort gespeicherten Informationen zuverlässig vor unerwünschten Zugriffen sicher sind? Weiterlesen

Den Rassist_innen die Deutungshoheit in der Stadtgesellschaft nicht überlassen

„Leipzig nimmt Platz“ ruft zum Protest auf

Auch für den heutigen 12. Oktober 2015 ruft das Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz" zu friedlichen Aktionen gegen Rassismus und Vorurteile, für Vielfalt und Offenheit auf. Dazu sind ab 18 Uhr Kundgebungen an der Hainspitze, am Naturkundemuseum, am oberen Dittrichring sowie am kleinen Willy-Brandt-Platz angemeldet. Weiterlesen

Leipziger Messegelände

Errichtung der Quartiere für Asylbewerber beginnt

Heute starten auf der Ausstellungsfreifläche 2 bauliche Maßnahmen für die geplanten dezentralen, winterfesten Quartiere. Der Umzug von Halle 4 in die neuen Quartiere soll bis Mitte Dezember abgeschlossen sein. Die Planungen für die vorgesehene Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber auf der Ausstellungsfreifläche 2 des Leipziger Messegeländes werden jetzt in die Tat umgesetzt. Unter der Federführung der FAIRNET beginnt heute die Errichtung von winterfesten Quartieren, die für die Asylbewerber eine dezentrale Unterbringung ermöglichen. Die baulichen Maßnahmen werden in den kommenden Wochen sichtbar. Bis Mitte Dezember soll der Umzug der Asylbewerber von der Halle 4 in die neuen Unterkünfte abgeschlossen sein. Weiterlesen

Prof. Dr. Hans Wiesmeth zum neuen Präsidenten der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig gewählt

Foto: Christoph Reichelt

Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Hans Wiesmeth wurde am 9. Oktober 2015 von den Mitgliedern der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig zum neuen Präsidenten gewählt. Professor Wiesmeth wird damit Nachfolger von Prof. Dr. Pirmin Stekeler-Weithofer, der nach zwei Amtsperioden nicht wiedergewählt werden kann und nach acht Jahren Amtszeit zum Jahresende regulär aus dem Amt scheidet. Weiterlesen

Mobiler Bürgerkoffer erfolgreich im Einsatz

An den Leipziger Hochschulen herrschte in den letzten Wochen Hochbetrieb, da die Einschreibewochen für das Wintersemester 2015/16 begonnen haben. Dabei kam der Mobile Bürgerkoffer der Stadt Leipzig erneut erfolgreich zum Einsatz. So nahmen bisher die Handelshochschule (HHL), die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) sowie die Universität Leipzig diesen Service in Anspruch. Die Studierenden konnten im Rahmen der Immatrikulation gleich ihren Wohnsitz an- und ummelden sowie den Zuzugsbonus beantragen. Weiterlesen

Männer mit Bart und der Kern des Christentums

Am 15. Oktober: Museumsgespräch über die Kanzel der Johanniskirche

Trotz des Sieges Leipzigs unter Herzog Moritz von Sachsen im Jahr 1547 gegen den Schmalkaldischen Bund, der die Stadt 3 Wochen lang belagerte, boten Leipzigs Vorstädte ein Bild der Verwüstung. Der schwerste Gebäudeverlust war sicherlich die Hospitalkirche St. Johannis, die außerhalb der Stadtmauern gelegen war und die 1582 neu errichtet wurde - der erste Kirchenbau Leipzigs seit der Einführung der Reformation. Aus dieser Kirche hat sich lediglich die Kanzel erhalten, die schließlich ihren Weg ins Museum fand. Weiterlesen

Buchvorstellung am 14. Oktober: „Musica lipsiensis. Leipzig – eine Weltstadt der Musik“

Der Richard-Wagner-Verband Leipzig lädt am Mittwoch, dem 14. Oktober 2015, zu einer Buchvorstellung zur 800-jährigen Leipziger Musikgeschichte ein: Die Autoren Claudia und Johannes Forner stellen ihren Text-Bildband "Musica lipsiensis. Leipzig - eine Weltstadt der Musik" vor. In sechs Kapiteln wird die über 800-jährige Musikgeschichte Leipzigs von den Anfängen im Thomaskloster bis zur pulsierenden Gegenwart aufgefächert. Weiterlesen

Am 20. Oktober im Stadtbüro: Mittelstandssprechstunde mit Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht

Die Entwicklung kleiner und mittelständischer Unternehmen besitzt für die Stadt Leipzig neben der Ansiedlung neuer Firmen höchste Priorität. Um im Dialog gezielt und kontinuierlich Informationen über die Situation von Leipziger Bestandsunternehmen zu gewinnen, finden u.a. regelmäßige Mittelstandssprechstunden statt. Zur nächsten Sprechstunde am 20. Oktober lädt Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer herzlich in das Stadtbüro Katharinenstraße ein. Weiterlesen

Eindeutige Studie zur Wirkung von Alkoholwerbung

TV-Spots verführen Jugendliche zum Alkoholmissbrauch

Foto: Ralf Julke

Sie wirkt tatsächlich - das hat jetzt selbst die Gesundheitsberater der DAK überrascht: "Alkoholwerbung verführt Jugendliche zum Komasaufen". Vielleicht ist die Erklärung ganz simpel und menschlich: Wenn Werbespots bei der Darstellung eines Produkts Wohlergehen und Glück assoziieren, dann festigt sich irgendwann die Vorstellung, mit dem Erwerb auch das versprochene Wohlgefühl zu bekommen. Eine Studie begründet die These jetzt. Weiterlesen