2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 23. September lädt das UKL zur 8. Vampirnacht

Mehr zum Thema

Mehr

    Am Samstag, dem 23. September, steigen in der Zeit von 16 bis 23 Uhr die UKL-Vampire erneut aus ihren dunklen Verliesen und laden alle unerschrockenen großen und kleinen Gäste herzlich zu einer Blutspendenacht der etwas anderen Art ein!

    Fledermäuse, Gruselgestalten, Tapeten im Steinwanddekor und dunkle Spinnenweben werden zum achten Mal die Blutspendeeinrichtung des UKL in der Johannisallee 32 (Haus 8) gegenüber dem Botanischen Garten in ein schaurig-schönes Vampirschloss verwandeln. Spender, die sich an diesem Abend nicht von der unheimlichen Kulisse abschrecken lassen, können sich nach ihrem freiwilligen Aderlass auf ein „Fledermaus-Dinner“ freuen, das trotz angebotener „Grabknochen“, „Rattenhirn“ oder „Madensalat“ überraschend lecker sein wird. Die kommissarische Leiterin des Instituts, Oberärztin Dr. Elvira Edel, hofft in Erinnerung an die bisher stattgefundenen Vampirnächte am UKL erneut auf eine große Resonanz: „Die herausragenden Spenderzahlen in den Vorjahren sprechen für sich, Blutspende-Events wie diese werden offensichtlich gut angenommen. Umso mehr zeigen wir bei der Ausgestaltung auch stets Liebe zum Detail und legen Wert auf eine familiäre Atmosphäre“, sagt die Transfusionsmedizinerin.

    Auf die Besucher wartet wieder ein gruseliges Programm: Neben den hohen Anforderungen des beliebten Vampirdiploms, bei dem kleine Nachwuchsvampire ihr Wissen rund um den roten Lebenssaft unter Beweis stellen können, wird es im Außenbereich unter anderem Tanz und Musik geben. Besonderes Highlight: Um 18.30 Uhr tritt „Zaphun, der zaubernde Vampir“ auf und unterhält mit einem Mix aus Spiel, Spaß und Zauberei die großen und kleinen Gäste. Ein Team aus der Medizinischen Berufsfachschule des UKL informiert mit „Blutcocktails“ über eisenhaltige Ernährung und Kinder im Vampirkostüm erhalten eine kleine Überraschung. Natürlich können sich alle kleinen Gäste auch beim Kinderschminken vor Ort wieder in kleine Draculas verwandeln und im Anschluss fotografieren lassen. Bei Führungen durch das Haus erhalten interessierte Besucher einen Blick hinter die Kulissen des Leipziger Blutspendeinstituts und wer möchte, kann sich als potentieller Stammzellspender am UKL registrieren lassen.

    Blut spenden kann fast jeder, der zwischen 18 und 68 Jahre alt ist, mindestens 50 Kilogramm wiegt und gesundheitlich fit ist. Vorher sollte man viel trinken (am besten Wasser oder Tee), sich gut stärken und den Personalausweis nicht vergessen. Informationen gibt es telefonisch unter 0341 9725393 oder im Internet unter www.blutbank-leipzig.de.

    Die LEIPZIGER ZEITUNG ist da: Ab 15. September überall zu kaufen, wo es gute Zeitungen gibt

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ