6.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Streckenanpassung der 7-Seen-Wanderung 2016

Mehr zum Thema

Mehr

    Behördliche Auflagen machen es notwendig, die Streckenführung der Dreiländer-Tour anzupassen. Aus 96 km werden 101 km - und damit bieten die Veranstalter eine echte Herausforderung für Leistungswanderer. Neu 2016 ist die Erweiterung der ungeführten 7-Seen-Wanderstrecken um einen 2. Hunderter Kanten in der Region Pegau, Groitzsch und Lucka. Die Wanderer gehen bei der Dreiländer-Tour (neu: 101 km) auf eine spannende Runde, bei der sie sogar Thüringen streifen. So wie das Leipziger Neuseenland im stetigen Wandel ist, unterliegt auch die Planung von Strecken einer gewissen Dynamik.

    Von den aktuellen Änderungen profitieren außer der Dreiländer-Tour noch folgende Touren: die Drei-Seen-Tour und die Haselbacher See & Co. Damit sind diese Touren nun knapp 6 km länger, und natürlich wurde ein zusätzlicher Kontrollpunkt am Haselbacher See eingerichtet, welcher vom Imbiss Etzold betreut wird.

    „Glück im Unglück, nennen wir das, denn wir konnten wunderschöne neue Streckenabschnitte einbinden und an den geänderten Stellen von asphaltierten Straßen auf Forst- und Landwirtschaftliche Wege umschwenken“, so Henrik Wahlstadt vom Veranstalterteam.

    Beispielsweise erleben die Wanderer nun den Sonnenaufgang am Haselbacher See. Am 07. Mai 2016, um 05:30 genießen die Teilnehmer dann einen atemberaubenden Blick auf den besonderen See, der zu drei Vierteln in Sachsen und zu einem Viertel in Thüringen liegt.

    Mehr „Sehn“ geht nicht. Auf der Dreiländer-Tour warten 12 Seen auf die Wanderer. Das ist Rekord bei der 7-Seen-Wanderung. Eine weitere Besonderheit ist der Dreiherrenstein, welcher als stiller Kontrollpunkt, an dem der Stempel eigenständig gesetzt werden muss, dient.

    In gewohnter Weise werden die Wanderer auf allen ungeführten Touren entlang der Strecke mit der bekannten sächsischen und nun auch thüringischen Herzlichkeit von den beteiligten Gemeinden und zahlreichen Partnern und Sponsoren empfangen.

    Neue ungeführte Touren im Überblick:

    Dreiländer-Tour, 101 km, Start: 18:00, 06. Mai 2016, Markkleeberg
    Haselbacher See & Co, 49 km, Start 07:00, 07. Mai 2016, Prößdorf/Lucka
    Drei-Seen-Tour, 26 km, Start 07:00, 07. Mai 2016, Prößdorf/Lucka
    Lucka-Tour, 54 km, Start: 18:00, 06. Mai 2016, Markkleeberg

    Ausführliche Informationen zu allen Strecken, Impressionen und Medieninformationen unter www.7seen-wanderung.de.

    Die Anmeldung ist online sowie in den Vorverkaufsstellen möglich.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ