Artikel vom Donnerstag, 26. November 2015

"Ich war bis vor vier Jahren ein absolutes Trampeltier"

Tanners Interview mit der Tribal Fusion Dance Aktrice Madama Salan

Foto: Sabuas Lichtraum

Wie der Tanner in feinster Selbsteinschätzung gerne sagt, hat er die Beweglichkeit eines Holzsoldaten aus der Truppe Urfins. Deshalb schaut er gern zu, wenn andere Menschen dies besser können, dieses Tanzen. Und er erfreut sich an dem Crossover unterschiedlichster Kulturen. So traf er auf Madame Salan. Und sie erzählte ihm Wissenswertes über Erlangen, nein, über sich. Weiterlesen

Noch bis Sonntag bei der Anmeldung sparen!

40. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON

Am 29. November endet die erste Meldeperiode für den 40. STADTWERKE LEIPZIG MA-RATHON, der am 24. April 2016 stattfindet. Bis zum kommenden Sonntag haben Interessenten also die Möglichkeit, zu deutlich vergünstigten Konditionen am Jubiläumslauf teilzunehmen. Extra für den runden "Geburtstag" der Veranstaltung wurde mit der Marathon-Staffel auch ein neuer Wettbewerb in das Programm aufgenommen. Weiterlesen

VorLeseLust im Advent in der Umweltbibliothek Leipzig

Immer am 1. Sonntag im Monat stellt die Umweltbibliothek Leipzig in Zusammenarbeit mit dem LeseLust e.V. spannende und lustige Geschichten vor. Zum Nikolaustag am 6. Dezember liest die Lesepatin Gudrun Schmidt Geschichten zum Thema "Es weihnachtet bald" für Kinder von 4 bis 7 Jahren. Unter anderem dabei: "Wie weihnachtelt man" und "Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch". Los geht es um 16 Uhr, die Türen öffnen ab 15:30 Uhr. Weiterlesen

Endspurt bei „600 x Blut“ – jede Spende zählt!

Als Beitrag zum diesjährigen 600. Gründungsjubiläum der Leipziger Universitätsmedizin haben die Medizinstudierenden die Aktion "600 Mal Blut" wiederbelebt. Bis zum Ende des Jahres sollen mit Unterstützung der Leipziger Bevölkerung insgesamt 600 Vollblutkonserven gesammelt werden, so das hochgesteckte Ziel. Rund 440 sind bislang beisammen. Die letzte von insgesamt vier Sammelaktionen steigt am 11. und 12. Dezember 2015 an der Universität. Weiterlesen

Ausstellungseröffnung im Salon des Ariowitsch-Haus

Jüdische Mathematiker und Physiker an der Universität Leipzig im 1. Drittel des 20. Jahrhunderts

Die Arnold-Sommerfeld-Gesellschaft forscht seit mehreren Jahren zu den Biografien jüdischer Wissenschaftler der Universität Leipzig, die durch das "Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums" vom 7.4.1933 ihrer Lehrtätigkeit enthoben und zum Abbruch ihrer wissenschaftlichen Laufbahn gezwungen waren. Weiterlesen

Polizeibericht, 26. November: Diebe und Einbrecher gestellt, Fahrkartenautomat gesprengt

Foto: L-IZ.de

Beim Einbruch in ein Autohaus und eine Bäckerei konnten die Einbrecher jeweils gestellt werden. Auch ein Ladendieb in Grünau ging gestern leer aus +++ In Miltitz wurde ein Fahrkartenautomat gesprengt - Gesamtschaden im fünfstelligen Bereich +++ Auf dem Parkplatz Muldental-Süd an der BAB 14 wurde die Plane eines Sattelzuges aufgeschlitzt und mehrere Reifen entwendet. Weiterlesen

Am Leipziger Bildungszentrum VDI-GaraGe lädt das mobile BIOTechnikum zum „Erlebnis Forschung“ ein

Foto: Initiative "BIOTechnikum: Erlebnis Forschung - Gesundheit, Ernährung, Umwelt"

Im Rahmen des Berufewettbewerbs "my skills" und der Eröffnung der interaktiven Ausstellung "Techniklernwelten" informiert die BMBF-Initiative "BIOTechnikum" am 10. und 11. Dezember 2015 in Plagwitz über die Entwicklung und Anwendung der Biotechnologie. Im doppelstöckigen Forschungstruck können Schülerinnen und Schüler Experimente durchführen und mit den begleitenden Wissenschaftlern ins Gespräch kommen. Weiterlesen

Planungen für 2. Notenspur-Nacht der Hausmusik 2016 haben begonnen

Überwältigende Resonanz auf 1. Notenspur-Nacht der Hausmusik

Foto: Daniel Reiche | Notenspur-Förderverein e.V.

Hausmusik an 60 Orten, 500 ehrenamtlich Mitwirkende sowie 1500 Besucher - so sieht die "offizielle" Bilanz der Notenspur-Nacht der Hausmusik vom letzten Samstag nach Zusammenfassung der Informationen der Gastgeber aus. Die nach der Online-Anmeldung geschätzten Zahlen mussten um ca. 50 % nach oben korrigiert werden, weil auch im Freundes- und Bekanntenkreis sowie in der Nachbarschaft kräftig dazu eingeladen wurde, den Abend gemeinsam bei Musik zu verbringen. Weiterlesen

Nach Anschlag auf Justizminister Sebastian Gemkow

Landesgeschäftsführerin der Linken schlägt vor, auf die Veröffentlichung von Wohnadressen in Wahlbekanntmachungen zu verzichten

Foto: Ralf Julke

Eine in ihrer Sorge durchaus berechtigte Frage stellte Antje Feiks, Landesgeschäftsführerin der sächsischen Linken, am Mittwoch, 25. November, einen Tag nach dem Attentat auf die Leipziger Wohnung des sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow. Viele Politikerstatements sprachen zwar von einer neuen Stufe der Konfrontation. Aber ganz so neu war der Angriff auf einen gewählten Mandatsträger in Sachsen nicht. Weiterlesen

Gedankenloser Lifestyle schadet der Umwelt

Grüne machen nach Plastikbeuteln nun auch die Einwegbecher zum Thema im Leipziger Stadtrat

Coffee-to-go. Karikatur: Schwarwel

Na ja, es sieht ungefähr genauso cool aus wie das Tragen einer Bierflasche, das Zutschen an einer E-Zigarette oder das Aufsetzen einer blinkenden Weihnachtsmannmütze: öffentliches Kaffeetrinken aus einem Becher. Coffee to Go heißt dieser Trend, der aus dem Kaffeetrinken so eine Art Aufputschrennen gemacht hat. Und eine weitere Umweltplage, wie jetzt die Grünen kritisieren. Weiterlesen

Erste minimal-invasive Speiseröhren-Rekonstruktion am UKL

Operation der UKL-Kinderchirurgen sichert Henry ein normales Leben

Foto: Stefan Straube/ UKL

Erstmals wurde in Leipzig bei einem Baby mit einer lebensgefährlichen Ösophagusatresie die Speiseröhre minimal-invasiv rekonstruiert. Das Neugeborene kam mit einer Fehlbildung der Speiseröhre zur Welt. Die Speiseröhre war unterbrochen. Die obere Hälfte endete in einem sogenannten Blindsack, die untere Hälfte entsprang, vom Magen kommend, aus der Luftröhre. Wird ein Kind mit einer derartigen Fehlbildung geboren, kann nichts vom Mund in den Magen gelangen. Weiterlesen

Plastiktüte gegen Mehrwegtasche

Landesumweltamt Sachsen ruft zur Abfallvermeidung auf

Jährlich werden in Deutschland durchschnittlich 71 Plastiktüten pro Einwohner verbraucht. Für Sachsen bedeutet das jedes Jahr rund 288 Millionen neue Polyethylen-Tüten. Unmengen von Erdöl, Wasser und Energie fließen in die Herstellung. Die Unverhältnismäßigkeit werde deutlich, wenn man sich die kurze Lebensdauer der Einwegtüten bewusst mache. Dabei könne die Plastiktüte ohne großen Aufwand durch wiederverwendbare Taschen, Rucksäcke oder Körbe ersetzt werden, so das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) heute in Dresden. Weiterlesen