5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Netzwerk Nachbarschaft“: Sonderpreis für ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe zur Integration von Asylbewerbern

Von SMS - Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Mehr zum Thema

Mehr

    "Gesucht werden ehrenamtlich tätige Nachbarschaftsinitiativen, die sich in besonderer oder beispielhafter Weise bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen in Sachsen engagieren," erläuterte Sachsens Sozialministerin heute in Dresden die Idee zu dem Sonderpreis.

    Der Sonderpreis von 1.000 Euro werde zusätzlich zu den regulären Preisen des Wettbewerbs gestiftet, so Klepsch. Gefragt sind originelle Ideen, vorbildliches Engagement und gute Beispiele bei der unmittelbaren Aufnahme und Integration von Asylbewerbern.

    „Die angekommenen Menschen wollen hier leben, müssen sich in unserem Gemeinwesen zurechtfinden. Der Nachbar kann da wichtiger Ansprechpartner, Helfer oder Freund sein. Ich möchte daher diesen Sonderpreis für Nachbarschaftsinitiativen ausloben, die sich in besonderer und ehrenamtlicher Weise für die Integration von Asylbewerbern engagieren. Ich bin mir sicher, dass Sachsen auch hier mit vielen Ideen aufwarten kann“, so Sozialministerin Barbara Klepsch. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 31. Oktober.

    Weitere Infos zur Bewerbung:  http://www.netzwerk-nachbarschaft.net

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ