8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021

ARCHIV

Tägliches Archiv: 13. Juni 2020

Zoo Leipzig: Namen für Löwen gesucht – Abstimmung bis 18. Juni, Taufe im Internet

Der Countdown läuft: Am 19. Juni sollen die drei kleinen Löwen im Zoo Leipzig einen Namen bekommen. Rund 8.000 Vorschläge haben den Zoo in den vergangenen Wochen erreicht, zehn von ihnen haben es in die Auswahl geschafft.

Kliese: Kindesmissbrauch konsequent ahnden – Opferschutz verbessern

Hanka Kliese, Sprecherin für Justiz der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Freitag zur Debatte um härtere Strafen bei Kindesmissbrauch: „Es ist richtig, dass jetzt neue Gespräche über die Ahndung von Kindesmissbrauch in Gang gekommen sind.“

Tickets für eine Streckenlänge von mindestens 50 km werden ab dem 14. Juni günstiger

Die zu Jahresbeginn beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer auf Zugtickets wird sachsen- und deutschlandweit im Nahverkehr zum 14. Juni umgesetzt. Generell wird das Zugfahren für alle Fahrgäste ab einer einfachen Streckenlänge von mindestens 50 km günstiger.

Semperoper Dresden: Wiedereröffnung mit Anna Netrebko am 19. Juni

Mit gewohnt künstlerisch hochkarätigem Aufgebot begrüßt die Semperoper Dresden ihr Publikum am Freitag, den 19. Juni 2020, zurück in ihrem Haus. An vier aufeinanderfolgenden Abenden ist Weltopernstar Anna Netrebko gemeinsam mit Yusif Eyvazov sowie den ebenso international gefeierten wie in Dresden verehrten Operngrößen Elena Maximova, Mariya Taniguchi, Alexandros Stavrakakis, Sebastian Wartig und Tilmann Rönnebeck in der konzertanten Reduktion von Giuseppe Verdis Oper „Don Carlo“ zu erleben.

„500 Jahre Podelwitzer Altar“ – Gemeindefest der Kirchgemeinde Podelwitz-Wiederitzsch am 21. Juni

Das Gemeindefest der Kirchgemeinde Podelwitz-Wiederitzsch findet in diesem Jahr am 21. Juni 2020 unter dem Titel „500 Jahre Podelwitzer Altar“ statt. Der dreifach wandelbare Altar wurde 1520 von Stefan Hermsdorf in der Podelwitzer Kirche aufgestellt. Anlässlich dieses Jubiläums wird um 11 Uhr in der Kirche Podelwitz, Buchenwalder Str. 3 ein Familiengottesdienst gefeiert.

Ausbildungsstart 2020: Viele Lehrstellen in der Region Leipzig noch unbesetzt

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig meldet für das kommende Ausbildungsjahr mehr als 600 freie Lehrstellen bei Unternehmen in der Region Leipzig – gleichzeitig zeichnet sich ein erhebliches Minus bei neu eingetragenen Ausbildungsverhältnissen ab. So lagen der IHK zu Leipzig bis Ende Mai 1.061 Ausbildungsverträge vor – das waren 13 Prozent bzw. 160 Verträge weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

BG BAU: Gegen Abstürze und Durchstürze vorsorgen

Wegen fehlender Sicherungs-Maßnahmen geschehen immer wieder schwere und tödliche Absturzunfälle von Dächern, Gerüsten, Decken und Leitern. Erhebliche Gefahren bergen zudem nicht gesicherte Lichtkuppeln, Lichtbänder und nicht durchsturzsichere Dachbeläge. Fast die Hälfte aller tödlichen Arbeitsunfälle am Bau sind Absturzunfällen geschuldet.

Gesundheitsministerin Köpping ruft zum Blut spenden auf

Gesundheitsministerin Petra Köpping ruft aus Anlass des Welt-Blutspende-Tages am 14. Juni dazu auf, in der Spendebereitschaft nicht nachzulassen. „Blutspenden finden weiterhin statt und werden dringend benötigt! Bitte spenden Sie Blut, wenn sie sich fit und gesund fühlen. Damit teilen Sie leben. Chronisch Kranke und Krebspatienten sind auch jetzt auf lebensrettende Blutkonserven angewiesen“, erklärt die Ministerin.

Sachsens erstes Handwerker – Energieeffizienznetzwerk gegründet

Sachsens erstes Energieeffizienz-Netzwerk der Handwerker mit derzeit 9 sächsischen Betrieben wie Bäckereien, Tischlereien, Stahlbauer und Werkstoffprüfer traf sich vergangenen Dienstag bei der Firma Innenbau und Design GmbH in Markkleeberg zum Erfahrungsaustausch. Ihre Motivation: ehrlichen und offenen Austausch untereinander fördern, sich kontinuierlich mit dem Thema Energieeffizienz, dem Zugang zu Experten und der gefühlten „moralische Verpflichtung“ zu beschäftigen. Aber vor allem, um tatsächlich etwas im eigenen Unternehmen umzusetzen.

Wenn die Kochstraße nicht zur Fahrradstraße werden kann, soll Leipzigs Verwaltung endlich eine andere Fahrradstraße in der Südvorstadt ausweisen

Die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat spielt wieder mit. Seit 2019 gibt es eine klare Stadtratsmehrheit von Linken, Grünen und SPD. Diese Fraktionen setzen die Themen und können auch den Oberbürgermeister auf Themen festnageln, die in den letzten Jahren immer wieder liegen geblieben sind. So auch das Thema Fahrradstraßen: 38 Leipziger Straßen sollten auf ihre Eignung als Fahrradstraße hin untersucht werden. Das war 2012. Doch nach zwei ersten Ausweisungen verschwand das Thema wieder im Aktenschrank.

Kongress Zukunft Für Alle: Vom 25. bis 29. August wird online und auch real in Leipzig über eine gerechtere Zukunft diskutiert

Es sind nicht nur die jungen Menschen von Fridays for Future, die daran verzweifeln, wie langsam die alten Tanker von Politik und Wirtschaft umsteuern, um endlich all das zu tun, was in Reaktion auf den Klimawandel jetzt dringend getan werden muss. Natürlich muss sich dabei auch unser Leben verändern. Wer etwas anderes glaubt, hat die Lage nicht verstanden. Aber wie wollen wir 2048 leben? Darüber soll im August auf einem Kongress in Leipzig diskutiert werden. Der wird coronabedingt zum Teil ins Internet verlegt.

TheaterPack lädt ab 21. Juni wieder zur Vorstellung: Open air im Schillergarten und im Pittlerwerk

Unverhofft kommt oft. So richtig damit gerechnet, in diesem Sommer überhaupt noch einmal vor Publikum spielen zu können, hat auch das Leipziger TheaterPack nicht. Aber es darf wieder gespielt werden – wenn auch unter strengen Schutzauflagen. Was im Schillergarten natürlich etwas einfacher ist als im kleinen ausgebauten Theaterladen. Und so startet das TheaterPack am 21. Juni am Schillerhaus des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig um 18 Uhr in die Sommer-Theater-Saison – coronagerecht.

Fridays for Future und Grüne sind sich einig: Burkhard Jungs Sofortpaket ist viel zu klein, um den Klimanotstand zu lösen

Natürlich war es nur ein Mini-Paket, das OBM Burkhard Jung am 10. Juni als „Sofortmaßnahmenprogramm zum Klimanotstand 2020“ vorstellte. Es klang größer, als es war. Und es war auch nicht so neu, wie es klang. Eher machte es sinnfällig, wie viele kleine, aber sehr konkrete Projekte in Leipzig seit zehn Jahren vor sich hinköcheln und nie wirklich mit Nachdruck verfolgt wurden. Trotz der Bewerbung um den Titel „Europäische Energie- und Klimaschutzkommune“.

NABU Leipzig protestiert gegen tödliche Glaswand in der Max-Liebermann-Straße: An diesen Scheiben sterben täglich Vögel!

Bauherren in Leipzig hören ungern zu, wenn ihnen Umweltvereine Tipps geben. Umwelt und Artenschutz kommen in den deutschen Baustandards nicht vor und Architekten lernen auch nicht, darauf zu achten. Das Ergebnis sind dann nicht nur Neubauten ohne Platz für Vögel, Insekten und blühende Pflanzen. Manche Baulösungen werden regelrecht zur Todesfalle, so wie die Glasfronten eines Neubaus in der Max-Liebermann-Straße. Der NABU Leipzig hielt dort am Montag eine Mahnwache.

Panter: Kommunen wird in der Corona-Krise schnell geholfen

Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Sprecher für Haushaltspolitik, zum Rettungsschirm für Sachsens Kommunen: Der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags hat am Donnerstagabend den Gesetzentwurf zur finanziellen Entlastung der Kommunen angesichts der Corona-Pandemie zur schriftlichen Anhörung freigegeben.

Aktuell auf LZ