Artikel vom Montag, 7. Januar 2019

Polizeibericht, 7. Januar: Auf dem Heimweg überfallen, Bürgerbüro beschädigt, Tragischer Verkehrsunfall

Foto: L-IZ.de

Am Freitagabend wurde ein 17-Jähriger in der Philipp-Reis-Straße auf dem Heimweg von zwei maskierten Männern überfallen und beraubt +++ In der Georg-Schumann-Straße wurde das Bürgerbüro Nordstern „Die Linke“ beschmiert und beschädigt +++ In der Plautstraße rannte plötzlich ein 6-Jähriger aus einer Menschenmenge auf die Straße, wurde dabei von einem Autofahrer erfasst und schwer verletzt. Im Krankenhaus erlag er später seinen schweren Verletzungen – In allen Fällen werden Zeugen gesucht. Weiterlesen

Landgericht

Prozessbeginn nach mehrfacher Brandstiftung in einem Keller in Grünau

Foto: Lucas Böhme

Für alle LeserDerzeit sorgen vor allem Häuserbrände im Leipziger Osten für Schlagzeilen. Immer wieder brennen in Treppenhäusern rund um die Eisenbahnstraße verschiedene Gegenstände. Dabei starb sogar schon ein Mensch. Doch auch in anderen Stadtteilen kommt es zu ähnlichen Vorfällen. Im vergangenen Jahr brannte es viermal im Keller eines Mehrfamilienhauses in Grünau. Am Landgericht hat nun der Prozess gegen den Tatverdächtigen begonnen. Weiterlesen

Vertrag zur Krisenbewältigung von Großschadensereignissen unterzeichnet

Foto: Pawel Sosnowski

Kultusminister Christian Piwarz und der Vorstandsvorsitzende der Unfallkasse Sachsen, Ralf Rother, haben heute (7. Januar 2019) eine Vereinbarung zur Bewältigung von Krisenfällen an Schulen unterschrieben. „Wir müssen für den Ernstfall gewappnet sein, damit Schule schnelle und professionelle Hilfe bekommt“, sind sich Kultusminister Piwarz und Vorstandsvorsitzender Ralf Rother einig. Weiterlesen

Bewerbungsfrist beginnt: Sächsischer Staatspreis für Baukultur 2019 mit 15.000 Euro dotiert

Foto: Pawel Sosnowski

Unter dem Thema „Nachhaltig in die Zukunft“ können Architekten, Ingenieure Städteplaner und Bauherren von heute an bis zum 8. März 2019 ihre Bewerbungen für den Sächsischen Staatspreis für Baukultur 2019 einreichen. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Er wird vom Sächsischen Staatsministerium des Innern zusammen mit der Architektenkammer Sachsen und der Ingenieurkammer Sachsen ausgelobt. Weiterlesen

Am 8. Januar im Haus des Buches: „Widersprechen ist immer richtig.“ Ein Abend für Heiner Müller

Quelle: Haus des Buches e.V.- Literaturhaus Leipzig

Kaum ein Autor erregte in der DDR, aber auch nach dem Fall der Mauer, mehr öffentliches Aufsehen als Heiner Müller. »Die Umsiedlerin«, ein Stück, das auf einer Erzählung von Anna Seghers basiert, wurde nach der Uraufführung im September 1961 mit einem Aufführungsverbot belegt, Müller wenig später aus dem Schriftstellerverband der DDR ausgeschlossen. Weiterlesen

Freistaat Sachsen unterstützt die Bob- und Skeleton WM 2020 in Altenberg

Foto: Pawel Sosnowski

Die Wettkämpfe der weltbesten Bob- und Skeletonsportler finden 2020 in Altenberg statt. Der Freistaat Sachsen wird die IBSF Bob- und Skeleton WM mit finanziellen Mitteln aus der Sportförderung in Höhe von 150.000 Euro unterstützen. Einen entsprechenden Fördermittelbescheid hat Sportminister Prof. Dr. Roland Wöller heute in Altenberg im Rahmen des BMW IBSF Weltcups Bob und Skeleton sowie im Beisein der WM-Botschafter Francesco Friedrich und Nico Walther an den Geschäftsführer der Wintersport Altenberg GmbH (WiA GmbH), Matthias Benesch, übergeben. Weiterlesen

Neu ab 1. Januar 2019: Beitragsvorteile für Selbstständige

Foto: Ralf Julke

Gute Nachrichten für Selbstständige, die nur geringe Einkünfte haben. Zum 1. Januar 2019 wird die Bemessungsgrundlage für den Mindestbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) mehr als halbiert. Damit verringert sich für Kleinselbstständige der Krankenkassenbeitrag. BARMER-Versicherte, die bis zu 1.038 Euro pro Monat verdienen, müssen ab dem nächsten Jahr nur noch einen Krankenkassenbeitrag in Höhe von 157 Euro monatlich zahlen, sofern kein Anspruch auf Krankengeld besteht. Weiterlesen

Medien machen in Fakenews-Zeiten, Teil 37

Ein kleines Plädoyer für aufmerksame Entschleunigung

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserSchon im Dezember veröffentlichte die „Süddeutsche“ einen schönen Artikel, der sich mit der Frage beschäftigte, wie das Gelbwesten-Phänomen in Frankreich derart schnell an Aufmerksamkeit gewinnen konnte und was das mit den Anfang 2018 von Facebook geänderten Algorithmen zu tun hat. Nach den massiven Missbrauchsaffären im Präsidentschaftswahlkampf hatte Facebook die Timeline radikal verändert. Im Unternehmenssprech: back to the roots. Weiterlesen

Linkes Abgeordnetenbüro im Leipziger Norden mutmaßlich von Neonazis attackiert!

Foto: Die Linke

Das im vergangenen Sommer eröffnete linke Bürger*innenbüro „Nordstern“ der Abgeordneten Cornelia Falken, Mitglied des sächsischen Landtags, und Sören Pellmann, Mitglied des Bundestags in der Georg-Schumann-Straße 171-175 wurde am vergangenen Wochenende von mutmaßlich rechten Tätern attackiert. Am Montagmorgen wurde am Büro eine Hakenkreuzschmiererei entdeckt. Weiterlesen

Am 22. Januar liest Peter Wohlleben bei Hugendubel

Wohllebens Weihnachtsbotschaft: Lasst doch die Bäume im Leipziger Auenwald einfach stehen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 22. Januar ist er in Leipzig, Deutschlands berühmtester Förster Peter Wohlleben stellt bei Hugendubel sein Buch „Das geheime Leben der Bäume“ vor. Aber sein Statement für Leipzig hat er schon am 19. Dezember veröffentlicht: ein Plädoyer für einen anderen Umgang mit dem Auenwald. Ein Appell an die Leipziger Forstwirtschaft, endlich aufzuhören, den Wald künstlich umbauen zu wollen. Weiterlesen

Oberliga Süd

BSG Chemie Leipzig: Miroslav Jagatic neuer Cheftrainer

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserMiroslav Jagatic heißt der neue Trainer des Oberligisten BSG Chemie Leipzig. Dies teilte der Club am heutigen Montag, 7. Januar, mit. Der 42-Jährige folgt auf den Anfang Dezember 2018 überraschend von BSG Chemie entlassenen Trainer Dietmar Demuth und stand bis Ende April 2018 in den Diensten der VSG Altglienicke in der Regionalliga Nordost. Er wird bereits am heutigen Tag das Auftakttraining im AKS begleiten. Weiterlesen

Auswertung zur Bürgerumfrage 2017, Teil 12

Im Grunde gehört jeder zweite Leipziger noch immer zu den working poor

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Bürgerumfrage 2017 lieferte erstmals auch umfangreiches Material zu der Frage: Wer in Leipzig ist eigentlich arm? Und warum? Vor allem weil eine Frage die Statistiker beschäftigte: Warum fallen die Jahrgänge, die von der „Wende“ besonders heftig betroffen waren, auch 25 Jahre später noch in jeder Statistik zu Einkommen und Armut auf? Kein alleiniges ostdeutsches Thema. „Working poor“ sind ein Ergebnis erzkonservativer Wirtschaftspolitik. Weiterlesen