-1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Baustellen

Sommer, Sonne, Coronavirus – Tipps zum gesunden Arbeiten auf der Baustelle

Die Coronavirus-Krise dauert an. Unternehmen und Beschäftigte der Bauwirtschaft und in der Gebäudereinigung stellt das in den Sommermonaten vor besondere Herausforderungen. Mit Tipps zum gesunden Arbeiten bei hohen Temperaturen und unter Coronavirus-Bedingungen unterstützt die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) Unternehmen und Versicherte dabei, sicher und gesund durch den Sommer zu kommen.

Landesdirektion Sachsen prüft konsequent die Hygiene der Sanitäreinrichtungen auf Baustellen

Die Landesdirektion Sachsen hat als Arbeitsschutzbehörde in den vergangenen Tagen Arbeiten auf Baustellen untersagt, weil die hygienischen Mindestanforderungen für die Beschäftigten nicht eingehalten wurden. Besonders häufig mussten Mobil-Toiletten ohne Handwaschgelegenheit für teilweise bis zu 25 Beschäftigte bemängelt werden.

Mehr 24-Stunden-Baustellen sowie Boni für Baufirmen, um Autobahnbaustellen zu verkürzen

Zwei der fünf in diesem Jahr anstehenden Bauvorhaben auf der Autobahn 4 in Sachsen werden als 24-Stunden-Baustellen ausgeführt; dort wird also rund um die Uhr gearbeitet. Dies sind die Fahrbahnerneuerung und Rampen der Anschlussstelle Dresden-Altstadt (beide Fahrtrichtungen) sowie die Fahrbahnerneuerung Anschlussstelle Dresden-Hellerau bis Anschlussdreieck Dresden-Nord (Fahrtrichtung Görlitz).

Im März gibt es Straßensperrungen im Leipziger Osten und auch Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr

Schon seit dem vergangenen Jahr arbeitet die Deutsche Bahn im Leipziger Osten an der Erneuerung von sieben wichtigen Eisenbahnbrücken. Das ist Teil der Modernisierung des Eisenbahnknotens Leipzig im Streckenabschnitt Leipzig-Engelsdorf–Leipzig-Stötteritz. Das bringt Anfang März wieder einige Straßensperrungen im Leipziger Osten mit sich.

Wasserwerke beheben Straßenschäden in der Spinnereistraße

Aufgrund von Straßenarbeiten der Leipziger Wasserwerke bleibt die Spinnereistraße zwischen Thüringer Straße und Saalfelder Straße bis voraussichtlich 23. November voll gesperrt.

Prager Straße: Rad- und Gehwegsabschnitt wird ausgebaut

Der stadtauswärtige Rad-und Gehweg der Prager Straße zwischen „An der Tabaksmühle“ und dem Eingang zum Südfriedhof wird ab Montag (8. Oktober) ausgebaut.

Wiederitzsch: Ausbau von Bushaltestellen in Delitzscher Landstraße

Die Bushaltestellen "Salzhandelsstraße" in der Delitzscher Landstraße in Wiederitzsch werden ab Montag (8.Oktober) bis Mitte November behindertengerecht ausgebaut.

Markkleeberger Straße halbseitig gesperrt

Voraussichtlich in der Zeit von Montag, dem 08. Oktober 2018, bis Donnerstag, dem 18. Oktober 2018, wird die Markkleeberger Straße (S 46) im Ortsteil Wachau, im Abschnitt zwischen Bauernhofstraße und Bornaer Chaussee, in Fahrtrichtung West (Markkleeberg) gesperrt.

Eisenbahnüberführung Neue Harth gesperrt

Von Montag, dem 01. Oktober 2018, an wird die Eisenbahnüberführung Neue Harth im Markkleeberger Stadtteil Gaschwitz erneut für den Pkw- und Lkw-Verkehr voll gesperrt.

Die LVB erneuern im Oktober die Gleiskurve am Georgiring

So schnell sind 12 Jahre herum. Zur Vorbereitung der Fußball-WM 2006 wurde auch die LVB-Haltestelle Hauptbahnhof komplett umgebaut. Das betraf auch die Gleiskreuze westlich und östlich der Haltestelle. Die Gleise westlich in der Kurt-Schumacher-Straße wurden im Sommer erneuert. Im Oktober ist jetzt das Gegenstück am Georgiring dran. Mit Umleitungsfolgen für Straßenbahnen und Kraftfahrer.

Jetzt auch mobil zur Übersicht über Straßensperrungen und Umleitungsstrecken im Freistaat

Ab jetzt kann das öffentliche Baustelleninformationssystem des Freistaates Sachsen, erreichbar unter www.baustellen.sachsen.de, auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden. Im Auftrag des Sächsischen Verkehrsministeriums wurde 2013 das Baustelleninformationssystem eingeführt. Die Inhalte basieren auf den Verkehrsrechtlichen Anordnungen der Verkehrsbehörden und somit auf amtlichen Informationen. Die Anordnung zum Bauen im Straßenraum wird durch die ausführende Baufirma beantragt. Die Verkehrsbehörden der Landkreise, Großen Kreisstädte und Kreisfreien Städte tragen dann die durch sie erlassenen Verkehrsrechtlichen Anordnungen in das System ein.

Straßenumbau in der Bornaischen muss von 2019 ins Jahr 2020 verschoben werden

„Im Stadtteil Connewitz ist die Sanierung der Bornaischen Straße zwischen Wiedebachplatz und Ecksteinstraße ein wichtiges städtebauliches Investment“, ließ am 6. März Oberbürgermeister Burkhard Jung noch verkünden. Über 1 Milliarde Euro wolle Leipzig in diesem Jahr erstmals investieren, auch wenn sich die Zahl nicht wirklich verifizieren lässt. Aber jeder will mal schön sein. Und die Bornaische Straße wird etwas später schön als geplant.

Wo bitte findet man zur digitalen Baustellenkarte der Stadt Leipzig?

Die kleine Idee hatten wir am 4. August formuliert, als wir über die stillschweigende Freigabe des nach zwei Jahren endlich fertigen Peterssteges berichteten. „Aber jeder Leipziger wünscht sich eigentlich, dass es irgendwo im Kosmos der Stadt eine Seite gäbe, auf der jederzeit aktuell nachlesbar wäre, was gerade gebaut wird, was demnächst kommt und was fertig ist“, schrieben wir. Und auch in der SPD-Fraktion vermisst man ein so selbstverständliches Informationsangebot. Gibt es denn gar keins?

Am 28. Mai startet Baustelle auf dem Dittrichring

Autofahrer im Stadtzentrum müssen sich ab Montag (28. Mai) auf Umleitungen auf dem südwestlichen Innenstadtring einstellen. Zwischen Lotterstraße und Thomaskirchhof stehen umfangreiche Straßen-, Gleis- und Leitungsarbeiten an. Bauherren sind das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig, die Leipziger Verkehrsbetriebe und Wasserwerke sowie die Leipziger Stadtwerke.

Das Wichtigste ist erst einmal der Erhalt der Leistungsfähigkeit des Netzes in der wachsenden Stadt

Die Vokabeln tauchen schon auf: „wachsende Stadt“ und „steigende Fahrgastzahlen“. Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) haben sie auch in ihre Mitteilung zu den Investitionen im Jahr 2018 einfließen lassen. Obwohl es bei den Projekten im Umfang von 30 Millionen Euro erst einmal um den Erhalt der Leistungsfähigkeit geht. Eine Leistungssteigerung steckt da noch gar nicht drin.

Riesiger Bohrer der Wasserwerke Leipzig gräbt eine 330 Meter lange Kanaltrasse entlang der B2

Was buddeln die denn da? Schon im Sommer standen Baucontainer in der Richard-Lehmann-Straße kurz vor der Auffahrt zur B2. Ein Stück des Waldes am Fockeberg war planiert. Aber was sie hier bauen, das verrieten die Leipziger Wasserwerke erst am Dienstag, 24. Januar, vor frostig weißer Kulisse genauer. Ein neuer Mischwasserkanal soll entstehen.

Große LVB-Baustellen in der Käthe-Kollwitz-Straße, der Dresdner-Straße, der Antonienstraße und der Georg-Schumann-Straße

Da hat man nun bei aktuell fünf großen LVB-Baustellen im Stadtgebiet das Gefühl: Mehr geht nicht, mehr passt da nicht rein. Aber ab dem heutigen 1. Oktober werden die nächsten Baustellen an sensiblen Straßen aufgemacht. Damit versuchen die LVB, die größten Belastungen in die Herbstferienzeit zu schieben. Für Verkehrsteilnehmer wird es trotzdem ein großer Geduldsparcour.

Ab 6. Oktober fahren die S-Bahnen auf Extra-Gleisen an der Baustelle der Sachsen-Franken-Magistrale vorbei

Da haben sich S-Bahn-Nutzer gerade davon erholt, dass bis zum 25. September im Leipziger City-Tunnel gar nichts ging und Schienenersatzverkehr zwischen den abgekoppelten Außenhaltepunkten pendelte, da meldet die Bahn die nächste Unterbrechung im S-Bahnbetrieb. Denn auch im Leipziger Süden wird ja gebaut. Diesmal sind ab 1. Oktober die S-Bahn-Linien 2, 3, 5 und 5X betroffen.

Vom 21. bis 25. September geht auf den westlichen Gleisen des Leipziger Hauptbahnhofs gar nichts mehr

Am Mittwoch, 21. September, treten die Bauarbeiten im Vorfeld des Hauptbahnhofes in eine neue Phase ein. Weil jetzt das komplette westliche Gleisfeld gesperrt ist, geht vom 21. September 8 Uhr bis zum 25. September 0 Uhr auf den westlichen Gleisen gar nichts mehr. Was für die dort sonst einfahrenden Züge Umleitungen und Ersatzzustiege bedeutet – S-Bahnen fahren in dieser Zeit überhaupt nicht mehr durch den City-Tunnel.

Rackwitzer Straße zwischen Am Gothischen Bad und Berliner Brücke wird seit Freitag saniert

Man kommt noch durch. Zumindest, wenn man von der Berliner Straße zur Brandenburger Straße will. Aber seit Freitag, 29. Juli, ist ein Teilstück der Rackwitzer Straße von der Adenauerallee bis zur Kreuzung der Straße Am Gothischen Bad und der - tatsächlich - Rackwitzer Straße dicht. Man kann schon durcheinander kommen da im Norden vom Hauptbahnhof.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -