1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 13. Juli 2017

Bewohner des Black Triangle befürchten baldige Räumung

Während die Stadt weiter rasant wächst, verfällt seit mehreren Jahrzehnten ein riesiges Gebäude auf einem etwa 10.000 Quadratmeter großen Grundstück im Besitz der Deutschen Bahn. Vor etwa einem Jahr haben mehrere junge Menschen das „Black Triangle“ besetzt. Dieses hat sich seitdem als illegaler Kunst- und Veranstaltungsraum im Leipziger Süden etabliert. Doch nun befürchten die derzeitigen Bewohner und ihre Besucher die baldige Räumung.

Kaderplanung abgeschlossen: RB Leipzig geht in die ersten Testspiele

Nach dem 13 Millionen Euro schweren Transfer des Angreifers Jean-Kévin Augustin von Paris Saint-Germain scheint der Kader von Fußball-Bundesligist RB Leipzig für die kommende Saison komplett. Die wechselwilligen Forsberg und Keita müssen offenbar tatsächlich bleiben. Nun stehen die ersten Testspiele an: Am Freitagabend geht es zum Sechstligisten SV Dessau 05.

Der Bosbach-Moment und die nervende Notwendigkeit professioneller Kritik an jeder Politik

Ich habe da so ein Gefühl. Natürlich kann es trügen. Wie jedes Gefühl trügen kann. Es ist dieser Moment in der Talkshow von Sandra Maischberger, in dem Wolfgang Bosbach aufspringt und embrassiert die Talk-Runde verlässt. Auf den ersten Blick nur eine völlig eskalierte Talkrunde, passend zu den Hamburger Ereignissen um G20. Auf den zweiten Blick ein Hoppla-Erlebnis für die mögliche Zukunft des Journalismus.

Westbesuch: zweite Veranstaltung 2017 am 9. September

Der Sommer geht in die letzte Runde und die erste herbstliche Prise wird Anfang September über den Bürgerbahnhof Plagwitz wehen. Der Westbesuch wird am 9. September 2017 in die zweite Veranstaltung in diesem Jahr starten. Ab 11 Uhr heißt es dann wieder auf dem Bürgerbahnhof Plagwitz: Tore auf für Kunst, Kultur, Kreativität und klangvolle musikalische Untermalung; am Nachmittag wird die Underground-Bühne Live-Musik ausgewählter Bands präsentieren.

Polizeibericht, 13. Juli: Paprikaglas aus Fenster geworfen, Mit Blaulicht vorgefahren, Einfach zugeschlagen

In der Paul-Heyse-Straße hörte eine 36-Jährige ein lautes Klirren und musste feststellen, dass aus einem Fenster geworfenes volles Glas Paprika auf ihrem Autodach gelandet und zerschellt war +++ Ein Polizeibeamter staunte gestern Abend nicht schlecht, als ein Mercedes älteren Baujahres vor einem Dönerladen mit Blaulicht vorfuhr und einfach auf dem Fußweg parkte +++ Ein 36-Jähriger wurde an der Haltestelle „Hofmeisterstraße“ angesprochen und als er sich umdrehte, schlug ihm ein Unbekannter unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Änderungen für Straßenbahnlinien 3, 7, 8 und 15

Für die Straßenbahnlinien 3, 7, 8, 14 und 15 kommt es vom 15. bis 30. Juli zu Änderungen wegen Gleisbaumaßnahmen in der Jahnallee in Höhe Straßenbahnhof Angerbrücke sowie am Waldplatz. Für beide Baumaßnahmen ist nur eine Straßenbahnsperrung notwendig.

G20-Tagebuch (2): Freitag – In blaue Zonen und über rote Linien + Bildergalerie

Für FreikäuferDie Proteste gegen den G20-Gipfel dauerten nur einige Tage, die massiven Ausschreitungen sogar nur wenige Stunden. Welche Konsequenzen sich daraus ergeben werden, ist noch unklar, aber sie könnten Auswirkungen für viele Jahre haben. Aktuell dominieren vor allem die Stimmen jener, die das Geschehen nur aus der Ferne beobachtet haben. Unser Autor René Loch war vor Ort und schildert im zweiten Teil des G20-Tagebuchs seine Eindrücke von den Blockadeversuchen am Freitag und der folgenden Krawallnacht.

Immer mehr Rentnerinnen und Rentner auf Nebenjobs angewiesen

Elf Prozent der 65- bis 74-Jährigen in Deutschland arbeiten auch im Rentenalter weiter – vor zehn Jahren lag dieser Anteil nur bei fünf Prozent. Das hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt. Susanne Schaper, Sprecherin der Linksfraktion für Sozialpolitik, kommentiert: Bundesweit hat mehr als ein Drittel der berufstätigen Ruheständlerinnen und Ruheständler keine Wahl und muss weiter schuften, weil die Rente nicht reicht.

Gesine Märtens (Grüne) zum diesjährigen Christopher Street Day

Am vergangenen Freitag war der Auftakt zum diesjährigen CSD, u. a. mit der Hissung der Regenbogenfahne vor dem Neuen Rathaus. Morgen macht mit einem bunten und vielfältigen Fest und einem farbenfrohen Marsch der CSD auch in diesem Jahr auf die Diskriminierung von LGBTQI* aufmerksam.

Decke der Straße Am Sportforum wird ab 31. Juli erneuert

Die Decke der Straße Am Sportforum wird im Zeitraum vom 31. Juli bis zum 25. August erneuert. Die Ausführung erfolgt in zwei Abschnitten: Bis zum 11. August werden die landwärtigen Fahrspuren zwischen der Jahnallee und dem Kreisverkehr Leutzscher Allee/Hans-Driesch-Straße gebaut, vom 14. bis 25. August die stadtwärtigen Fahrspuren zwischen Jahnallee und Knoten Goyastraße. Am Wochenende dazwischen (12./13. August) wird die Verkehrsführung entsprechend geändert. Während der gesamten Bauzeit wird die landwärtige Fahrtrichtung gesperrt und die stadtwärtige aufrechterhalten. Der Verkehr von bzw. zur Jahnallee wird über die Waldstraße zur Leutzscher Allee umgeleitet.

Öffentlichkeitsfahndung nach einem unbekannten Betrüger

Zuerst schlug am 19.02.2017, zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr, ein unbekannter Täter die Beifahrerscheibe eines Pkw Skoda ein, der in Probstheida an der Kreuzung der Straße des 18. Oktober/An der Tabaksmühle parkte. Aus dem Fahrzeug stahl er eine Handtasche inklusive EC-Karte, Fahrzeugzulassung und 50 Euro Bargeld. Und als wäre das nicht schon genug, begab sich der Täter umgehend zu einem Geldautomaten an der Tabaksmühle und hob dort unberechtigt einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag ab.

Tarifabschluss für die Logistikbranche in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

„Langwierige Verhandlungen, begleitet von massiven Warnstreiks, sind in der achten Runde mit einem vorzeigbaren Ergebnis abgeschlossen worden“, so ein erstes Statement des ver.di Verhandlungsführers Andreas Wiedemann.

Kann man die ÖPNV-Verbindungen ins Leipziger Güterverkehrszentrum deutlich verbessern?

Für FreikäuferEigentlich müsste es im neuen Nahverkehrsplan der Stadt eine wichtige Rolle spielen: Wie bindet man die Unternehmen im Leipziger Norden besser an den ÖPNV an? Aber der neue Nahverkehrsplan steckt immer noch in der Verwaltung fest, hat über ein Jahr Verspätung. Und im Norden muss weiter improvisiert werden. Deswegen kommt jetzt noch eine PlusBus-Vorlage in den Stadtrat, in der man auch lauter unvollendete Überlegungen zum Leipziger Norden lesen kann.

Mehr Passagiere an mitteldeutschen Flughäfen

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden insgesamt 1.839.255 Fluggäste gezählt. Im Vergleich zum Halbjahr 2016 entspricht dies einem Zuwachs von 6,5 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 3,3 Prozent auf 47.447 Starts und Landungen.

Workshop für Tageseltern, LehrerInnen und ErzieherInnen: „Lecker, biologisch, nachhaltig – Gutes Essen kommt gut an!“

Im Rahmen der bundesweiten Informationskampagne „Bio kann jeder“ lädt der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. am Freitag, den 18. August zu einem Workshop für Tageseltern, ErzieherInnen und Lehrkräfte nach Sprotta ein. Auf dem Schwarzbachhof informiert der Umweltverein über die Möglichkeiten einer angemessenen und nachhaltig ausgerichteten Verpflegung von Kindern und Kleinkindern. Die Teilnehmenden lernen den Biohof kennen und wie sie Bio-Produkte in den täglichen Speiseplan von Kindern integrieren können. Los geht es 16 Uhr auf dem Schwarzbachhof in der Lindenallee 15 in Sprotta. Die Veranstaltung endet 20 Uhr.

Mit der Gutscheinaktion der Energieberatung Stromkosten drosseln

Die Waschmaschine hat schon zig Jahre auf dem Buckel, leistet aber noch immer ihre treuen Dienste. Die Gefriertruhe scheint überdimensioniert, seitdem die Kinder aus dem Haus sind. In solchen Fällen stellen sich Verbraucher viele Fragen: Müssen die Energiefresser ersetzt werden? Sind es überhaupt Energiefresser? Wie findet man heraus, ob sich eine Investition rechnet? Bis zum 31. August 2017 beantworten die Energieberater der Verbraucherzentrale Sachsen diese Fragen im Rahmen einer Gutscheinaktion kostenfrei. Wer in diesem Zeitraum den Gutschein einlöst, bekommt neben praktischen Tipps zum eigenen Nutzerverhalten auch Antworten auf Fragen zu konkreten Stromfressern im Haushalt.

Gastkommentar von Christian Wolff: Dreiste Debatte um den G20-Gipfel

„Fürsten sind Menschen, vom Weib geboren, und kehren um zu ihrem Staub; ihre Anschläge sind auch verloren, wenn nun das Grab nimmt seinen Raub. (Johann Daniel Herrnschmidt 1714 im Evangelischen Gesangbuch Nr. 303,2)“. Das ist schon ziemlich dreist: Der Minister, der für Grenzkontrollen und die Nachrichtendienste zuständig ist, Innenminister Thomas de Maizière, spielt sich wie so oft in der Vergangenheit als der Saubermann auf, der in Sachen G20-Gipfel alles richtig gemacht hat, und legt nach: Er verlangt im Verein mit der AfD Sachsen die Schließung von Einrichtungen in Leipzig wie Conne Island und Werk 2. Beweise, ob und was die beiden Häuser mit den Gewaltausbrüchen in Hamburg zu tun haben, konnte er nicht liefern.

CSD in Leipzig: Buntes, vielfältiges Fest macht auf weitere Herausforderungen für die Gleichstellung aufmerksam

Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen rufen zur Teilnahme zum CSD in Leipzig am Samstag, 15. Juli 2017 auf. Christin Melcher, Landesvorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen dazu: „Die Abstimmung zur ‚Ehe für alle‘ war ein wichtiger Meilenstein für die Gleichstellung homosexueller Paare. Das Abstimmungsverhalten der sächsischen CDU, die geschlossen dagegen gestimmt hat, macht deutlich, wie rückständig und ausschließend ihr Familien- und Ehebild noch immer ist. Es gilt weiterhin für die Gleichstellung zu kämpfen. Die ‚Ehe für alle‘ ist auf diesem Weg nur ein erster längst überfälliger Schritt.“

Literaturcafé im Coffe Baum – Erste Auslese: Kaffeedynastien

Zur ersten Ausgabe der neuen Veranstaltungsreihe Literaturcafé laden die Kuratorin der neuen Ständigen Ausstellung, Anne Dietrich und die Museologin Sabrina Linnemann, am Dienstag, dem 18. Juli, 17 Uhr, im Museum Zum Arabischen Coffe Baum ein. Im ehrwürdigen Ambiente des ältesten erhaltenen Kaffeehauses in Deutschland widmet sich das Literaturcafé in regelmäßigen Lesungen sowohl der Fachliteratur als auch der in den vergangenen Jahren erschienen Belletristik rund um das Thema Kaffee.

Schule in der Hainbuchenstraße in Paunsdorf soll spätestens 2020 wieder ans Netz gehen

Für FreikäuferMan staunt immer wieder, dass es doch noch leerstehende Schulgebäude in Leipzig gibt, die wieder in Betrieb genommen werden können. Freilich befinden sie sich nicht unbedingt da, wo die Not am größten ist. Das Sozialdezernat hat jetzt den Vorschlag vorgelegt, die Schule in der Hainbuchenstraße in Paunsdorf wieder in Betrieb zu nehmen. Dazu braucht es eine Komplettsanierung.

Aktuell auf LZ