Familie & Kinder

·Leben·Familie & Kinder

Der Stadtrat tagt: Neue KiTas braucht die Stadt

Zwei Planungsbeschlüsse für je eine Kindertagesstätte haben die "Hürde Ratsversammlung" heute genommen. Zum einen soll im kommenden Jahr in der Gohliser Straße 5 gebaut werden, zum anderen am entgegengesetzten Ende der Stadt in der Bornaischen Straße 184. Damit werden zwar die Vorhaben die Not nicht mehr vor dem Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz für Kinder unter 3 Jahren mildern, mittelfristig gibt es aber wenigstens ein paar Plätze mehr.

·Leben·Familie & Kinder

Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz in Sachsen: Grüne-Fraktion gibt Gutachten beim Juristischen Dienst des Landtags in Auftrag

Da rollt was zu auf die Kommunen in Deutschland. Ab dem 1. August gilt der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz. Beschlossen hat ihn die Bundesregierung, die aber die versprochenen Kita-Plätze nicht zur Verfügung stellen muss. Denn das ist Aufgabe der Kommunen. Doch bundesweit fehlen absehbar mindestens 200.000 Betreuungsplätze. Was kostet das eigentlich, wenn alle Eltern, die keinen Platz für ihr Kind bekommen, Klage einreichen? Die sächsischen Grünen wollen es wissen.

·Leben·Familie & Kinder

Post für junge Eltern: Betreuungsbedarf für Kinder unter drei Jahren wird erfasst

Leipziger Eltern erhalten dieser Tage Post. Ab August besteht für Kinder ab dem ersten Geburtstag ein Rechtsanspruch auf eine Kindertagesbetreuung. Zur Planung für die kommenden Jahre führt die Stadt Leipzig eine Befragung durch. Eltern von Kindern unter drei Jahren, die ihren Wohnsitz in Leipzig haben und einen Betreuungsplatz benötigen, werden gebeten, diesen beim Amt für Jugend, Familie und Bildung anzumelden.

·Leben·Familie & Kinder

Leipziger Kita-Initiative lädt ein: Nächstes Treffen am 4. April – Rathaus-Demo am 1. August

Noch vier Monate, dann gilt der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder zwischen einem und drei Jahren. "Leipzig wird den Rechtsanspruch nicht erfüllen können, das ist offensichtlich", sagt Christin Melcher von der Leipziger Kita-Initiative. Deshalb gehe es nun darum, dass die Eltern sich zusammenschließen und mobil machen: "Denn die Betreuung unserer Kinder ist mehr wert."

Das Projekt „LZ TV“ (LZ Television) der LZ Medien GmbH wird gefördert durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Scroll Up