14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 10. Juli 2017

Mit 71 Sachen über den Dittrichring: Marcel Sabitzer muss sich Ende Juli vor dem Amtsgericht verantworten

Für FreikäuferAuf dem Platz ist Marcel Sabitzer wegen seiner Schnelligkeit gefürchtet. Neben dem Platz geht es dem RB-Profi manchmal gar nicht schnell genug. Deshalb muss sich der 24-Jährige am 26. Juli vor Gericht verantworten.

Polizeibericht, 10. Juli: Feiger Überfall, Radfahrer verletzt, Ausgeraubt

In der Faradaystraße wurde einem 80-Jährigen rüde die Handgelenktasche entrissen +++ Auf dem Radweg in der Delitzscher Landstraße kam es zu einem Zusammenstoß zweier Radfahrer, wobei sich ein 23-Jähriger erheblich verletzte und sich der Verursacher aus dem Staub machte +++ Am Bahnhof Delitzsch wurde ein 17-Jähriger geschlagen und ausgeraubt – In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

Jahresbericht der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen 2016

„Unsere Landesuntersuchungsanstalt ist das Kernstück im öffentlichen Gesundheitsdienst des Freistaates Sachsen. Sie ist als wissenschaftliche Einrichtung von herausragender Bedeutung, wenn es um den Schutz der Gesundheit von Mensch und Tier und um den Verbraucherschutz geht“, betonte Barbara Klepsch, Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz.

Es ist unmöglich, sich aus einer Wirtschaftskrise herauszusparen

Es gibt auch Beiträge der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), in deren Impressum sie sich nicht ganz so sehr von dem distanziert, was sie veröffentlicht. Wie den von Andrä Gärber und Markus Schreyer, beide Mitarbeiter der FES. Beide haben augenscheinlich genug vom ganzen Gejammer ums Sparen und die falschen Loblieder auf die schwäbische Hausfrau.

Bundesweite Streikwelle erreicht am Dienstag die Region Mitteldeutschland

In der laufenden Tarifrunde für die bundesweit rund 170.000 Beschäftigten des privaten und öffentlichen Versicherungsgewerbes verschärft die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di erneut Proteste und Warnstreiks. Am morgigen Dienstag, 11. Juli 2017, werden Beschäftigte aus verschiedenen Assekuranzen der mitteldeutschen Region ihre Arbeit niederlegen. Sie treffen sich zu einer zentralen Streikversammlung um 9:30 Uhr im STUK – Leipziger Studentenkeller e.V., Nürnberger Straße 42 in Leipzig.

Staatskanzlei veröffentlicht digitales Gästebuch

Ab sofort können sich Interessierte durch das Gästebuch des Freistaates Sachsen klicken. Die Sächsische Staatskanzlei hat mit Unterstützung der Sächsischen Landes-, Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) das dunkelgrüne Buch mit den goldenen Seiten, das sonst nur für hochkarätige Gäste aus der Vitrine genommen wird, digitalisiert.

Großes Interesse beim ersten Schaufüttern der Torgauer Bären

Mit Zuschauern gut gefüllt war die Schlossbrücke von Schloss Hartenfels Torgau, als am Montag Mittag die beiden Bärenpflegerinnen Gabriele Mierau und Angela Mierau-Fausack das erste Schaufüttern der drei Torgauer Bären Bea, Jette und Benno im Sommer 2017 zelebrierten.

VZS: Neues Urlaubsrecht nicht mehr zu stoppen

Der Bundesrat hat am Freitag die Möglichkeit, Einspruch gegen die Verabschiedung des neuen Pauschalreisegesetzes einzulegen, nicht genutzt. Damit tritt das neue Urlaubsrecht 2018 in Kraft. Der bessere Schutz für alle Reisenden, die ihren Urlaub über Vermittlungsplattformen buchen, ist dabei aber nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, kritisieren die sächsischen Verbraucherschützer. „Gräbt man tiefer, beinhaltet das neue Gesetz deutliche Rückschritte für den Verbraucherschutz“, so Anne Wiesemann von der Verbraucherzentrale Sachsen.

UKL-Angiologie bezieht neues Domizil

Nach 16 Monaten Bauzeit ist jetzt der Neubau des Gefäßmedizinischen Zentrums am Universitätsklinikum Leipzig in Betrieb genommen worden. Nach einem zweitägigen Umzug wurden am Montag, 10. Juli, die ersten Patienten im neuen Domizil der gleichzeitig neu geschaffenen Medizinischen Klinik V für Angiologie behandelt.

Ist Beethoven tatsächlich das letzte Mittel gegen Trinker, Junkies und Obdachlose?

Es war schon teilweise burschikos, was sich da in den letzten Jahren vor den Ausgängen des Hauptbahnhofs Leipzig abgespielt hat. Kleine Gruppen von Menschen mit Hund, Decke und Sammelbecher hatten die Überdachung zu einer Art Daueraufenthaltsplatz gemacht. Manchmal nicht ganz leise, gern auch mit viel Alkohol. Der Centerleitung war das augenscheinlich ein Dorn im Auge. Jetzt wird es Thema im Leipziger Stadtrat.

Hundebadestrand geht schnell, Wasserspielplatz braucht etwas Zeit

Veränderungen in unserer Welt werden dann am ehesten akzeptiert, wenn diejenigen, die es direkt betrifft, auch an den Visionen beteiligt sind. Nicht nur als Alibi, sondern mit eigenen Ideen und direkt in einer Arbeitsgruppe. Das hat, so meldet Markranstädts Bürgermeister Jens Spiske, jetzt in der vom Stadtrat in Markranstädt einberufenen Arbeitsgruppe „Westufer Kulkwitzer See“ geklappt.

Thomas Feist (CDU): Bis zu 15 Millionen Euro für Sächsischen Hochschulverbund

Der Zusammenschluss von fünf Hochschulen aus Leipzig (HTWK), Dresden, Görlitz, Zwickau und Mittweida wird in den kommenden fünf Jahren mit bis zu 15 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Innovative Hochschulen“ gefördert, berichtet der Leipziger Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Feist (CDU).

Jetzt trainieren wohl Polizisten in der Friedrikenstraße und zum Mietvertrag gibt’s keine öffentliche Auskunft

Die Karriere der Leipziger Erstaufnahmeeinrichtung in der Friederikenstraße war kurz. 2015 eröffnet, wurde sie zum Jahresende 2016 wieder geschlossen und in den Stand-by-modus versetzt. Was die Landtagsabgeordnete der Linken, Juliane Nagel, daran erinnerte, dass ja ursprünglich mal die Stadt das Objekt haben wollte. Könnte man es nicht anderweitig nutzen, fragte sie deshalb die Staatsregierung an.

Warum konservative Innenpolitik nicht mal begreift, woher die Wut auf Europas Straßen kommt

Nach den ausufernden Krawallen zum G20-Treffen in Hamburg fluteten zahlreiche Politiker die Kanäle mit allerlei Stellungnahmen zum Polizeieinsatz, zur Gewalt, zu Linken und Linksextremisten. Und die meisten machten mit ihren Statements deutlich, dass sie von der Komplexität unserer Gesellschaft völlig überfordert sind. So wie Christian Hartmann, der in der sächsischen CDU-Fraktion für Innenpolitik zuständig ist.

Friedrich-Ebert-Stiftung wagt zaghaften Vorschlag zur Kommunalfinanzierung

Es sieht ganz danach aus, als würde auch dieser Bundestagswahlkampf in eine gewaltige Steuersenkungsdebatte münden und am Ende in einer Regierung, die wieder einmal die Steuern dort senkt, wo es eigentlich nicht brennt. Dabei gibt es – auch wenn es Thinktanks wie die INSM immer wieder behaupten – gar keine Spielräume für Steuersenkungen. Selbst die FES hat den SPD-Spitzenkandidaten gewarnt.

Aktuell auf LZ