Artikel vom Samstag, 10. März 2018

Bürgerverein Gohlis weiter auf Wachstumskurs

Bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 7. März konnte der Vereinsvorstand den Mitgliedern eine positive Bilanz des Jahres 2017 präsentieren. Nachdem der Verein im September 2014 vor der Liquidation gerettet wurde, setzt sich die eingeleitete positive Entwicklung fort. Dazu trugen 2017 besonders die Aktivitäten des Jubiläumsjahres des Stadtteils bei. Anlässlich des 700. Jahrestages der Ersterwähnung von Gohlis feierte der Verein ein großes Straßenfest und gab gemeinsam mit mehr als 40 Autorinnen und Autoren eine Ortschronik heraus. Weiterlesen

Podiumsdiskussion „Aus dem Augen aus dem Sinn? Zur Verdrängung der Armut aus dem öffentlichen Raum in Leipzig“

Foto: Ralf Julke

Das Kommunalpolitische Forum Sachsen und der linXXnet e.V. laden am Mittwoch, 14. März, zur Podiumsdiskussion ins Grassimuseum am Johannisplatz 5-11 ein. Start ist 20:00 Uhr. Im Mittelpunkt der Debatte steht die aktuelle Situation von armen Menschen, Verdrängungsprozesse, und der Umgang mit Nutzungskonflikten im öffentlichen Raum. Weiterlesen

12. März am Amtsgericht

Unterm Hammer: Brachfläche Eisenbahnstraße 105 soll versteigert werden

Quelle: Satellit Google-Maps

Für alle LeserWirklich freie Bauflächen in Leipzig sind im Laufe der vergangenen Jahre endgültig zur Mangelware geworden. Entweder sind die Lücken an den Straßenrändern der Wohnviertel zunehmend geschlossen. Oder es sind kleine Parks entstanden, wie beim zuletzt abgeholzten Biotop „Leopoldpark“ oder beim sogenannten „Sternwartenwäldchen“, welche aufgrund privater Wohnungsbauvorhaben verschwinden. Weitere (größere) Parks werden zunehmend unter Schutz gestellt oder Bürgerinitiativen haben begonnen, ihre Unversehrtheit zu erhalten. Nun geht es um eine große Brachfläche zwischen Ida- und Elisabethstraße an der Eisenbahnstraße. Weiterlesen

Figurentheater Leipzig

Saisonstart Gohliser Familien-Theater-Nachmittag am Kirchplatz und Kindertheater im April

Foto: THEATER IM GLOBUS – Figurentheater Leipzig

Zurück aus dem Winterquartier startet am 20. April 2018 die neue Reihe der beliebten Gohliser Familien-Theater-Nachmittage in der Friedenskirche Leipzig-Gohlis mit dem Figurenschauspiel „Froschkönig“, einer spannenden Kombination von Schauspiel und Figurentheater für Kinder und Erwachsene. Die Vorstellungen finden am 20. und 22.04.2018 statt, jeweils mit Beginn um 16 Uhr. Bis in den Dezember wartet ein abwechslungsreiches Programm mit insgesamt 14 Familien-Veranstaltungen auf die kleinen und großen Gäste. Geplant sind erneut zusätzliche Kindertheatervorstellungen an Vormittagen am Gohliser Kirchplatz sowie in der Bibliothek Gohlis. Weiterlesen

Leipzig diskutiert: Politische Bildung auf der Leipziger Buchmesse

Foto: bpb

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb präsentiert sich auf der Leipziger Buchmesse von Donnerstag, 15. März bis Sonntag, 18. März 2018 mit Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Lesungen. Zusammen mit zahlreichen Partnern organisieren wir mit dem „Forum Politik- und Medienbildung“ erstmals eine Veranstaltungsreihe zur politischen Bildung auf dem Messegelände. Auf der dazugehörigen Agora in Halle 2, Stand D310/C311 können Sie mit uns und unseren Gästen diskutieren, streiten und etwas lernen – über digitale Medien, den Zustand der Demokratie, politische Bildung und vieles mehr. Aber auch bei „Leipzig liest“ sind wir wieder mit mehreren Veranstaltungen dabei. Weiterlesen

Pech für Telemann

Das Gymnasium in der Telemannstraße soll künftig nach Gerda Taro benannt werden

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserDas hat schon etwas, wenn immer mehr Leipziger Schulen sich dazu entschließen, sich nach einer eindrucksvollen Frau zu benennen. Auch die Gymnasiasten in der neuen Schule in der Telemannstraße haben sich jetzt für eine starke Frau entschieden, die besonders Foto- und Geschichtsbegeisterte kennen: Gerda Taro, die Gefährtin von Robert Capa im Spanischen Bürgerkrieg. Natürlich eine Leipzigerin. Weiterlesen

Tempo 30, wie vom Stadtbezirksbeirat gewünscht, ist leider nicht möglich

Verwaltung will einen Schutzstreifen für die östliche William-Zipperer-Straße prüfen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEigentlich klang es ganz logisch, was der Stadtbezirksbeirat Alt-West im Januar für die östliche William-Zipperer-Straße in Lindenau beantragte: eine Verhängung von Tempo 30. Damit in diesem unübersichtlichen Straßenstück nicht mehr so gerast wird. Aber das Dezernat Stadtentwicklung und Bau hält das Ansinnen so nicht für umsetzbar. Denn dummerweise ist die „Zipperer“ keine Nebenstraße. Sie sieht nur so aus. Weiterlesen

Wo bleiben die Synergien aus dem Umbau der L-Gruppe?

SPD-Fraktion wünscht sich mehr gebündelte Angebote für Kunden von Wasserwerken, Stadtwerken und LVB

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Leipziger Stadtholding LVV ist zwar derzeit wegen diverser neuer Pläne des OBM, die Führungsspitze umzubauen, in der Diskussion. Aber da taucht natürlich auch die berechtigte Frage auf: Was ist beim Umbau der Stadtholding eigentlich bis jetzt herausgekommen? Und was springt eigentlich für die Leipziger dabei heraus? Eine Frage, die sich jetzt die SPD-Fraktion gestellt hat. Weiterlesen

LWB-Sanierungen im Leipziger Süden

Linke-Stadträtin kritisiert den Verlust preiswerten Wohnraums in der Leipziger Südvorstadt

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEigentlich war zu erwarten, dass es nicht so einfach geht, dass die Anforderungen an den heutigen Wohnungsbau mittlerweile so hoch sind, dass auch die stadteigene Wohnungsgesellschaft LWB keine Wohnungen mehr unter 10 Euro Mietpreis je Quadratmeter bauen oder sanieren kann. Auch die heiß umkämpften Wohnungen in der Hardenbergstraße werden nicht preiswerter, teilt die LWB jetzt mit. Weiterlesen

Eine märchenhafte Parabel über ein verschwundenes Land

Mit „Sudička“ erweckt Dieter Kalka die Welt der Sorben zwischen Elbe und Oder zum Leben

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferDa versagt das Gedächtnis. Diesen Klang des Erzählens, den gab es zuletzt in leinengebundenen Jugendbüchern, die man einst stapelweise verschlang und dabei eintauchte in den Sog eines Erzählens, das alte Zeiten, sagenhafte Landschaften und längst vergangene Völker wieder lebendig werden ließ samt ihren Träumen, ihren Göttern und der Unendlichkeit der Zeiten. Als Autoren noch farbig erzählten. So wie Dieter Kalka mit dieser Sehnsuchtsgeschichte aus der Sorbenzeit. Weiterlesen