23.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 25. Juli 2017

Sachsen setzt bundesweit geltende Änderungen des Waffengesetzes zügig um

Mit der Änderung des Waffenrechts zum 6. Juli 2017 ist zugleich eine waffenrechtliche Amnestie in Kraft getreten. Das Sächsische Staatsministerium des Innern hat mit einem Erlass an die Waffenbehörden und die Polizeidienststellen im Freistaat Sachsen eine einheitliche Verfahrensweise zur Umsetzung dieser Amnestieregelung festgelegt.

Polizeibericht, 25. Juli: Zigarettenautomat aufgesprengt, Heftiger Zusammenstoß, Tödlicher Verkehrsunfall

Heute Nacht sprengten am Connewitzer Kreuz zwei unbekannte männliche Personen einen Zigarettenautomat auf und verschwanden mit mehreren Zigarettenschachteln und einer Kassette +++ Am Montagvormittag kam es zu einem heftigen Pkw-Zusammenstoß, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden – In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen +++ In der Wurzner Straße wurde eine Fußgängerin von einem Lkw-Fahrer übersehen und überrollt.

Landesdirektion Sachsen hebt Chemnitzer Stadtratsbeschluss über Wildtierverbot in Zirkussen auf

Die Landesdirektion Sachsen hat den Beschluss des Chemnitzer Stadtrates vom 31. August 2016 teilweise aufgehoben. Die Aufhebung betrifft die Untersagung der Nutzung städtischer Flächen für Zirkusbetriebe mit nichtmenschlichen Primaten, Elefanten, Großbären, Nashörnern, Flusspferden und Giraffen.

Lernvideos und Übungsaufgaben vom Nachhilfeinstitut Studienkreis in Leipzig

Die Sommerferien bescherten Schülerinnen und Schülern eine lange Pause vom Problemfach Nummer 1 – der Mathematik. Mit Formeln, Algorithmen, Gleichungen und Co. tun sich besonders viele Kinder und Jugendliche schwer. Mathe ist mit großem Abstand Spitzenreiter der Nachhilfefächer. Um Mathemuffeln den Einstieg ins neue Schuljahr zu erleichtern, hat das Nachhilfeinstitut Studienkreis jetzt ein kostenloses digitales Mathepaket geschnürt.

Umbau des südlichen Parks Am Wasserschloss in Leutzsch soll noch 2017 beginnen

Für einen Apfel und ein Ei gibt es in Leipzig nichts mehr gebaut. Die Baufirmen haben alle Hände voll zu tun und können sich die Projekte aussuchen, für die sie sich bewerben. Das betrifft auch den Landschaftsbau. Eine etwas unangenehme Erfahrung für Leipzigs Baudezernat, denn jetzt wird die Gestaltung des Parks am Wasserschloss in Leutzsch eine Ecke teurer.

Verbraucherzentrale Sachsen: Kunden können bezahlte Gebühren von ihrer Bank zurückfordern

Banken dürfen von ihren Kunden im Zusammenhang mit dem Onlinebanking nicht für jede SMS-TAN ein Entgelt verlangen. Vertragsklauseln, die dies ausnahmslos vorsehen, sind unwirksam. Das hat heute der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden (AZ XI ZR 260/15). „Betroffene können die gezahlten Entgelte nun für die letzten drei Jahre zurückfordern“, erklärt Finanzexpertin Andrea Heyer von der Verbraucherzentrale Sachsen.

Verkehrseinschränkungen zum Spiel Chemie gegen Lok im Alfred-Kunze-Sportpark

Am 29. Juli, 12 Uhr, ist Anpfiff für das Fußballspiel der Regionalliga zwischen BSG Chemie Leipzig und 1. FC Lokomotive im Alfred-Kunze-Sportpark. Zur Freihaltung von Rettungswegen für die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ist im Umfeld mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Spätestens ab 8 Uhr werden die angeordneten verkehrlichen Maßnahmen wirksam.

Vorstandswechsel bei der WG „Lipsia“ eG

Nach 22 Jahren als Vorstandsvorsitzender der WG „Lipsia“ eG beendet Wilhelm Grewatsch altersbedingt seine berufliche Tätigkeit. Nebenamtlich bleibt er der Leipziger Wohnungsgenossenschaft weiter erhalten. Die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden übernimmt Dr. Kristina Fleischer – bislang Vorstand Finanzwirtschaft. Aus eigenen Reihen wurde der langjährige Mitarbeiter, Marco Rosenberger, Leiter der Wohnungswirtschaft, für die Tätigkeit im Vorstand vorbereitet.

Erst gegen fünf beteiligte Rechtsradikale wird mittlerweile wegen Landfriedensbruch verhandelt

Über ein Jahr ist es her seit dem Neonazi-Überfall auf Connewitz. Von vielen der daran Beteiligten kennt die Justiz mittlerweile die Namen. Aber die meisten Ermittlungsverfahren laufen noch immer und sind nicht bis zur Anklage gediehen. Ist die Staatsanwaltschaft mit diesem organisierten Überfall überlastet?

Über das Leaken und die Produktion von guten Nachrichten

Es ist schon erstaunlich, wie viele Dilettanten sich heutzutage in die Politik verirren. Es scheint tatsächlich ein ziemlich verachtetes Gewerbe zu sein, wenn es Menschen wie Donald Trump an die Spitze des mächtigsten Staates der Erde spült. Na gut, das amerikanische Wahlsystem spielt dabei eine Rolle. Aber auch der Blick nach Europa zeigt, wie schnell es Dilettanten zu Präsidenten bringen. Und die haben alle ein Problem mit der Wahrheit.

Wildschweine sind grunzfidel, den Feldbewohnern wird der Garaus gemacht

Am Montag, 24. Juli, hat Sachsens Umweltminister einen Satz gesagt, der anzweifeln lässt, ob er die Komplexität seines Arbeitsgebietes überhaupt versteht. „Ich sehe darin einen Beleg dafür, dass das Wild im Freistaat Sachsen beste Lebensbedingungen vorfindet und die Wildbestände ansteigen, insbesondere das Schalenwild“, sagte er in Bezug auf die hohen Abschusszahlen sächsischer Jäger.

Kirchentag auf dem Weg in Sachsen hat einen neuen Subventionsgipfel erreicht

Die Zahlen liegen jetzt vor. Mit 3,2 Millionen Euro haben der Freistaat Sachsen und die Stadt Leipzig den „Kirchentag auf dem Weg“ finanziert. Das ist ein neuer Rekord in der staatlichen Subvention eines Kirchenfestes, stellt jetzt die Kunstaktion „11. Gebot: Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen!“ fest. Und die geliebte Umwegrendite? Ein Märchen fürs Volk.

Aktuell auf LZ