26.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Bachfest Leipzig 2021: „Bachs Messias“ online und Öffnung der Konzerte nach Inzidenzlage

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die gültigen Beschlüsse zur Pandemie-Bekämpfung lassen die Durchführung von Konzerten mit internationalem Publikum fraglich erscheinen, geht das Bach-Archiv Leipzig auf die Probleme ein, das Bachfest 2021 mit Publikum feiern zu können. Sicher ist erst einmal nur eins: Es gibt das Online-Bach-Ereignis des Jahres 2021, den digitalen Zyklus „Bachs Messias“ unter Beteiligung namhafter internationaler Bach-Ensembles.

    Er wird ab dem 11. Juni aus den Leipziger Bach-Kirchen und dem Gewandhaus gestreamt. Möglicherweise kann kurzfristig ein kleines Publikum zugelassen werden, macht das Bach-Archiv ein ganz klein wenig Hoffnung.

    Das Bachfest Leipzig 2021 wird in modifizierter Form vom 11. bis 20. Juni in jedem Fall im Stream stattfinden. Das Programm wird hierfür von den ursprünglich geplanten über 100 Veranstaltungen auf zwölf Konzerte inklusive entsprechender Werkeinführungen und Gesprächsreihen reduziert. Die zusätzliche Öffnung der Konzerte für Publikum vor Ort wird im unmittelbaren Vorfeld des Festivals Ende Mai entschieden.

    „Noch bis Ende April haben mein Team und ich mit voller Kraft, unerschütterlichem Optimismus und zugleich bangem Blick auf die Entwicklung der Corona-Pandemie ein Präsenzfestival unter verstärkten Hygienemaßnahmen vorbereitet“, erzählt Prof. Dr. Michael Maul, Intendant des Bachfestes Leipzig.

    „Unsere Hoffnungen haben sich letztlich nicht erfüllt: Die Beschlüsse zur Pandemie-Bekämpfung auf nationaler Ebene sowie starke Einschränkungen und Auflagen für den internationalen Reiseverkehr führen zu der schmerzlichen Erkenntnis, dass es nicht mehr realistisch erscheint, im geplanten Bachfest-Zeitraum Konzerte mit zahlreichen Gästen aus aller Welt vor Ort durchzuführen.

    Zwar könnte die aktuelle Entwicklung der Inzidenzzahlen in Leipzig bald das Abhalten von Konzerten erlauben. Jedoch ist die Öffnung von Hotels für touristische Reisen ­– sie erfordert laut Sächsischer Corona-Schutzverordnung eine anhaltende Inzidenz unter 50 ­– derzeit noch nicht absehbar. Wir bedauern diese Entwicklung sehr, denn wir hatten uns so darauf gefreut, unser Publikum endlich wieder in Leipzig begrüßen zu können.“

    Im Zentrum des digitalen Bachfestes Leipzig 2021 steht der großangelegte Zyklus „Bachs Messias“, der das Leben und Wirken Jesu von Nazareth spiegelt. Unter Beteiligung namhafter internationaler Ensembles werden ab dem 11. Juni an fünf aufeinanderfolgenden Tagen täglich bis zu drei Konzerte aus den beiden Leipziger Bach-Kirchen sowie dem Gewandhaus Leipzig live gestreamt. Es musizieren unter anderem Ton Koopman, Masaaki Suzuki, Hans-Christoph Rademann, Václac Luks, Wolfgang Katschner und Justin Doyle, als Sprecher der Evangelientexte wirkt Ulrich Noethen mit.

    Vorschau auf das Bachfest 2021 / Preview to the 2021 Bachfest (Bach Marathon, Tag/Day 4)

    Dank Unterstützung zahlreicher Förderer und Sponsoren sowie Kultur- und Medienpartner können somit all jene Konzerte im digitalen Raum stattfinden, die maßgeblich für das diesjährige  Bachfest-Motto „Erlösung“ stehen: Es erklingen 30 Kantaten, drei Oratorien und die Matthäus-Passion Bachs. Ergänzt wird der Zyklus durch die Verleihung der Bach-Medaille der Stadt Leipzig 2021 und ein Abschlusskonzert mit dem Thomanerchor Leipzig unter Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz.

    „Ich bin sehr erleichtert, dass wir für das Bachfest Leipzig eine Lösung gefunden haben, die – trotz aller mit der Pandemie einhergehenden Unsicherheiten – die Durchführung des Kronjuwels im Festivalprogramm erlaubt“, sagt Dr. Skadi Jennicke, Bürgermeisterin für Kultur der Stadt Leipzig. „Denn so kann wirklich JEDER Bach-Fan dabei sein. Das wird ein ganz starkes Signal aus der Musikstadt Leipzig hinaus in die Welt.“

    Gesendet wird „Bachs Messias“ auch im MDR.

    „Auch in Zeiten wie diesen ist der MDR ein zuverlässiger Partner der mitteldeutschen Musiklandschaft. Dabei zählt das Bachfest Leipzig mit seiner internationalen Ausstrahlung zu den Höhepunkten im Festivalkalender auch bei MDR KLASSIK“, sagt Angela Kaiser, Redaktionsleiterin MDR KLASSIK. „Wir sind gespannt auf den digitalen Zyklus ,Bachs Messias‘ und werden die Digitalversion des diesjährigen Bachfests unterstützen und für alle Fans prominent im Programm begleiten.“

    Und Prof. Dr. Michael Maul, Intendant des Bachfestes Leipzig, findet auch noch ein paar tröstende Worte: „Die in ,Bachs Messias‘ musizierte Lebens- und Wirkensgeschichte Jesu von Nazareth wird in dieser schwierigen Zeit Bach-Freunden in der ganzen Welt den so wichtigen Trost und die erhoffte musikalische ‚Erlösung‘ liefern. Ich bin mir sicher: Das wird das Online-Bach-Ereignis des Jahres 2021.

    Denn es wird sowohl an die großen Erfolge unseres ,Kantaten-Ringes‘ im Bachfest 2018 als auch an unsere hochemotionalen Streaming-Projekte des Jahres 2020 anknüpfen. Sollte sich im Sommer eine weitere Entspannung der Situation abzeichnen, werden wir zudem Anfang August im Rahmen einer Kooperation mit der ,Leipziger Marktmusik‘ die kostenfreien Konzerte der BachStage auf dem Leipziger Markt nachholen. Bach beats Corona!“

    Der Vorverkauf für das Online-Bachfest mit dem Zyklus „Bachs Messias“ startet Ende Mai. Alle bisherigen Ticketkäufe für das Bachfest Leipzig 2021 werden rückabgewickelt. Der Veranstalter bietet die Möglichkeit der Spende sowie der Rückerstattung an. Nähere Informationen zu allen Modalitäten sind  unter www.bachfestleipzig.de veröffentlicht.
    Die Vorausschau: Das Bachfest Leipzig 2022 findet vom 9. bis zum 19. Juni 2022 statt.

    Unter dem Motto „BACH – We Are Family“ reisen 2022 über 40 Bach-Chöre, -Gesellschaften, -Festivals und  -Vereinigungen aus sechs Kontinenten in die Stadt an der Pleiße, um den Komponisten an seinem Hauptwirkungsort zu feiern – und wandeln dabei auf den Pfaden der weitverzweigten Musikerfamilie Bach, die sich im 17. und 18. Jahrhundert einmal im Jahr an einem bestimmten Ort in Thüringen traf, um gemeinsam zu musizieren. Namhafte Interpretinnen und Interpreten aus aller Welt sind an 11 Tagen in über 140 Veranstaltungen zu erleben, darunter der Thomanerchor und das Gewandhausorchester.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige