12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Nominierung zum Leipziger Agenda-Preis

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Leipziger Agenda-Preis wird jährlich ausgeschrieben und für Aktivitäten vergeben, die zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt Leipzig beitragen. In diesem Jahr können Interessierte erstmalig in zwei Kategorien eine Stimme für ihren Favoriten abgeben.

    Aus einer Vorauswahl der eingegangenen Bewerbungen stehen in der

    • Kategorie A „Zeichen setzen – Spuren hinterlassen“ (mit 4.000 Euro dotiert) und
    • Kategorie B „Engagiert in Leipzig“ (mit 1.000 Euro dotiert)

    insgesamt elf Projektvorschläge zur Abstimmung.

    Durch die Abstimmung werden je drei Projektvorschläge pro Kategorie nominiert. Die endgültige Entscheidung zur Preisvergabe trifft eine Jury, in der Vertreter der Preisstifter, der Stadt Leipzig und des Koordinierungskreises der Leipziger Agenda 21 mitwirken. Die öffentliche Preisverleihung erfolgt Anfang des kommenden Jahres.

    Zum Online-Voting http://www.leipzigeragenda21.de/de/preis_aktuell.asp

    Abstimmungsende ist der 31. Oktober 2016, 24:00 Uhr. Von jedem PC oder lokalem Netzwerk kann eine Stimme abgegeben werden.

    Weitere Kategorien des Agenda-Preises 2016

    In der Kategorie „Jugendprojekte“, dotiert mit 4.000 Euro, sind bereits Projektvorschläge des Jugendclubs JUVENTUS und des Jung-Aktiv-Nachhaltig Arbeitskreises der Max Klinger Schule nominiert. Erstmals gibt es außerdem die Kategorie „Projektfonds“, in der neue Initiativen und Projekte einmalig mit einer pauschalen Anschubförderung von 500 Euro unterstützt werden. Der Agenda-Preis wird durch die Sparkasse Leipzig, die LVV – Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, die WEV – Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH und die Stiftung „Bürger für Leipzig“ ausgelobt.

    In der Vorauswahl zur Abstimmung sind folgende Bewerber:

    – BUND Regionalgruppe Leipzig

    – Eine Welt e. V. Leipzig

    – FAIRbund e. V.

    – Familien-Erlebnis-Garten

    – Freundes- und Förderverein des Zoo Leipzig e. V.

    – GEDOK-Gruppe

    – Gemeinnützige Hospizium Leipzig GmbH

    – interaction Leipzig e. V.

    – Soziokulturelles Zentrum Die VILLA

    – Unikatum Kindermuseum gGmbH

    – Zusammen e. V. – Kontaktstelle Wohnen

    Mehr Infos zur Abstimmung und zu den Preisen unter:

    http://www.leipzigeragenda21.de/
    https://www.facebook.com/leipziger.agenda.21/

    In eigener Sache – Wir knacken gemeinsam die 250 & kaufen den „Melder“ frei

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/10/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ