19.6°СLeipzig

Bach-Museum

- Anzeige -
Titelmotiv der Ausstellung "Von Bach zu Schütz". Grafik: Bachmuseum Leipzig

Von Schütz zu Bach: Sonderausstellung im Bach-Museum Leipzig vom 6. Mai bis 3. Oktober

Vor 350 Jahren starb Heinrich Schütz (1585–1672): der bedeutendste deutsche Komponist vor Johann Sebastian Bach. Der Dresdener Hofkapellmeister unterhielt zeitlebens enge Beziehungen nach Leipzig und beeinflusste das Schaffen mehrerer Leipziger Thomaskantoren. 1648, zum Ende des Dreißigjährigen Krieges, widmete er der Stadt und dem Thomanerchor seine berühmte Geistliche Chor-Music. Zum Festjahr SCHÜTZ22 spürt das Bach-Museum Leipzig […]

Michael Triegel: Studie zum Gekreuzigten, 2006, Kohle auf Bütten. Foto: Galerie Schwind, Leipzig

Warten auf die Wiedereröffnung des Bach-Museums: Kabinettausstellung „Bach und Triegel. Im Dialog“ ist bereit fürs Publikum

Noch ist unklar, wann Leipzigs Museen wieder öffnen dürfen. Aber zum Optimismus gehört auch, die geplanten Ausstellungen trotz allem vorzubereiten. Und das Bach-Museum hat jetzt eine lang geplante Kabinettausstellung schon einmal fertiggestellt, die sofort besichtigt werden kann, wenn die Entspannung der pandemischen Lage eine Öffnung der Museen für Publikum wieder möglich macht. In dieser Ausstellung begegnet der Leipziger Maler Michael Triegel der grandiosen Musik Johann Sebastian Bachs.

Das barocke Bosehaus am Leipziger Thomaskirchhof, Heimstatt des Bach-Archivs Leipzig mit dem Bach-Museum. Foto: Bach-Museum Leipzig/Jens Volz

Leipziger Journalistin schenkt Bach-Museum Porträt Georg Christoph Billers

Anlässlich des 65. Geburtstages von Georg Christoph Biller am 20. September 2020 schenkte die Leipziger Journalistin Claudia Lindner dem Bach-Museum Leipzig ein Portrait, das den langjährigen Thomaskantor zeigt. Die Rötelzeichnung des Malers Bruno Griesel aus dem Jahr 2016 wurde am 26. Oktober 2020 im Rahmen eines geschlossenen Festaktes in Anwesenheit von Georg Christoph Biller, Bruno Griesel und Claudia Lindner an das Bach-Museum übergeben. Ab dem 3. November ist es in der Schatzkammer des Museums zu sehen.

Innenhof Bach-Museum. Quelle: Bach-Archiv Leipzig

Bach-Museum Leipzig startet Pandemie-taugliches Führungsangebot

Ab dem Pfingstwochenende lädt das Bach-Museum Leipzig wieder regelmäßig freitags und sonntags zu Führungen ein. Die jeweils 30-minütigen Vorträge finden aufgrund des Infektionsschutzes im Hof des historischen Bosehauses statt und sind auf 15 Teilnehmer begrenzt. Eine telefonische Anmeldung wird empfohlen.

Titelblatt zum Katalog der Ausstellung. Cover: Kamprad

Bach & Beethoven. Wahre Kunst bleibt unvergänglich: Wie die beiden B’s in Leipzig zu Klassikern gemacht wurden

Museen dürfen wieder öffnen, wenn sie bestimmte Auflagen einhalten. Und so öffnen sie auch in Leipzig schrittweise wieder. Das Bach-Museum eröffnet im ersten Schritt eine Sonderausstellung, die das große Geburtstagskind dieses Jahres zum Thema hat: Ludwig van Beethoven und seine Beziehung zu Johann Sebastian Bach. Ab Donnerstag, 14. Mai, kann man die Kabinettausstellung besuchen.

Bach-Ort Nikolaikirche im virtuellen Bachrundgang. Foto: Screenshot www.jsbach.de/Bach-Archiv Leipzig

Am Bach-Geburtstag trotzdem virtuell auf den Spuren des Thomaskantors

Jährlich am 21. März feiern Bach-Liebhaber weltweit den Geburtstag des Komponisten mit Konzerten, wissenschaftlichen Vorträgen und Flashmobs. Aufgrund der COVID-19-Pandemie müssen in dieser Saison alle Feierlichkeiten im öffentlichen Raum entfallen. Das Bach-Archiv Leipzig lädt dennoch zu einem Spaziergang durch Bachs Leipzig: Eine neue Anwendung auf jsbach.de macht ab sofort die Dienstwege des Komponisten mittels 3-D-Anwendung erlebbar.

Viola da gamba und Cembalo: Leipziger Originalinstrument der Bach-Zeit erklingt im Sommersaal

Am Sonntag, dem 17. November, 15 Uhr, steht die Viola da gamba im Fokus eines Kammerkonzerts im historischen Sommersaal des Bach-Museums Leipzig. Gambist Hartwig Groth und Cembalistin Mimoe Todo musizieren unter anderem Sonaten von Johann Sebastian Bach und dessen Sohn Carl Philipp Emanuel. Tickets sind an der Tageskasse sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Zwischen Fanny Hensel und Clara Schuman fehlt nur das Bild von Anna Magdalena Bach. Foto: Ralf Julke

Sonderausstellung im Bach-Museum widmet sich drei begabten Musikerinnen und ihrer Beziehung zu Bachs Musik

Wir leben im großen Jubiläumsjahr für Clara Schumann. Da wundert es nicht, dass auch das Bach-Museum die begnadete Pianistin und Komponistin in eine besondere Ausstellung mit aufnimmt. Zusammen mit zwei anderen Musikerinnen, die zutiefst mit dem Werk von Johann Sebastian Bach verbunden sind: Fanny Hensel, der Schwester von Felix Mendelssohn Bartholdy, und Anna Magdalena Bach, der musikalischen Frau an der Seite des Thomaskantors.

Bach-Museum Leipzig, Tanzkurs im historischen Sommersaal. © Jens Volz

Großes Fest im kleinen Hof: Sommerfest im Bach-Museum Leipzig

Am Samstag, dem 20. Juli 2019, findet im Bach-Museum Leipzig von 10 bis 18 Uhr das traditionelle Sommerfest für die ganze Familie statt. Musik und Tanz, Führungen und Mitmach-Angebote entführen die Besucher in die Welt des Barock. Der Eintritt ist frei.

Der berühmte Hof-Compositeur Johann Sebastian Bach. Foto: Ralf Julke

Hof-Compositeur Bach: Das Bach-Museum Leipzig entführt in die Klangwelt barocker Fürstenhöfe

Am heutigen Freitag, 15. Februar, eröffnet im Bachmuseum am Thomaskirchhof die Sonderaustellung „Hof-Compositeur Bach“. Sie entführt in jene Welt, die oft zu verschwinden scheint hinter den großen Kirchenkompositionen des Leipziger Thomaskantors, der sich Zeit seines Lebens auch um den Ehren-Titel eines Hof-Komponisten bewarb. Zeitweilig war er ja selbst als Hofkapellmeister angestellt – in Weimar und Köthen. Und auch seine Hof-Musik begeistert bis heute.

Kerstin Wiese in einer Sonderaustellung des Bach-Museums. Foto: Ralf Julke

Bach-Museum Leipzig startet inklusives Pilotprojekt für Menschen aus dem autistischen Spektrum

Kann ich während meines Museumsbesuchs essen? Wo erwarten mich Umgebungsgeräusche? Welche Räume werden durch künstliches Licht erhellt? – Für Menschen aus dem autistischen Spektrum bedeutet ein Museumsbesuch aufgrund der vielen Unbekannten zumeist Stress. Bereits drei Maßnahmen sorgen für mehr Sicherheit: flexible Kommunikationsformen, Planbarkeit und Abmilderung von äußeren Reizen.

Rosen im Garten des Bach-Museums Leipzig. Foto: Bach-Museum Leipzig/Brigitte Braun

Sommerfest im Bach-Museum Leipzig thematisiert barocken Garten des Hauses

Am Samstag, dem 7. Juli 2018, findet im Bach-Museum Leipzig von 10 bis 18 Uhr das traditionelle Sommerfest für die ganze Familie statt. Neben Führungen und Mitmach-Angeboten rund um den Museumsgarten öffnet das Puppentheater Papperlapapp um 16 Uhr seinen Vorhang im Innenhof des Museums. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei.

Henrike Rucker, Kuratorin der Bach-Schüler-Ausstellung. Foto: Ralf Julke

Was 113 Bach-Schüler über ihren berühmten Musiklehrer zu erzählen haben

Am Mittwoch, 18. April, waren sie noch am Werkeln – die Ausstellungsprofis, die die neue Wechselausstellung im Bach-Museum am Thomaskirchhof aufbauten. Es ist wieder so eine kleine Ausstellung, die zeigt, was Wissenschaftler herausbekommen, wenn sie sich eine Fleißaufgabe stellen: Was können eigentlich die Schüler Johann Sebastian Bachs über den berühmten Thomaskantor erzählen? Und damit waren nicht die Thomaner gemeint.

Das barocke Bosehaus am Leipziger Thomaskirchhof, Heimstatt des Bach-Archivs Leipzig mit dem Bach-Museum. Foto: Bach-Museum Leipzig/Jens Volz

2017 Rekordjahr im Bach-Museum Leipzig

Mit 50.195 Gästen erzielte das Bach-Museum Leipzig 2017 einen Besucherrekord. Das vormalige Erfolgsjahr 2010 mit der Präsentation einer neuen multimedialen Dauerausstellung und das Eröffnungsjahr 1985 liegen auf den Plätzen zwei und drei. Die in neun Sprachen sowie drei barrierefreien Versionen erhältliche Smartphone-Mediaführung des Hauses mit 23.000 Downloads weltweit ist die erfolgreichste mobile Museums-Software der Linon Medien KG.

Das Ensemble Noema widmet sich der Musik des 16. und 17. Jahrhunderts. Foto: Bach-Museum Leipzig/Ensemble privat

Barockmusik aus Mittel- und Norddeutschland im italienischen Stil im Bach-Museum

Das Leipziger Ensemble Noema gastiert am Sonntag, dem 19. November, ab 15 Uhr im barocken Sommersaal des Bach-Museums Leipzig. Das Programm „Herr, auf dich traue ich“ präsentiert Musik mittel- und norddeutscher Barockmeister im italienischen Stil, darunter Kompositionen von Dieterich Buxtehude, Heinrich Schütz, Johann Rosemüller und Samuel Scheidt. Als Solistin ist Sopranistin Gesine Adler zu erleben. Tickets für das Konzert sind an der Tageskasse erhältlich.

In der Ausstellung „Bach und Luther“. Foto: Ralf Julke

Eine kleine Ausstellung im Bach-Museum zeigt, wie sich der Luther-Kosmos und der Bach-Kosmos berührten

Für FreikäuferNatürlich fehlte dieser Paukenschlag noch im Jubiläumsjahr der Reformation: Zum großen Reformator aus Wittenberg gehört unbedingt der große Thomaskantor aus Leipzig. Auch wenn das selbst in protestantischen Kirchen gern vergessen wird. Luther wusste noch, dass zum Wort die Musik gehört. Erst sie macht die Worte lebendig. Und genau das machte Bach zum unvergleichlichen Komponisten.

Sonderausstellung im Bach-Museum Leipzig zu „Bach & Luther“

Das Bach-Museum Leipzig zeigt vom 8. September 2017 bis zum 28. Januar 2018 die Kabinettausstellung „Bach & Luther“. Die Schau beleuchtet das Musikverständnis Bachs und Luthers und zeigt biografische Parallelen auf. Zu den Exponaten zählen handschriftliche Partituren und Aufführungsmaterial zahlreicher Choralkantaten und -bearbeitungen Bachs sowie eine kostbare Luther-Bibel aus dem Besitz des Komponisten. „Bach & Luther“ ist nach „Glaubenswelten“ die zweite Ausstellung des Hauses zum Reformationsjubiläum.

La Villanella Basel. Foto: Bach-Museum Leipzig/Ensemble privat

La Villanella Basel taucht das Bach-Museum in die Klangwelt des Reformators

Am Sonntag, dem 28. Mai, erklingt im Bach-Museum Leipzig Musik der Reformationszeit. Anlässlich des Kirchentages auf dem Weg präsentiert das Ensemble La Villanella Basel ab 15 Uhr ihr soeben auf CD erschienenes Programm zum Lutherjahr in einer der schönsten historischen Konzertstätten Leipzigs, dem Sommersaal im Bosehaus. Tickets für das Konzert sind an der Tageskasse erhältlich.

Bachdenkmal. Foto: L-IZ.de

Zwei Geburtstage, ein Fest: Bach-Museum feiert Telemann und Bach mit Tag der offenen Tür

Anlässlich des Telemann-Jahres 2017 feiert das Bach-Museum Leipzig die Geburtstage von Johann Sebastian Bach (*21. März 1685) und Georg Philipp Telemann (*14. März 1681) mit einem Tag der offenen Tür. Am Samstag, dem 25. März 2017, lädt das Haus von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt zu einem bunten Programm mit Musik, Tanz, Führungen und Kreativangeboten für die ganze Familie. Höhepunkt sind eine musikalische Reise quer durch Europa mit Tänzerin Jutta Voß und die Lesung „Tasten, Töne und Tumulte“ und eine Kuriositätensammlung aus der Welt der Musikgeschichte.

- Anzeige -
Scroll Up