-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

2. Polizeibericht 2. Dezember: Kellereinbruch, Pkw machte sich selbstständig und verletzte Mitarbeiter der Abfallentsorgung

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Fahrerin eines Opel Meriva fuhr aus einem Grundstück und stieg dann aus, um das Hoftor zu schließen. Dabei vergaß die Frau jedoch, die Handbremse anzuziehen+++Unbekannte verschafften sich heute Nacht Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses. Sie hebelten die Türen von drei Kellerräumen auf und entwendeten aus einem ein E-Bike.

    Kellereinbruch – ein E-Bike gestohlen, zwei E-Bikes beschädigt

    Ort: Leipzig (Engelsdorf), Riesaer Straße, Zeit: 02.12.2020, gegen 03:15 Uhr

    Unbekannte verschafften sich heute Nacht Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses. Sie hebelten die Türen von drei Kellerräumen auf und entwendeten aus einem ein E-Bike. Im gemeinschaftlichen Fahrradraum setzten sie die Satteltasche eines weiteren E-Bikes in Brand, wodurch das Fahrrad vollständig zerstört und ein anderes stark beschädigt wurde.

    Durch den Brand, den ein Hausbewohner über Notruf der Rettungsleitstelle mitteilte und den Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten, wurden der Fahrradraum sowie alle darin befindlichen Räder verrußt. Eine Gefahr des Übergriffs der Flammen auf weitere Räume konnte verhindert werden. Während sich der Stehlschaden auf eine niedrige vierstellige Summe beläuft, wurde der Sachschaden an den Rädern bislang auf ungefähr 6.800 Euro geschätzt. Die Höhe des Sachschadens am Gebäude ist derzeit noch unklar.

    Pkw machte sich selbstständig und verletzte Mitarbeiter der Abfallentsorgung

    Ort: Torgau (Welsau), Lindenstraße, Zeit: 02.12.2020, gegen 06:55 Uhr

    Die Fahrerin (56, deutsch) eines Opel Meriva fuhr aus einem Grundstück und stieg dann aus, um das Hoftor zu schließen. Dabei vergaß die Frau jedoch, die Handbremse anzuziehen. Das Fahrzeug rollte aufgrund eines kleinen Gefälles auf die Lindenstraße. Das Auto stieß dann in der Folge gegen einen Müllwerker (33), der gerade am Müllentsorgungsfahrzeug stand. Das linke Bein des Mannes wurde aufgrund des Aufpralls zwischen dem Opel und dem rechten hinteren Trittgitter des stehenden Müllfahrzeuges eingeklemmt.

    Der 33-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es gab mehrere Zeugen, die sich um den Verletzten kümmerten sowie das Rettungswesen und die Polizei verständigten. Am Opel entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Gegen die 56-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

    Leipziger Zeitung Nr. 85: Leben unter Corona-Bedingungen und die sehr philosophische Frage der Freiheit

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ