4.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 29. Juli 2016

Polizeibericht, 29. Juli: 39-Jähriger überfallen, Skrupellose Betrügerinnen, Hilfe mit „Dresche“ bezahlt

Ein 39-Jähriger radelte auf dem Rennbahnweg entlang, als vollkommen überraschend ein Mann aus einem Gebüsch hervortrat und ihm sofort einen Schlag auf den Kopf verpasste +++ Zwei Frauen erschlichen sich über zwei Wochen lang das Vertrauen einer 83-Jährigen um an Schmuck und Wertgegenstände zu gelangen +++ Ein 34-Jähriger wollte einer Frau, die von zwei Männern herumgeschubst wurde, zu Hilfe kommen, was in einer handfesten Auseinandersetzung endete.

Rackwitzer Straße zwischen Am Gothischen Bad und Berliner Brücke wird seit Freitag saniert

Man kommt noch durch. Zumindest, wenn man von der Berliner Straße zur Brandenburger Straße will. Aber seit Freitag, 29. Juli, ist ein Teilstück der Rackwitzer Straße von der Adenauerallee bis zur Kreuzung der Straße Am Gothischen Bad und der - tatsächlich - Rackwitzer Straße dicht. Man kann schon durcheinander kommen da im Norden vom Hauptbahnhof.

Antrag auf Arbeitslosengeld bequem und zeitsparend online stellen

In diesen Tagen beenden viele Jugendliche ihre Ausbildung. Denjenigen unter ihnen, die noch nicht wissen, ob sie anschließend vom Ausbildungsunternehmen übernommen werden oder aus einer außerbetrieblichen Ausbildung kommen, rät die Arbeitsagentur, sich rechtzeitig arbeitsuchend zu melden.

Friedensgebet in Nikolaikirche zu Vorgängen in der Türkei: Andacht am 1. August mit Pfarrer Wolff

„Wenn der Staat zum Rächer wird - die Türkei, die Todesstrafe, der Terror“ ist das Thema eines Friedensgebetes, das am Montag, 1. August, um 17:00 Uhr in der Leipziger Nikolaikirche vorgesehen ist. Den Anstoß zu der Andacht, zu der trotz Sommerpause aus aktuellem Anlass eingeladen wird, ist von der Stiftung Friedliche Revolution ausgegangen. Prediger ist der frühere Pfarrer der benachbarten Thomaskirche, Christian Wolff.

Lärm von Waschmaschinen muss hingenommen werden

Mieter dürfen in ihrer Wohnung eine Waschmaschine und einen Wäschetrockner aufstellen und benutzen. Das gehört nach einer Entscheidung des Landgerichts Freiburg (Az.: 9 S 60/13) zumindest in Neubauten ohne weiteres zum vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache. Darauf weist der Mieterverein Leipzig hin.

AHA begrüßt Entscheidung der Landesdirektion Sachsen

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) vertritt fortgesetzt die Auffassung, dass der Beschluss des Sächsischen Landtages, der zur Änderung des Sächsischen Wassergesetzes vom 2. April 2014 führte, die rechtliche Grundlage für eine massive Motorisierung der Fließ- und Standgewässer im Freistaat Sachsen geschaffen hat.

Zweite Leiche am Bagger in Leipzig-Thekla gefunden – Zeugen gesucht

Am Badesee „Bagger“ in Leipzig-Thekla wurden am Donnerstag, 28.07.2016 im Rahmen der Suchmaßnahmen nach dem Fund einer Leiche die sterblichen Überreste eines weiteren Menschen gefunden. Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Tatverdachts des Mordes in zwei Fällen eingeleitet.

Mehr Geld zurück bei Widerspruch gegen Lebensversicherung

Rund 10.000 Euro hat einem älteren Ehepaar aus Bautzen die Versicherungsberatung bei der Verbraucherzentrale Sachsen gebracht. Sie hatten 2004 und 2007 drei fondsgebundene Lebensversicherungen abgeschlossen. Im Lauf der Zeit erkannten sie, dass diese nicht ihrem Bedarf entsprachen und finanziell kein gutes Geschäft waren. Ratsuchend wandten sie sich an die Verbraucherzentrale Sachsen.

Weltoffenes Sachsen: Ausländische Deutschlehrer bilden sich in Meißen fort

44 Lehrer aus zehn Nationen werden ab Montag (1. August) zwei Wochen lang ihre deutsche Sprache im Fortbildungs- und Tageszentrum des Sächsischen Bildungsinstitutes in Meißen auffrischen. Die Pädagogen kommen aus Aserbaidschan, Bulgarien, Frankreich, Georgien, Kanada, Polen, Russland, Tschechien, Ungarn und Rumänien. In ihren Heimatländern unterrichten sie Deutsch als Fremdsprache.

Deutsche Bahn sucht 800 Probefahrer

Zum neunten Mal bietet DB Regio Südost vom 8. bis 28. August auf ausgewählten Strecken kostenlose Probefahrten an und lässt ihren Service testen: Vom 1. bis zum 7. August 2016 können sich Interessierte für eine Probefahrt mit dem Regional-Express „Saxonia“ (RE 50) zwischen Leipzig und Dresden anmelden. Solange der Vorrat reicht, werden 800 kostenlose Tickets für die Hin- und Rückfahrt vergeben.

Ab dem 5. August: Strecke Berlin-Dresden wird für Tempo 200 ausgebaut

Ab dem 5. August wird der Zugverkehr auf der Bahnstrecke Berlin-Dresden zwischen Wünsdorf-Waldstadt und Elsterwerda unterbrochen. Bis zum 9. Dezember 2017 fahren keine Züge, um auf 73 Kilometern Gleise, Bahnsteige und Bahntechnik zu erneuern. Zudem werden neue Brücken und Wege gebaut, um 18 Bahnübergänge zu ersetzen. Für den 16-monatigen Zeitraum der Streckensperrung wurde ein umfangreiches Ersatzkonzept für den Regionalverkehr entwickelt, das die verkehrlichen Auswirkungen vor allem auf die Pendler im Nahverkehr minimieren soll.

Demonstrationen und Kundgebungen am Montag, 1. August

Für Montag, den 1. August 2016, sind bei der Stadt Leipzig als Versammlungsbehörde folgende Kundgebungen und Aufzüge angezeigt worden: Kundgebung „Intergalaktischer Protest! #LEGIDAchilltnicht - wir schon!“ auf dem Richard-Wagner-Platz von 18 bis 22 Uhr mit ca. 500 Teilnehmern; (Veranstalter: natürliche Person).

Bundesverkehrsministerium hat den 133 Millionen Euro teuren Saalekanal erst mal heruntergestuft

In diesem Fall war’s mal das „Neue Deutschland“, das ein hörbares Unbehagen aus der mitteldeutschen Provinz aufgegriffen hat. Am Mittwoch, 27. Juli, berichtete die Zeitung unter dem Titel „Nichtsnutz voller Wasser“ über den Saalekanal. Nicht den Elster-Saale-Kanal, sondern jenen Saale-Durchstich, mit dem einige Lobbyisten in Sachsen-Anhalt erst einmal den Druck aufbauen wollen, dass ein Durchbruch beim Saale-Elster-Kanal, wie er dort heißt, notwendig wird.

Linke-Stadträtin findet die saftigen Aufschläge auf die Leipzig-Pass-Mobil-Card nicht mehr hinnehmbar

„Mobilität ist Daseinsvorsorge!“, sagt Franziska Riekewald. Sie ist die Sprecherin für Verkehrspolitik der Linksfraktion. Aber so richtig Daseinsvorsorge ist die Leipziger Verkehrspolitik nicht. Am Montag, 1. August 2016, steigen - wie in den Vorjahren - die Fahrpreise bei den Leipziger Verkehrsbetrieben. 3,5 Prozent Preiserhöhung - das hat mit der normalen Inflationsrate schon lange nichts mehr zu tun.

Friedenskirche Gohlis bekommt jetzt eine Friedensglocke

Und jetzt mal was ganz Ruhiges: Ein Lied von der Glocke. Denn auch im sonnigen Jahr 2016 passiert es noch, dass sich Kirchgemeinden eine neue Glocke gießen lassen. So wie die Michaelis-Friedenskirchgemeinde. Der gehören praktisch zwei Kirchen: Die Michaeliskirche auf dem Nordplatz und die Gohliser Friedenskirche. Da aber fehlt seit 2012 ein Glockenton: Stahl ist nun mal kein gutes Glockenmaterial.

Es sind die Großstädte, die die Entwicklung vorantreiben, nicht der Wassertourismus

„Knapp 100.000 Erwerbstätige in der sächsischen Tourismuswirtschaft“, vermeldete das Sächsische Landesamt für Statistik in dieser Woche. Auch wenn die Zahl eher schon zwei Jahre alt ist, sie ist ziemlich erhellend. Auch weil sie zeigt, wie Tourismus in Sachsen eigentlich funktioniert. Mit den gewässerbezogenen Tourismustraumschlössern in Leipzig hat das alles nichts zu tun.

Asylbewerber werden zu Jobsuchenden, Ältere bleiben im Job, junge Leute suchen Job nach Ausbildung

Immer noch robust. So zeigt sich der Leipziger Arbeitsmarkt im Juli 2016. Obwohl sich da in den Kulissen so einiges verändert. Nicht nur was die Asylsuchenden betrifft, die jetzt verstärkt in die Arbeitsvermittlung kommen. Gegenüber dem Juli 2015 ist die Arbeitslosigkeit in Leipzig um 1.236 Arbeitslose zurückgegangen, betont die Arbeitsagentur. Und dann wieder dieses allsommerliche Drama! Oweh!

Aktuell auf LZ