26.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Große Umleitung für die Eisenbahnstraße und eine kleine Sperrung für die Georg-Schwarz-Straße

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Ferien kommen. Da müssen die Leipziger umlernen. Dann ändern gleich mehrere Straßenbahnen ihre Routen, weil Baustellen aufploppen oder schon existierende Baustellen - wie in der "KarLi" - in ihre heiße Phase gehen. Dabei ist die Linie 7 sogar erst recht spät dran - am 9. August. Vorher erschüttern noch ganz andere Baustellen die Selbstgewissheit der Fahrgäste. Der Bau der neuen Gleise und der neuen behindertengerechten Haltestelle in Dölitz fällt mit in das sechswöchige Umleitungsregime im Umfeld der "KarLi"-Baustelle.

    Auch über die notwendige Vollsperrung in der Könneritzstraße gleich am 11. und 12. Juli haben wir an dieser Stelle schon berichtet.

    Große Umleitung für die Baustelle Eisenbahnstraße

    Auch die Gleiserneuerung in der Eisenbahnstraße gehört in das große Bau- und Umleitungspaket in diesem Sommer. Dort bauen die LVB schon seit dem 29. Juni. Die Baustelle wird sogar bis zum 5. September reichen. Und weil die Eisenbahnstraße eine wichtige Trasse in den Nordosten ist, bedeutet eine Kappung der Gleise hier für die Sommerferien ein recht anstrengendes Umleitungsregime. Und das betrifft gleich drei Straßenbahnlinien.

    Für die Straßenbahnlinien 1, 3 und 8 kommt es wegen der Bauarbeiten in der Eisenbahnstraße vom 11. Juli bis zum 23. August zu erheblichen Änderungen. Die Haltestellen Wintergartenstraße, Hauptbahnhof; Einertstraße und Geißlerstraße, Bülowviertel können nicht bedient werden.

    Die Straßenbahnlinie 1 fährt deshalb mit veränderter Linienführung – zwischen den Haltestellen Goerdelerring und Mockauer/Volbedingstraße über Hauptbahnhof, Westseite und Berliner Straße bis zur Haltestelle Mockauer/Volbedingstraße und dann weiter nach Schönefeld zur Ersatzendstelle Stannebeinplatz. Sie fährt also für die Schönefelder „falsch herum“, wendet am Stannebeinplatz und fährt über die Berliner Brücke stadteinwärts. Die Fahrgäste mit Fahrziel Mockau können die Linie 9 nutzen.

    Die Straßenbahnlinie 3 fährt eine etwas kleinere Umleitung. An der Haltestelle Friedrich-List-Platz biegt sie rechts ab und fährt über die Kohlgartenstraße nach Reudnitz, um über die Wurzner Straße weiter zum Torgauer Platz zu fahren. Aber wie erreicht man den mittleren Teil der Eisenbahnstraße?  Da kann man den Bus der Linie 70 nutzen, betont Holger Flache, der bei den LVB für das Verkehrsmanagement zuständig ist. Am Stannebeinplatz erreicht man mit dem Bus auch wieder die Linie 1.

    Bleibt noch die Straßenbahnlinie 8: Aber die kann weder durch die Eisenbahnstraße, noch passt sie durch eine der Umleitungen. Und weil in den Ferien der Schülerverkehr entfällt, wird diese Straßenbahnlinie deshalb bis zum Ferienende eingekürzt. Die Straßenbahnlinie 8 verkehrt in den gesamten Sommerferien deshalb nur zwischen den Haltestellen Grünau-Nord und Wilhelm-Leuschner-Platz.

    Längere Taktzeiten in den Sommerferien

    Für die Straßenbahnlinien 2, 8 und 10 sind in den Sommerferien wegen der Baumaßnahmen, aber auch wegen des geringeren Fahrgastaufkommens  in den Ferien, Anpassungen im Fahrplan vorgesehen. Alle drei Linien verkehren dabei montags bis freitags jeweils im Tagesverkehr im 20-Minuten-Takt. Zudem verkehrt die Straßenbahnlinie 2 in den Sommerferien bei allen Fahrten bis zur Endhaltestelle Naunhofer Straße. Die Haltestellen bis nach Meusdorf werden dabei weiterhin von der Linie 15 bedient.

    Die Linie 2 verkehrt bereits seit März wegen des Bauprojekts in der Könneritzstraße im 20-Minuten-Takt. Die Straßenbahnlinien 8 und 10 verkehren in den Sommerferien wegen der Baumaßnahmen in der Karl-Liebknecht- und Eisenbahnstraße verkürzt bis Wilhelm-Leuschner-Platz in einem so genannten Linienverbund – von bzw. bis Grünau-Nord (Linie 8) über Wilhelm-Leuschner-Platz bis bzw. von Wahren (Linie 10) – mit verändertem Fahrplan.

    Und im August kommt auch noch Leutzsch dran:

    Änderungen in der Georg-Schwarz-Straße

    Die Hälfte der behintertengerechten Haltestelle am Diakonissenhaus in Leutzsch ist praktisch fertig. In den Ferien ist jetzt die andere Hälfte dran.

    Für die Straßenbahnlinie 7 ist wegen des Gleis- und Haltestellenbaus in der Georg-Schwarz-Straße in Höhe Diakonissenhaus deshalb eine weitere Tagessperrung am Sonntag, 9. August, notwendig. Die Straßenbahnlinie 7 verkehrt an diesem Tag verkürzt bis Haltestelle Sportforum bzw. ab Haltestelle Angerbrücke, Straßenbahnhof. Ersatzbusse sind dabei zwischen den Haltestellen Sportforum und Böhlitz-Ehrenberg im Einsatz und bedienen in der William-Zipperer-Straße Höhe Prießnitzstraße eine Ersatzhaltestelle.

    Umleitungsplan für die Eisenbahnstraße.

    Umleitungsplan für die Georg-Schwarz-Straße / Baustelle Diakonissenhaus.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige