Artikel vom Samstag, 23. November 2019

Fußball, Regionalliga Nordost

1. FC Lok Leipzig vs. SV Lichtenberg 2:2 – Ach du dickes Ei, Zweizwei

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserIm zweiten Heimspiel in Folge ist der 1. FC Lok Leipzig trotz Führung nicht über ein 2:2 (1:1) hinausgekommen. Vor 2.820 Zuschauern gegen den SV Lichtenberg 47 glich Djamal Ziane 20 Minuten vor Ende zum 2:2 aus. Die Gäste hatten das Spiel mit den bis dato einzigen beiden eigenen Torschüssen gedreht. Lok war die erste Halbzeit sehr gut im Spiel und nach zehn Minuten durch Ziane in Führung gegangen. Lichtenberg monierte Handspiel, Ziane hatte allerdings „mit dem linken Ei“ getroffen. Weiterlesen

‚Bewegte Landschaften‘ – A Sunday for Future im UT Connewitz am 24. November

Foto: Hannah Eymann

Wer im Treibhaus sitzt, sollte nicht mit Schornsteinen werfen. Unter diesem Motto findet am Sonntag 24.11.2019 um 15:00 die Veranstaltung 'Bewegte Landschaften' im Leipziger UT Connewitz statt. Junge Menschen aus Leipzig und Umgebung bringen ihre Beschäftigung mit dem Klimawandel, ihr Erleben der Bergbaulandschaften, ihre Fragen an eine Zukunft ohne Netz und doppelten Boden artistisch zum Ausdruck. Weiterlesen

Premiere am 1. Dezember: „Hänsel & Gretel“

Foto: Paul Becker

Wenn die Tage wieder kürzer werden und draußen der kalte Wind pfeift, dann rücken wir zu Hause enger zusammen und machen es uns bei Tee und Lebkuchen gemütlich. Dann fehlt eigentlich nur noch das dicke Märchenbuch und wir träumen uns weg vom Schmuddelwetter, hinein in den Zauberwald. Noch einfacher geht das natürlich im Theater, wo man sich eines der spannenden, zauberhaften und manchmal gruseligen Märchen live auf der Bühne ansehen und mit den Heldinnen und Helden mitfiebern kann. Weiterlesen

Bundesparteitag der CDU in Leipzig: Mitglieder dürfen nicht über Kanzlerkandidat/-innen entscheiden

Fotos: L-IZ.de

Für alle LeserVor allem die Junge Union hatte vor dem Bundesparteitag der CDU in Leipzig dafür geworben, bei der Frage, wer nächste oder nächster Kanzlerkandidat/-in wird, alle Mitglieder zu befragen. Das lehnte der Parteitag jedoch mit deutlicher Mehrheit ab. Außerdem verabschiedeten die Delegierten eine „Leipziger Erklärung“ und vertagten das Thema der innerparteilichen Frauenquote. Weiterlesen

Zeugenaufruf

Demonstrationsgeschehen in Connewitz

Foto: Tim Wagner

Am Samstag, 23.11.2019, fand in der Brandstraße 28 bis 30 im Stadtteil Connewitz, wie von der Versammlungsbehörde der Stadt Leipzig beschieden, eine stationäre Kundgebung des Herrn André Poggenburg (11:00 Uhr bis 12:30 Uhr) mit dem Motto „Ja zu Leipzig – nein zu Linksextremismus“ in unmittelbarer Nähe zu einem Stadtteilbüro der Partei „Die Linke“, dem „linXXnet“, statt. An der Versammlung nahm ein kleiner Personenkreis, mit dem Ziel der politischen Meinungskundgabe, teil. Die Kundgebung wurde gegen 12:00 Uhr ohne Vorkommnisse beendet. Weiterlesen

Torsten Herbst MdB (FDP): Sachsen muss sich Widerstand gegen Klimapaket im Bundesrat anschließen

Foto: L-IZ.de

Nach Baden-Württemberg hat nun auch Schleswig-Holstein Widerstand im Bundesrat gegen das Klimapaket der Bundesregierung angekündigt. Dazu erklärt der sächsische FDP-Bundestagsabgeordnete Torsten Herbst: „Sachsen muss im Bundesrat klar Nein zum bisher vorliegenden Klimapaket der Bundesregierung sagen. Nachdem Union und SPD ihren aktionistischen Schnellschuss im Bundestag in Rekordzeit durchgepeitscht haben, darf das nicht auch noch im Bundesrat so geschehen.“ Weiterlesen

Nagel: Abschiebe-Irrfahrt stoppen – Sachsen muss auf den Boden von Menschen- und Grundrechten zurückkehren

Juliane Nagel (MdL, Linke) Foto: L-IZ.de

Zur gegenwärtigen Abschiebepraxis in Sachsen erklärt Juliane Nagel, flüchtlingspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Während der Sächsische Flüchtlingsrat den zweieinhalbjährigen Kampf für ein Bleiberecht für Luan aus Leipzig und große Teile seiner Familie mit einer freudigen Botschaft abschließt, erlebt die Grausamkeit bei Abschiebungen aus Sachsen negative Höhepunkte.“ Weiterlesen

Schrumpfende Arbeitsmarkreserve, weniger Hartz IV-Empfänger

Auch 2018 mussten weniger Sachsen sogenannte Mindestsicherungsleistungen in Anspruch nehmen

Grafik: Freistaat Sachsen, Statistisches Landesamt

Für alle LeserStädte wie Leipzig und Dresden sind zu wirksamen Joblokomotiven in Sachsen geworden. Sie sorgen dafür, dass immer mehr Menschen in Sachsen eine Beschäftigung finden. Was zumindest einen kleinen positiven Effekt hat. Neben der sinkenden Arbeitslosigkeit kann das Statistikamt des Landes auch weiterhin sinkende Zahlen zu Menschen, die Mindestsicherungsleistungen bekommen, vermelden. Weiterlesen

Selbstbeschreibung als Gesamtkunstwerk

Personalaustellung von Michael Riedel: Wenn Worte zu Kunst und Soundtrack werden

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWer am heutigen 23. November um 18 Uhr bei der Dreifach-Ausstellungseröffnung im Museum der bildenden Künste dabei ist, wird gleich im großen zentralen Ausstellungsraum im 3. Obergeschoss von einer brummenden Geräuschkulisse empfangen. Da tritt er nämlich schon mitten hinein in die Ausstellung „Selbstbeschreibung“ des HGB-Professors Michael Riedel. Und gleichzeitig in den von Oliver Augst komponierten Klangteppich. Weiterlesen

Personalausstellung für einen fast Vergessenen

Karl Hermann Trinkaus: Der neue Mensch. Die Wiederentdeckung eines Leipziger Bauhaus-Schülers

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWir leben ja im 100. Jahr des in Weimar gegründeten Bauhauses und alle möglichen Städte versuchen ja nun, irgendwie ihre Zeugnisse der Bauhaus-Epoche zu zeigen oder wenigstens irgendwelche Verwandtschaften zu konstruieren. Aber Leipzig war tatsächlich einmal Wohnort eines Künstlers, der am Bauhaus studierte. Aber er ist fast gänzlich vergessen. Und das Museum der bildenden Künste gibt Karl Hermann Trinkaus nun einen wohlverdienten Platz in der Leipziger Kunstgeschichte. Weiterlesen

Spurensuche im letzten Jahrzehnt vor dem Ersten Weltkrieg

Wie ging das Leipziger Bildermuseum eigentlich mit den deutschen Impressionisten um?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs war eine echte Forschungsaufgabe, die sich Marcus Andrew Hurttig und seine Mitstreiter im Museum der bildenden Künste gestellt haben: Wie ging eigentlich das Leipziger Bildermuseum mit den modernen Kunstströmungen in der Vergangenheit um? Speziell in den Jahren zwischen 1900 und 1914, als die Stadt boomte, sich das Tempo rasant erhöhte und eigentlich jeder sehen konnte, dass das Zeitalter der Biederkeit zu Ende war. War es aber nicht. Jedenfalls nicht im Leipziger Kunstverein. Weiterlesen

Schüler adoptieren Denkmale – neue Wettbewerbsrunde startet

Foto: Pawel Sosnowski

Schulen, die im kommenden Schuljahr die Patenschaft für ein Denkmal übernehmen wollen, können sich wieder mit ihrer Projektidee um eine der zahlreichen Prämien bewerben. Kultusministerium und Landesamt für Denkmalpflege haben die neue - mittlerweile 26. - Wettbewerbsrunde des Landesprogramms »PEGASUS - Schulen adoptieren Denkmale« ausgeschrieben. Bis zum 2. Juni 2020 können sich Klassen, Kurse und Lerngruppen aller Schularten um eine der 18 Prämien in Höhe von 500 Euro bewerben. Weiterlesen

Wirtschaftsministerium initiiert »ZukunftsWerkstatt INDUSTRIE«

Foto: Götz Schleser

Mit der »ZukunftsWerkstatt INDUSTRIE« hat das sächsische Wirtschaftsministerium jetzt das Folgeprojekt der »StrategieWerkstatt: Industrie der ZUKUNFT« initiiert. Die neue Werkstatt soll in den kommenden zwei Jahren die Handlungsempfehlungen des Vorläuferprojekts mit den betreffenden Akteuren auf ihre Passfähigkeit und auf spezifische regionale Gegebenheiten überprüfen, priorisieren, Umsetzungskonzepte erarbeiten und die weitere Entwicklung begleiten. Weiterlesen

Fördermittel zum Erhalt der Mahn- und Gedenkstätte für NS-Opfer der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt

Anstaltsfriedhof Großschweidnitz erhält Bundesförderung nach dem Gräbergesetz

Foto: Pawel Sosnowski

Die Gedenkstätte Großschweidnitz im Landkreis Görlitz erhält eine Bundesförderung nach dem Gräbergesetz. Die Mittel dienen dem Erhalt des Anstaltsfriedhofs, der an die ermordeten Patienten in der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Großschweidnitz während der NS-Zeit erinnern soll. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat dem Förderantrag des Vereins Gedenkstätte Großschweidnitz e.V. zugestimmt. Weiterlesen

Wachstumswahn, Billigjobs und ein ausgeplünderter Staat

Germany First! Das Buch, das erzählt, was für eine Tagödie das Märchen vom „Exportweltmeister“ ist

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDeutschland ist Exportweltmeister. Sorry: „Exportweltmeister“. Dass Deutschland auch 2019 mit 276 Milliarden Euro wahrscheinlich wieder einen neuen Rekord-Handelsüberschuss erwirtschaftet ... sorry: „erwirtschaftet“, denn es hat nichts, wirklich nichts mit der Wettbewerbsfähigkeit deutscher Produkte zu tun. Das ist ein Märchen, das auch einst jubelnde deutsche Zeitungen nicht mehr so richtig glauben können. Weiterlesen