-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Barockmusik aus Mittel- und Norddeutschland im italienischen Stil im Bach-Museum

Mehr zum Thema

Mehr

    Das Leipziger Ensemble Noema gastiert am Sonntag, dem 19. November, ab 15 Uhr im barocken Sommersaal des Bach-Museums Leipzig. Das Programm „Herr, auf dich traue ich“ präsentiert Musik mittel- und norddeutscher Barockmeister im italienischen Stil, darunter Kompositionen von Dieterich Buxtehude, Heinrich Schütz, Johann Rosemüller und Samuel Scheidt. Als Solistin ist Sopranistin Gesine Adler zu erleben. Tickets für das Konzert sind an der Tageskasse erhältlich.

    Die Liebe zur Renaissance- und Barockmusik führte die Musiker des Leipziger Ensembles Noema bereits im Studium zueinander. Seit 2004 widmen sie sich der Aufführung geistlicher und weltlicher Musik des 16. und 17. Jahrhunderts und machen diese ausdrucksstarke Musik für unsere heutigen Ohren lebendig. Das Ensemble musiziert in der Besetzung  Friederike Otto (Zink), Claudia Mende (Violine), Katharina Holzhey (Viola da gamba), Benjamin Dreßler (Violone), Zita Mikijanska (Cembalo, Orgel) sowie Sopranistin Gesine Adler als Gast.

    Mit ihrem Programm „Herr, auf dich traue ich“ stellen Noema im Sommersaal des Bach-Museums am italienischen Stil orientierte vokale und instrumentale Werke mittel- und norddeutscher Komponisten vor. Rahmen des Konzerts bilden Sopran-Kantaten von Dieterich Buxtehude, die vermutlich für die Lübecker Abendmusiken entstanden. Von Johann Rosenmüller erklingen zwei von der farbigen Gestik der venezianischen Opern- und Kammermusik geprägte Sonaten. Vokalmusik von Heinrich Schütz, eine Canzone von Andreas Hammerschmidt sowie Kompositionen von Johann Erasmus Kindermann und Christoph Bernhard ergänzen das vielseitige Programm.

    Das Bach-Museum Leipzig befindet sich am Thomaskirchhof 15/16, direkt gegenüber der Thomaskirche. Karten für das Konzert sind für € 15,- (ermäßigt € 10,-) im Shop des Bach-Museums Leipzig, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Tageskasse erhältlich.

    www.bachmuseumleipzig.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ