21 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 24. Mai 2019

Polizeibericht, 24. Mai: Postbotin Pakete entrissen, Mähroboter gestohlen, Dieb festgenommen

Kaum hatte eine Postzustellerin am Stannebeinplatz den Hausflur mit zwei Nachnahmepaketen betreten, entrissen ihr zwei Männer die Sendung und verschwanden, ohne den Nachnahmebetrag von mehr als 2.000 Euro zu entrichten +++ In Delitzsch verschaffte sich ein Unbekannter Zugang zu einem Baumarkt und stahl vier hochwertige Mähroboter im Gesamtwert von 3.600 Euro – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ Die Leipziger Polizei hat nach mehreren Diebstählen in Leipziger Krankenhäusern einen einschlägig vorbestraften 43-jährigen Mann ermittelt und festgenommen.

Milieuschutz in Leipzig: Wenn Politik nicht öffentlich erklärt wird

Am Mittwoch, 22. Mai 2019 ging alles ziemlich schnell. Zu Beginn der Stadtratssitzung wurden ganze zehn Beschlusspunkte in einem Zug auf Antrag der CDU mit der Zustimmung aller anderen Fraktionen außer der Linken von der Tagesordnung genommen. Warum genau, blieb reichlich unklar, vom Drängen auf Absetzung der hier enthaltenen Aufstellungsbeschlüsse für verschiedene Stadtgebiete Leipzigs für eine soziale Erhaltungssatzungen seitens OB Burkhard Jung und Baudezernentin Dorothee Dubrau war die Rede. Und die Linksfraktion sah den Milieuschutz kurz vor der Kommunalwahl am 26. Mai unterlaufen.

Liebe Kinder, lernt aus meiner Geschichte! oder Warum in unserer Welt nichts so eindeutig ist, wie es gern verkauft wird

Wohin gelangt man eigentlich, wenn man das, was in unserer Gesellschaft passiert, die ganze Zeit mit kritischem Blick betrachtet? Macht man es sich da nicht viel zu schwer? Kann man denn nicht einfach berichten, wie toll alles ist? Und dass es bei Wahlen doch eigentlich nur um ein bisschen Farbe geht? Erstaunlicherweise landen wir da genau bei jener Empörung, die dieser Tage tausende junge Menschen auf die Straße treibt: Es geht um viel mehr.

Leipzigs Jugendliche würden Europa, Umweltschutz und Vielfalt wählen

Erwachsene wählen sehr taktisch. Und viele wählen auch rein nutzenorientiert, ganz nach dem Motto: Welche Partei verspricht mir das meiste und mutet mir am wenigsten zu? Erwachsene leben meist in der Vergangenheit. Und wählen auch lieber das schon mal Erlebte. Deswegen werden ihre Ergebnisse zur Europawahl am 26. Mai wohl auch wieder völlig anders ausfallen als die Ergebnisse der U18-Wahl.

Kohle-Reviere brauchen Leitbild von unten, nicht Beton-Programm von oben

Zu den Eckpunkten des Bundeskabinetts für ein „Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen“, mit dem die Umsetzung der Empfehlungen der „Kohlekommission“ eingeleitet werden soll, erklären Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, und Dr. Jana Pinka, ressourcenpolitische Sprecherin der Fraktion: Hier wird der Lausitz von oben herab ein Leitbild übergeholfen, das von und mit den Akteurinnen und Akteuren vor Ort entwickelt werden müsste.

Landtagsmehrheit lehnt Gesetzentwurf der Linken für Mitsprache der Fahrgäste beim ÖPNV ab

Der Sächsische Landtag ist längst im Wahlkampfmodus, auch wenn er erst im Herbst neu gewählt wird. Das erfahren auch die Parteien, die in den letzten Monaten mit Gesetzesanträgen versucht haben, noch irgendeinen kleinen Fortschritt in der Landespolitik zu erreichen. Aber die Regierungskoalition lehnt einen Vorschlag nach dem anderen ab. So hat es jetzt auch den Entwurf der Linksfraktion für mehr Mitspracherechte von Fahrgästen im Nahverkehr erwischt.

Im Jahr 2018 über 1300 Lehramtsabsolventen in Sachsen

Wie das Statistische Landesamt gestern mitteilt, haben im vergangenen Jahr 1 338 Studierende eine Lehramtsprüfung an den sächsischen Hochschulen bestanden (1 324 Master/Staatsexamen, 14 Bachelor-Abschlüsse) – im Jahr 2014 waren es 814 Lehramtsabsolventen (Master/Staatsexamen).

4,6 Millionen Euro für Schulhausbau in Freital

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat heute dem Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Freital, Uwe Rumberg, zwei Fördermittelbescheide in Höhe von insgesamt 4,6 Millionen Euro übergeben. Die Mittel aus Programmen des Freistaates und des Bundes zur Förderung von Investitionen beispielsweise in die Schaffung und Sanierung sowie in den Umbau und die Erweiterung von Schulgebäuden (VwV-Invest-Schule und RL SchulInfra) werden in Freital konkret in die Sanierung und Erweiterung der Oberschule „Geschwister Scholl“ im Stadtteil Hainsberg fließen. Die Kosten für die Gesamtbaumaßnahme sind mit 9,1 Millionen Euro veranschlagt.

750.000 Euro pro Jahr zusätzlich für die Stärkung der digitalen Hochschulbildung

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt die staatlichen Hochschulen in Sachsen mit zusätzlich 750.000 Euro pro Jahr, um die digitale Hochschulbildung zu stärken. Mit den Mitteln werden drei neue Programme umgesetzt.

Rund 200 Ermittlungsverfahren gegen Teilnehmer von PEGIDA-Versammlungen in Dresden, vielleicht auch mehr

PEGIDA war schon von Anfang an nicht nur ein netter Spaziergang „besorgter Bürger“. Frühzeitig dockten bekennende Reche und Rechtsradikale bei der Dresdner Demo an. Die Sprüche wurden aggressiver, die Übergriffe auf Journalisten waren kein Zufall. Doch distanzieren wollten sich die Veranstalter nie wirklich. Das Ergebnis: ungefähr 200 Ermittlungsverfahren gegen PEGIDA-Teilnehmer, wie Anfragen des Landtagsabgeordneten André Schollbach ergaben.

Sich erneuernde Energien sind die größte soziale und wirtschaftliche Chance für Sachsen

Jörg Vieweg, energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Mittwoch zur Antwort der Staatsregierung auf eine Große Anfrage der Grünen-Fraktion zur Windenergie in Sachsen: „Windenergie ist die günstigste und effektivste Form der sich erneuernden Energieerzeugung. Die Windenergie ist damit sowohl den fossilen Energieträgern als auch den meisten anderen Formen der sich erneuernden Energien weit überlegen.“

Crowdfunding-Kampagne „Europa inspiriert – VCL barockt“

2019 ist das Jahr, in dem das Vocalconsort Leipzig 20. Geburtstag feiert. Den 31.8.2019, den Vorabend der sächsischen Landtagswahlen sowie der 80. Jährung des Ausbruchs des zweiten Weltkriegs, nehmen wir zum Anlass, ein Programm darzubieten, das ausschließlich aus Werken von barocken Komponisten besteht, welche vom europäischen Austausch profitiert und damit unsere heutige Kultur eingehend geprägt haben.

Demo und Open Air: Vote for your right to Party – support your local crews!

Am kommenden Samstag, den 25. Mai 2019, findet ab 14 Uhr bis 22 Uhr im Stünzer Park eine Demonstration eines Zusammenschlusses vieler Kollektive und Initiativen aus Leipzig statt. Dabei wird die Demonstration den Charakter eines Musik-Open-Airs haben. Es wird Redebeiträge von beteiligten Akteur:innen geben sowie Workshops und einen Info-Stand.

Im August gibt es jetzt das 2. Klimacamp Leipziger Land in Pödelwitz

Seit Februar gibt es zwar die Vorschläge der Kohlekommission zum Ausstieg aus der Kohleverbrennung. Aber einen realen Fahrplan zum Abschalten der Kohlekraftwerke gibt es noch immer nicht. Sachsens Regierung ist nicht einmal bereit, den ungewissen Zustand für die vom Kohlebergbau bedrohten Dörfer zu beenden. Und so findet in diesem Sommer das nunmehr zweite Klimacamp im bedrohten Dorf Pödelwitz im Leipziger Süden statt.

Landtag beschließt leichtere Hochschulzulassung für Spitzensportler und pädagogisch vorqualifizierte Bewerber

Der Sächsische Landtag hat in seiner Sitzung am 22. Mai mehrheitlich eine Änderung des Hochschulzulassungsgesetzes beschlossen. Davon profitieren sollen in erster Linie Spitzensportlerinnen und –sportler sowie Absolventinnen und Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) Pädagogik oder gleichwertig pädagogisch vorgebildete Bewerber für einen Lehramtsstudiengang. Ihnen soll die Zulassung zum Studium erleichtert werden.

Das deutsche Energiesystem und seine Zukunft

Der Klimawandel ist als Thema in unserem Alltag präsent. Die Bewegung „Fridays for Future“ hat öffentlich sichtbar gemacht, worum sich viele Menschen sorgen: Die Zukunft unseres Planeten. Die Stadt Konstanz zum Beispiel hat erst Anfang Mai – inspiriert von „Fridays for Future“ – als erste deutsche Kommune den Klimanotstand ausgerufen. Das bedeutet, sie verpflichtet sich, bei jeder Entscheidung des Gemeinderates auch deren Auswirkungen auf das Klima zu untersuchen.

Auszeichnung für sächsische Robotik-Forschung: Richard-Hartmann-Preis für HTWK-Absolvent

Für seine an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) verfasste Dissertation zur Mensch-Roboter-Interaktion wurde Dr. Florian Müller mit dem Richard-Hartmann-Preis des Industrievereins Sachsen 1828 e. V. ausgezeichnet. Verliehen wurde die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung am 7. Mai 2019 im Rahmen des „Tags der Industrie und Wissenschaft“ in Chemnitz.

Ulm an einem Tag: Einmal Baden gehen mit dem Schneider von Ulm und einmal zögern am höchsten Kirchturm Deutschlands

Er hat sogar einen Eintrag auf Wikipedia: Albrecht Ludwig Berblinger (1770-1829). Die meisten kennen den Mann eher als „Schneider von Ulm“, diesen Tollkühnen, der glaubte fliegen zu können, gar vom hohen Ulmer Münster – und dann abstürzte, wie in Brechts bekanntem Gedicht von 1934. Fast erwartet man vorm Ulmer Münster eine Platte im Boden, die bezeichnet, wo der übermütige Schneider aufprallte.

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange gratuliert zur Einwerbung von Forschungsgeldern

Sächsische Hochschulen und Forschungsinstitute haben zum Teil im Verbund mit Partnern außerhalb Sachsens bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) Forschungsgelder in Höhe von insgesamt 67, 7 Mio. Euro für ein Graduiertenkolleg und fünf Sonderforschungsbereiche eingeworben.

Kanu-Slalom: Zwei Kajakfahrer fallen für EM aus – Maxeiner verzichtet, Schweikert verletzt

Der Wiesbadener Tim Maxeiner möchte seine Chance auf ein Olympia-Ticket für Tokio 2020 nutzen, deshalb hat sich der Projektmanager entschieden, seine Vollzeitstelle zu kündigen. „Ich möchte mich für die kommenden Aufgaben ausschließlich auf den Sport konzentrieren. Daraus resultiert, dass ich relativ kurzfristig sämtliche Übergabeprozesse in meinem bisherigen Job bis Mitte Juni regeln muss.“

Aktuell auf LZ