6.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ausschreitungen in Leipzig-Connewitz: Erneuter Angriff auf Polizeistandort – Zeugenaufruf

Mehr zum Thema

Mehr

    Aus einer größeren Gruppierung heraus wurden durch bislang unbekannte Täter der Polizeistandort in der Wiedebach-Passage sowie weitere Objekte mit Steinen beworfen. Während des Angriffs befanden sich Beamte im Polizeiobjekt. Diese wurden bei dem Angriff nicht verletzt. Die Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden.

    Die unbekannten Täter flüchteten zu Fuß vom Tatort. Fahndungsmaßnahmen im Umfeld des Tatortes wurden unmittelbar durch die Kräfte der Polizeidirektion Leipzig eingeleitet. Dabei wurde eine männliche Person (40, deutsch) festgestellt, welche eine Flasche gegen ein Dienstfahrzeug der Bereitschaftspolizei geworfen haben soll.

    Am Dienst-Kfz entstand dabei Sachschaden. Die männliche Person konnte gestellt werden, wobei sie sich den polizeilichen Maßnahmen widersetzte. Inwieweit diese Person auch an den vorherigen Angriffen beteiligt war, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

    Da eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Soko LinX des Landeskriminalamtes Sachsen die weitere Bearbeitung übernommen. Es wird wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs, der Sachbeschädigung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

    Ein im Internet veröffentlichtes Selbstbezichtigungsschreiben zu den Angriffen auf die Objekte fließt in die Ermittlungen mit ein.

    Es werden Zeugen gesucht, die am Abend des 2. März 2021, um 20:11 Uhr am Tatort in 04277 Leipzig – OT Connewitz, im Bereich Biedermannstraße, Basedowstraße und Bornaische Straße und im weiteren Bereich um den Tatort verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen getätigt haben.

    Die Ermittlungsbehörden sind bei der Aufklärung der Straftat auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen!

    Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ