-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ferienkinder setzen Baustelle auf der Georg-Schumann-Straße ins Bild

Von Stadt Leipzig, Leipziger Verkehrsbetriebe und Leipziger Wasserwerke

Mehr zum Thema

Mehr

    Eine ganz besondere Ausstellung wird demnächst in der Axis-Passage zu bewundern sein. Kinder aus der Ferienbetreuung der 39. Grundschule zeigen dort selbst gestaltete Bilder zur benachbarten Baustelle Georg-Schumann-Straße. Zu Beginn der Mal-Aktion heute Vormittag sammelten die jungen Künstler zunächst ihre Motive direkt vor Ort.

    Unter dem Motto „Erlebnis Baustelle“ konnten sich die jungen Leipzigerinnen und Leipziger bei einem kleinen geführten Rundgang ein Bild von den Arbeiten machen, Baustoffe, Abläufe und Zusammenhänge rund um den Straßenbau kennenlernen und sogar in einem Bagger Platz nehmen. Nach dem Rundgang brachten die Schüler auf dem Huygensplatz ihre Eindrücke zu Papier. Für Stärkung und Erfrischung zwischendurch sorgte eine gemeinsame Bauvesper, vorbereitet vom Kulturcafé homeLE mit Sitz auf der Georg-Schumann-Straße.

    „Natürlich bedeuten Baustellen einige Einschränkungen für Anwohner und alle Verkehrsteilnehmer. Baustellen stehen aber auch für positive Veränderungen und faszinieren nicht nur Kinder, sondern auch viele Leipzigerinnen und Leipziger. Die Stadt Leipzig und die Unternehmen der Leipziger Gruppe freuen sich deshalb über diese besondere Malaktion mit den Grundschülern aus dem Quartier“, so Christoph Bock, Abteilungsleiter Straßenbau und -unterhaltung im Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig.

    Die Arbeiten auf der Baustelle Georg-Schumann-Straße laufen wie geplant. Die Leipziger Wasserwerke haben einen Großteil der Arbeiten an den Trinkwasserleitungen und Mischwasserkanälen bereits umgesetzt. Auch die Straßenbahn fährt im eingleisigen Baustellenbereich über das neue stadtauswärtige Gleis. Derzeit laufen die Arbeiten im 2. Bauabschnitt, auf der Südseite der Georg-Schumann-Straße.

    Während der Herbstferien ist eine zweiwöchige Straßenbahnvollsperrung vorgesehen, bevor die Straßenbahn ab 17. Oktober wieder zweigleisig durch die Georg-Schumann-Straße fahren kann. Geplantes Projektende ist im Dezember 2016.

    Weitere Informationen unter www.leipzig.de/schumann-strasse

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ