Alle Jahre wieder stellt sich vor Weihnachten die gleiche Frage: Was soll ich schenken? Die eigentliche Freude kann zur Last werden, wenn die Idee – das Individuelle – fehlt. Anregungen für außergewöhnliche Geschenke, exklusiv nach den Wünschen des Kunden gefertigt, gibt das Handwerk.

20 Unternehmen zeigen in der Ausstellung „Außergewöhnlich – Geschenke, die es nur einmal gibt“ Unikate aus verschiedenen Handwerken, die Anregungen für einzigartige Geschenke sind. Die Palette reicht von Glaskunst, Keramik, Kerzen, Goldschmiedearbeiten, Holzgestaltung bis zu Maßschneidermodellen und Kreationen der Kürschner.

Am Samstag, 2. Dezember, gibt es im Rahmen der Ausstellung eine Weihnachtsveranstaltung, in der Jung und Alt bei Glühwein und Weihnachtsgebäck gemeinsam mit den Fachleuten kleine Geschenke herstellen können.

Die Ausstellung ist bis zum 20. Dezember 2017 montags bis freitags von 8 bis 21 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr im Leipziger Haus des Handwerks, Dresdner Straße 11/13, zu sehen.

Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar