4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Spieleentwicklungs-Marathon an der HTWK Leipzig

Von Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Vom 29. bis zum 31. Januar 2016 findet an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) zum fünften Mal der Leipzig Game Jam statt. Programmierer, Grafiker, Designer und Musiker setzen sich zum Ziel, in nur 48 Stunden ein neues Computerspiel zu entwickeln. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, sich am Samstag, dem 30. Januar 2016 zwischen 17:00 und 18:00 Uhr im Lipsius-Bau, Raum Li 211, Karl-Liebknecht-Straße 145, 04277 Leipzig, ein Bild von der Veranstaltung zu machen, den Spiele-Entwicklern über die Schulter zu schauen oder selbst Spiele zu testen.

    Der Leipzig Game Jam 2016 ist Teil des Global Game Jams, welcher am letzten Januarwochenende an 635 Standorten auf der ganzen Welt gleichzeitig stattfindet. Die Herausforderung für die Entwickler besteht darin, innerhalb kürzester Zeit ein funktionstüchtiges Spiel zu einem vorgegebenen Thema zu entwickeln. Das diesjährige Thema wird am Freitagabend bekannt gegeben. Den Abschluss am Sonntagabend bildet die Präsentation der Ergebnisse der teilnehmenden Teams in großer Runde. Die entstandenen Spiele werden anschließend, gemeinsam mit den Entwicklungen anderer lokaler Game-Jam-Teams, auf der Homepage des Global Game Jam zum Spielen zur Verfügung gestellt.

    In Leipzig wird der Global Game Jam erneut in Kooperation mit der Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften der HTWK Leipzig durchgeführt. Mehr als 40 Spiele-Enthusiasten haben ihre Teilnahme bereits angemeldet und freuen sich auf eine spannende Herausforderung. Der Spaß steht dabei im Vordergrund, weder Tools noch Programme oder Teamgrößen werden vorgegeben. „Es geht um experimentelles Arbeiten und darum, unter Zeitdruck Ideen zu verwirklichen“, fasst Gastgeber Professor Klaus Bastian den Grundgedanken zusammen. Denn wie sie die Zeit einteilen, bleibt den Teilnehmern selbst überlassen – der enge Zeitrahmen verlangt jedoch ein hohes Maß an Kreativität und Experimentierfreude. Schlafbedürfnis und Nahrungsaufnahme können da schon mal vorübergehend an Priorität einbüßen.

    Weitere Informationen zum Leipzig Game Jam finden sich unter http://leipziggamejam.wordpress.com.
    Informationen zum Global Game Jam finden sich unter http://globalgamejam.org.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ