6.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021
Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Markkleeberg feiert Tag der Deutschen Einheit mit Neusäß

Von Stadtverwaltung Markkleeberg

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Partnerstädte Markkleeberg und Neusäß in Bayern werden den Tag der Deutschen Einheit am 03. Oktober 2015 gemeinsam feiern. Zum diesjährigen Jubiläum 25 Jahre Deutsche Einheit hat die Stadt am Rande von Augsburg eingeladen.

    Unter der Leitung von Oberbürgermeister Karsten Schütze wird eine Delegation in der Zeit von 02. bis 04. Oktober in Neusäß weilen. Rund 30 Markkleebergerinnen und Markkleeberger – zu Ihnen zählen in erster Linie Mitglieder des Stadtrates sowie aus Vereinen und Institutionen der Stadt – reisen mit. Auch der Oberbürgermeister a.D., Dr. Bernd Klose, sowie der Bürgermeister a.D., Karlheinz Eichler, sind dabei.

    Vor Ort ist ein Programm vorgesehen, dass das Thema „Deutsche Einheit“ zum Mittelpunkt hat. So sind unter dem Titel „Wie wurde die Deutsche Einheit erlebt?“ Podiumserzählungen am Freitag, dem 02. Oktober 2015 vorgesehen. Am Sonnabend, dem 03. Oktober 2015, findet ein Festakt im Pfarrsaal St. Raphael statt, an dem sich die Stadt Markkleeberg kulturell beteiligen wird.

    Neben diesen Veranstaltungen stehen eine Stadtrundfahrt, eine Führung durch das „Haus der Musik und Jugendkultur“ sowie ein Gottesdienst auf dem Plan. Gespräche zur Stadtmitteentwicklung runden das Treffen ab.

    Neusäß war der Ideengeber für den landesplanerisch-architektonischen Wettbewerb zur Gestaltung eines neuen Stadtzentrums, der momentan in Markkleeberg stattfindet. Die Einladung aus Neusäß geht auf den Besuch von Gästen aus der bayerischen Stadt zum 25. Jahrestag des Mauerfalls zurück. Bei der Festveranstaltung im vergangenen Jahr im Weißen Haus im agra-Park entstand im Gespräch mit dem Ersten Bürgermeister der Stadt Neusäß, Richard Greiner, die Idee, den 25. Jahrestag der deutschen Einheit in Neusäß zu feiern.

    Die Partnerschaft mit Neusäß existiert seit dem 23. Mai 1992 und ist sehr lebendig. Davon zeugen regelmäßige, gegenseitige Besuche.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ