Ab Montag, 29. August, beginnt die Sanierung des Überbaus des Karl-Heine-Bogens in Plagwitz. Während der Arbeiten bis voraussichtlich Ende September muss die Brücke auf Höhe der Feuerwache West für Fußgängerinnen und Radfahrer voll gesperrt werden. Eine Umleitung erfolgt über die Zschochersche Straße.

Der Karl-Heine-Bogen ist stark beschädigt. So ist etwa der Brückenbelag baufällig und die Fugen zwischen den Fertigteilen der Querung sind undicht. Um das Bauwerk vor weiterem Verschleiß zu schützen, werden nun unter anderem die Fugen abgedichtet, beschädigte Beläge durch eine dünne Spezialbetonschicht ersetzt und die Gesimskanten erhalten ein neues Profil. Die großen Leuchten werden durch kleinere energiesparende LED-Lampen ersetzt.

Die Arbeiten kosten insgesamt rund 360.000 Euro.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar