Über das Gelände der ehemaligen Jugendherberge am Auensee wurde am 7. September 2017 ein Erbbaurechtsvertrag zwischen der Stadt Leipzig und einem neuen Betreiber notariell beurkundet.

Zunächst sollen die vorhandenen Gebäude saniert, instand gesetzt und modernisiert werden, bevor das Objekt als fahrradfreundliche Unterkunft neu an den Start geht. Hierfür investiert der künftige Betreiber nach entsprechenden Detailplanungen und erforderlichen Genehmigungen etwa 150.000 Euro. Ferner möchte er in der ehemaligen Jugendherberge ein Naturschutzzentrum mit Ausstellung und Informationsangeboten errichten.

In eigener Sache: Abo-Sommerauktion & Spendenaktion „Zahl doch, was Du willst“

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar