5.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Die Wände ist nah!

Mehr zum Thema

Mehr

    Seien Sie ehrlich! Sie mussten heute sofort an das Gebrüll der vergangenen drei Jahre denken, oder? Dieses „Märgäl muss wägg! Märgäl muss wägg!“. So niedlich … na, zuckt es in den Händen oder klatscht da schon jemand? Nun ist endlich einmal Mitleid angebracht. Nein, nicht mit Muddi. Die „ewige Kanzlerin“ ahnte schon 2017 um ihre letzten Handlungen und den nötigen Übergang in der vierten Periode. Und das alles wird sich noch ziehen, sie verteilt jetzt die ersten Häppchen. Es geht hier um die armen Schweine da in Dresden, Cottbus und Chemnitz. Ja, um dich und das Schild in deiner Hand.

    Jetzt hast du endlich deinen Sound gefunden, die Melodie, mit der du die ganze Verachtung auf alles rausdonnern kannst, was dir sonst so im Leben auf den Mittelfuß gerasselt ist und dann das: die Alte macht einfach die langgezogene Biege! Und kein intelligenter Mensch glaubt ernsthaft, dass es ausgerechnet an dir gelegen hat.

    Hat ja auch einer deiner Vorturner schon geahnt. Aus dem Gauland stammt der Satz, die Angela wäre die Lebensversicherung der AfD: auf eine weitgehend arbeitsfreie Opposition, Pöstchen in allen Parlamenten und das ganze andere Gedöhns aus Dienstwagen, Sponsoren und Diäten, abzudienen bis zur Selbstverrentung auf einem Aufsichtsratssessel der weitgehend moralfreien Konzerne.

    Jetzt wirds echt dünne, also ran an die Stifte. Denn Schilder malen, das ist noch echte Handwerksarbeit. Da muss man links anfangen und schon wissen, wo das Wort rechts aufhören muss. Vorausschauendes Handeln, harte Arbeit das!

    Hier ein neuer Vorschlag: „Das System ist am Ende, wir sind die Wende“. Nein! Nicht mit „Ä“. Also nochmal von vorn.

    Schwarwel im Netz

    Kommentar: Merkel muss dann mal weg. Na endlich, aber nun?

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ