4.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Mittwoch, 20. Januar 2021
Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Weltpremiere? DHfK-Sportstunde mit Gebärdensprachdolmetscher, Untertiteln und Audiodeskription

Von SC DHfK Handball

Mehr zum Thema

Mehr

    Der SC DHfK Handball hat am Freitagvormittag das wahrscheinlich weltweit erste barrierefreie Fitness-Mitmachvideo für Kinder veröffentlicht, welches sowohl mit Gebärdensprachdolmetscher und Untertiteln als auch einer Audiodeskription versehen ist. Bei der 23. Folge von „Sport frei! - Die DHfK-Sportstunde zum Mitmachen“ können somit nicht nur alle Eltern und Kinder fleißig mitturnen, sondern auch Sehbehinderte, Blinde und Gehörlose sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit Handballprofi Lucas Krzikalla eine kleine Fitness-Einheit zu absolvieren.

    „Ich befasse mich seit einigen Jahren sehr intensiv mit den Themen Audiodeskription, Inklusion und Barrierefreiheit. So etwas wie dieses Video habe ich bisher noch nirgends gesehen, deshalb hat mit mich das Projekt auch gleich interessiert und ich habe gerne bei der Umsetzung geholfen. Ich bin sehr gespannt auf das Feedback der Nutzerinnen und Nutzer“, so Florian Eib von der HörMal Audiodeskription, der zusammen mit Tomke Koop die Produktion der Audiodeskription und Untertitelung umsetzte. Als Gebärdensprachdolmetscher engagiert sich Michael Hahn für dieses Projekt.

    Zu sehen ist die barrierefreie Sportstunde zum Mitmachen auf Facebook, Instagram sowie dem YouTube-Kanal der DHfK-Handballer: www.youtube.com/user/dhfkhandball. Auch Videopartner Leipzig Fernsehen strahlt das beliebte Format regelmäßig aus.

    Wie die Idee zu diesem besonderen Format entstand? Eigentlich hätte der SC DHfK Leipzig in Zusammenarbeit mit der Allianz Deutschland bei einem der ausstehenden Bundesliga-Heimspiele wieder einen großen Inklusions-Spieltag veranstaltet. In den vergangenen beiden Jahren hatte der Verein am Inklusions-Spieltag zahlreiche Aktionen und Serviceangebote für alle Handballfans mit und ohne Handicap auf die Beine gestellt und so einen wichtigen Beitrag für Barrierefreiheit und gemeinsame Freude am Spitzensport von Menschen mit und ohne Handicap geleistet.

    Mit der digitalen Sportstunde zum Mitmachen wollen die DHfK-Handballer und die Allianz nun auch während der Corona-Zeit gezielt auf das Thema Inklusion im Sport aufmerksam machen.

    Endspurt bei Helden-Aktion beginnt Bei der heutigen digitalen Sportstunde hatte zudem Lokki“ als Gastmaskottchen seinen Auftritt, denn am heutigen Abend um 20:15 Uhr bestreitet der 1. FC Lokomotive Leipzig sein virtuelles Rekordspiel gegen den „Unsichtbaren Gegner“. Aber auch die eigene Unterstützer-Aktion der DHfK-Handballer geht dem Endspurt entgegen.

    Ziel der Aktion „Mein Helden-Ticket“ ist es, bis zum Saisonende am 30.06. das Heldenbarometer auf mindestens 75.000 Tickets hochzuschrauben. Bereits in der kommenden Woche zum virtuellen Saisonabschluss der DHfK-Handballer (geplant für den 15.05.), soll möglichst der bestehende Zuschauer-Saisonrekord von 73.287 aus der Saison 2018/19 geknackt werden.

    Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen die DHfK-Handballer aber viele weitere Handballfans, die durch den Kauf von „Mein Helden-Tickets“ oder eine Umwandlung bestehender Tages- und Dauerkarten zum DHfK-Helden werden.

    Einen Anreiz dafür bilden nicht nur die vielen tollen Prämien, über die sich jeder DHfK-Held freuen kann, sondern der SC DHfK Leipzig verlost auf seiner Facebookseite zusätzlich unter allen Helden jeden Tag einen hochwertigen Preis. Und auch der Spaß kommt bei der Rekordjagd nicht zu kurz: Schaffen es die DHfK-Fans bis übermorgen (Sonntag, 10.05.), die Schallmauer von 70.000 Tickets zu knacken, müssen die DHfK-Männer witzige Aufgaben bewältigen.

    Auf der Facebookseite des Vereins können die Fans abstimmen, ob sie lieber 20 Push-Ups Oberkörperfrei von Lucas Krzikalla sehen möchten, oder Geschäftsführer Karsten Günther und Chefcoach André Haber in der Wandsitz-Challenge gegeneinander antreten müssen.

    ➔ Jetzt Held werden: www.scdhfk-handball.de/heldenticket

    LVZ Post und Megawood verlängern Engagement

    Inmitten der unsicheren Zeiten senden zwei langjährige Handballförderer und DHfK-Sponsoren ein starkes Zeichen. So verlängerten die LVZ Post und der Terrassensystemanbieter megawood® ihr Engagement bis 2022 bzw. 2021. Die langfristige Zusammenarbeit wird fortgesetzt: Die LVZ Post bleibt bis 2022 offizieller Briefpate der DHfK-Handballer.

    So wird es ab der kommenden Woche eine gemeinsame Postkarten-Aktion zur Unterstützung der „Mein Helden-Ticket“ Kampagne geben. Zudem erwarb die LVZ Post auch 150 Gesichtsmasken im DHfK-Design. Und auch in Zukunft soll es weitere gemeinsame Postkartenaktionen oder spieltagsbezogene Maßnahmen zwischen dem SC DHfK Leipzig und dem regionalen Postdienstleiter geben.

    Die LVZ Post ist ein regionaler privater Postdienstleister mit bundesweitem Versand. Als ein Unternehmen der Leipziger Volkszeitung verfügt sie über erfahrene Logistiker aus dem Printbereich. Moderne Technologie und Know-how aus über 10 Jahren im Postbereich zeichnet die LVZ Post aus. Ob Postkarten und Briefe, Infopost oder Einschreiben: LVZ Post überbringt alle Briefsendungen schnell und sicher. Zur Website: www.lvz-post.de

    Und auch der große Handballförderer megawood® verlängerte sein Engagement (bis 2021) und setzte damit ebenfalls ein ganz starkes Zeichen für den Handballsport in der Region. megawood® ist eine Marke der NOVO-TECH GmbH & Co KG in Aschersleben. Dort wird der innovative megawood® Werkstoff seit dem Jahr 2007 hergestellt und weiterentwickelt. Daraus werden die Barfußdielen und andere Produkte gefertigt. Das junge Unternehmen zeichnet sich durch Fachkompetenz kombiniert mit modernster Technologie und innovative Produktpolitik im Bereich der Terrassensysteme aus.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 78: Wie Corona auch das Leben der Leipziger verändert hat

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ