11.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021

ARCHIV

Tägliches Archiv: 25. Juli 2016

Neue Nachbarschaft lädt ein: Integrationsgesetz und die Auswirkungen

Die Projektgruppe „Neue Nachbarschaft“ bei der Kirchgemeinde Leipzig Lindenau-Plagwitz lädt am Dienstag, 26. Juli 2016 ab 20:00 Uhr in die Heilandskirche, Weißenfelser Straße 16, Leipzig, zu einem Themenabend „Das Integrationsgesetz und die Auswirkungen“ ein.

Schäubles Forderung nach einer globalen Finanztransaktionsteuer – ein Abgesang auf die europäischen Verhandlungen?

Sehr kritisch sieht die Kampagne Steuer gegen Armut die defätistischen Äußerungen von Finanzminister Schäuble zur Finanztransaktionssteuer (FTT) beim G20 Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der in China. „Es ist sehr enttäuschend, wie sich Herr Schäuble in China geäußert hat“, sagt Detlev von Larcher, der Koordinator der Kampagne Steuer gegen Armut und bei Attac für das Thema Finanzmärkte und Steuern zuständig.

Polizeibericht, 25. Juli: Diebestour im agra-Park, Randalierer gestellt, Scheiben eingeworfen

In der Nacht von Samstag zu Sonntag wurde im Agra-Park eine 350 kg schwere Bronzeplatte gestohlen +++ In Lößnig randalierten heute Nacht zwei Jugendliche durch die Watestraße und beschädigten mindestens 19 Fahrzeuge +++ Am Samstagfrüh wurden fünf Scheiben eines Objektes in der Lindenthaler Straße, das gerade zu einer Asylunterkunft hergerichtet wird, eingeworfen +++ In Erstaufnahmeeinrichtungen kam es wegen verweigertem Einlass zu Übergriffen.

Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG kommt es vom 30. Juli bis 3. August 2016 zu Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn.

Der Spreeverschmutzung auf der Spur: Grüne starten 500-Kilometer-Radtour von der Spreequelle nach Berlin

Die Grünen-Landtagsabgeordneten Franziska Schubert (Sachsen) und Benjamin Raschke (Brandenburg) sind von Montag, 25.07. bis Dienstag, 02.08. der Spreeverschmutzung auf der Spur. Zu Beginn ihrer Radtour kümmern sich die beiden Landtagsabgeordneten um „Gastgeschenke“ für ihre Gesprächspartner auf der Tour: Sie füllen Wasser aus der Spreequelle in Neugersdorf (Landkreis Görlitz) ab.

St. Georg Unternehmensgruppe eröffnet neue MVZ-Nebenstelle in Gohlis-Mitte

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) „Schloss Hubertusburg“ eröffnet am Montag, dem 25. Juli eine Nebenbetriebsstätte in Leipzig. Dafür werden die derzeitigen Praxisräume von Dr. med. Anita Wieser, Fachärztin für Allgemeinmedizin, in der Landsberger Straße 7 in Gohlis-Mitte übernommen. Das zukünftige MVZ leitet Dr. med. Simone Birkholz-Lindner, Fachärztin für Allgemein- und Sportmedizin sowie ärztliche Betreuerin der Rudervereinigung des Deutschen Ruderverbandes (DRV).

Diskussion am 26. Juli: Klimawandel als Fluchtgrund?!

Jeden letzten Dienstag im Monat um 19 Uhr lädt der Landtagsabgeordnete Marco Böhme zusammen mit der Linksjugend Leipzig zum „Ökotalk“ in das Projekte- und Abgeordnetenbüro INTERIM by linXXnet in die Demmeringstraße 30 ein. Thema diesmal: „46°C und es geht noch heißer – Klimawandel als Fluchtgrund“.

Leipziger Nuklearmediziner an der Spitze internationaler Gremien

Fünf Professorinnen und Professoren der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universitätsmedizin Leipzig sind in diesem Jahr in Schlüsselpositionen der beiden weltweit größten Fachgesellschaften für Nuklearmedizin SNMMI und EANM gewählt worden.

Infoveranstaltung zur Energiegenossenschaft, zum Leipziger Bürgerstrom und danach Konzert mit Raphael Kestler

Was ist eine Energiegenossenschaft? Und warum „Leipziger Bürgerstrom“? Was bedeutet die neue EEG-Reform 2017 für die Energiewende? Alles Fragen, die Dr. Matthias Mattiza, Vorstandvorsitzender der Energiegenossenschaft Leipzig eG (EGL) am 28.07.2016 um 17:30 Uhr im Annalinde-Gemeinschaftsgarten, Zschochersche Straße 12 in Leipzig beantworten will. Die Energiegenossenschaft Leipzig lädt ein zum Zuhören, Fragen stellen, Mitdiskutieren und Mitwirken an einer ökologisch-regionalen Stromkultur.

Am 26. Juli: Fahrradregistrierung im UiZ möglich

Gelegenheit zur Fahrradregistrierung bietet der Bürgerdienst LE am morgigen Dienstag, 26. Juli, von 14 bis 17 Uhr im Umweltinformationszentrum (UiZ, Prager Straße 118-136, Haus A.II). Weitere Infos gibt es unter Tel. (0341) 123-6711, auf der Internetseite www.leipzig.de/uiz sowie persönlich im UiZ. Geöffnet ist Dienstag und Donnerstag jeweils von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

Geld ist in sächsischen Unternehmen knapp, Fachkräfte sind knapp, Produktivität zieht wieder an

Selbst im Wirtschaftsministerium in Dresden wurde am Wochenende gearbeitet: Die Sache mit dem IAB-Betriebspanel musste raus. Immerhin ist es schon seit Ende Juni fertig. Es dauert eh schon immer ewig, bis das der Bundesarbeitsagentur angegliederte Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ein neues Panel für ein Bundesland fertig hat. Und dann muss der zuständige Arbeitsminister auch noch was damit anfangen können.

Jedes Jahr gibt es in Sachsen über 400 Ermittlungen wegen Verstoßes gegen Waffengesetze

Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, hat sein Statement zum Münchner Amok-Drama zurückgezogen. Das ist gut so. Auch Politik braucht manchmal ein bisschen Zeit zum Nachdenken. Das droht in einer auf Unterhaltung und Kraftmeierei fokussierten Medienwelt immer mehr verloren zu gehen. Schlimm genug, dass Blitzmerker vom Schlage eines Joachim Herrmann kein Pardon kennen.

Wenn Medienkompetenz immer nur als technische Modernisierung begriffen wird und nicht als Fähigkeit zum kritischen Denken

Auch an Sonntagen schicken emsige Landtagsfraktionen Meldungen und Stellungnahmen in die Welt. Sogar zu Themen, die eigentlich typische Montags- oder Dienstagsthemen, richtige Alltagsthemen sind. So wie das Thema Lehrerbildung. Ein ganz heißes Eisen. Denn von Lehrern in sächsischen Schulen wird so einiges erwartet, zum Beispiel auch die Vermittlung von Medienkompetenz.

Im August soll endlich die Sanierung der ehemaligen 3. Schule beschlossen werden

Noch wird das Gebäude der ehemaligen 3. Schule in der Bernhard-Göring-Straße 107 in der Südvorstadt als Unterkunft für Asylbewerber genutzt. Aber ab 2017 soll der alte Plattenbau, der ursprünglich sogar abgerissen werden sollte, endlich saniert werden. Die Stadt ist schon längst im Verzug. Denn in der Südvorstadt laufen den Planern die Bevölkerungszahlen davon.

30 Meter Fußweg, gut gepflastert, zwischen Studentenpfarrer Siegfried Schmutzler und dem roten Feldpostmeister Julius Motteler

Wie wäre es denn mit Kurt-Masur-Gässchen? Wenn denn schon alle möglichen Leute unbedingt ein Plätzchen nach dem jüngst verstorbenen Kapellmeister benennen wollen. In Gohlis gibt es seit Monatsbeginn eines: Eine hübsche Schlippe zwischen Eisenacher Straße und Möckernscher Straße. Eigentlich ein Unikum aus Urzeiten, als hier zwischen mehreren Häusergrundstücken ein handtuchbreiter Streifen einfach frei blieb.

Aktuell auf LZ