4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neues Galopppferd für Leipziger Rennstall Scheibenholz

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der in diesem Jahr neu gegründete Leipziger Rennstall Scheibenholz begrüßt mit Mount Juliet das zweite Pferd für die Besitzergemeinschaft. Der Verein ist ein Gemeinschaftsprojekt des Gestüts Graditz und der Scheibenholz GmbH und bietet allen Galopp-Interessierten die Möglichkeit, für zehn Euro im Monat Mitbesitzer eines Rennpferdes zu werden. Erster Einsatz von Mount Juliet ist zum Familienrenntag im Scheibenholz am 28. August geplant.

    Der 4-jährige Wallach ist als Ersatz für die derzeit verletzte Stute Luzzie nach Leipzig gekommen und wird nun von Pferdetrainer Marco Angermann auf seinen ersten Start unter den Farben des Rennstalls zum Familienrenntag am 28. August im Scheibenholz vorbereitet. „Im Juli konnte Mount Juliet bereits ein Rennen der Kategorie E in Mannheim gewinnen. Nun müssen wir sehen, wie er mit der Leipziger Bahn zurechtkommt. Gute Galopp-Gene hat er durch Vater Tertullian auf jeden Fall mitbekommen“, sagt Marco Angermann. Der Wallach wurde in Frankreich gezüchtet und bisher in Baden-Baden trainiert.

    Am 28. August soll er im Scheibenholz für die Leipziger Besitzergemeinschaft in einem Ausgleich IV über 2000 Meter an den Start gehen. 50 Mitbesitzer zählt der Rennstall Scheibenholz e.V. bisher. Weitere sind herzlich willkommen. Wer am Familienrenntag ebenfalls sein eigenes Pferd anfeuern möchte, hat direkt am Renntag oder vorab im Büro der Scheibenholz GmbH (Rennbahnweg 2A, 04107 Leipzig) die Gelegenheit, eine Mitgliedschaft abzuschließen.

    Bei einem gemeinsamen Ausflug nach Graditz bei Torgau besuchten die Mitglieder des Rennstalls Scheibenholz eines der ältesten Vollblutgestüte Deutschlands. Foto: Corinna Schulze
    Bei einem gemeinsamen Ausflug nach Graditz bei Torgau besuchten die Mitglieder des Rennstalls Scheibenholz eines der ältesten Vollblutgestüte Deutschlands. Foto: Corinna Schulze

    Gestütsbesuch in Graditz

    Die 4-jährige Stute Luzzie, das erste Pferd des Rennstalls Scheibenholz, kuriert bis Ende des Jahres eine Sehnenverletzung im Gestüt Graditz aus. Bei einem gemeinsamen Ausflug der Vereinsmitglieder am vergangenen Sonntag besuchten die Mitglieder ihr Pferd auf der Koppel, verbunden mit einer Führung durch eines der ältesten Vollblutgestüte Deutschlands.

    Mitbesitzer im Rennstall Scheibenholz werden

    Unter dem Motto „Dein Pferd in Deinem Stall, in Deiner Stadt“ können sich Galoppsport-Interessierte als Anteilseigner mit einem Jahresbeitrag von 120 Euro (10 Euro pro Monat) an einem Galopppferd beteiligen. Jeder Turf-Fan hat somit die Chance, seinen Traum zu verwirklichen und Mitbesitzer eines Rennpferdes zu werden. Quasi als Aktionär einer „Rennpferd-AG“ erlebt man die Faszination Galopp hautnah als aktiver Teil der Turf-Szene. Zu den Vorteilen für jeden Mitbesitzer zählen u.a. ein Anteilszertifikat, eine Set Card des Rennpferdes, freier Eintritt an Renntagen, Ausflüge und natürlich das emotionale Highlight, das eigene Rennpferd auf der Leipziger Galopprennbahn Scheibenholz zu erleben.

    Weitere Informationen:

    www.rennstall-scheibenholz.de

    www.facebook.com/rennstallscheibenholz

    In eigener Sache – Eine L-IZ.de für alle: Wir suchen „Freikäufer“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige