13.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Frühlingserwachen: Ostermarkt mit historischer Ostermesse

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Wie in jedem Jahr läutet das Marktamt mit dem Ostermarkt und der Historischen Leipziger Ostermesse den Frühling in der Leipziger Innenstadt ein. Vom Mittwoch, 28. März, bis Ostermontag, 2. April, (außer Karfreitag, 30. März) bieten rund 85 Händler ein breites Sortiment an Waren passend zur Jahreszeit und den Osterfeiertagen an

    Neben österlichen Geschenkartikeln wie Holzschnitzereien, Spielzeug und Gestecken können auch Teespezialitäten, Korbwaren, Keramik und Backwaren erworben werden. Im Salzgäßchen haben in diesem Jahr zusätzlich bis Ostersonntag die Händler des französischen Gourmet-Marktes unter anderem Käse aus den Pyrenäen und Savoyen, Gebäck aus der Bretagne und Oliven aus der Provence im Sortiment. Der Ostermarkt öffnet täglich (außer Karfreitag) von 10 bis 20 Uhr seine Tore, am Ostermontag bis 18 Uhr.

    Hinweis für alle Wochenmarkt-Liebhaber:

    Der traditionelle Wochenmarkt findet vor Ostern am Dienstag, 27. März, und bereits am Donnerstag, 29. März (Gründonnerstag), jeweils von 9 bis 17 Uhr auf dem Augustusplatz statt.

    23. Historische Leipziger Ostermesse – Renaissance-Mess-Spektakel auf dem Leipziger Markt

    Die Historische Ostermesse ist mittlerweile eine Institution für die Leipziger und ihre Ostergäste. Seit 1996 richtet der Historienveranstalter „Heureka-Leipzig“ in enger Zusammenarbeit mit dem Marktamt diese Veranstaltung aus. Ob die Hauskapelle „In Validus“, die aberwitzigen „Rapauken“ oder die Schmierenkomödianten „Rokus Kokus“ – sie alle werden am Osterwochenende die Musik der fahrenden Spielleute und Schauspielereien, die für die Ostermessen vor 500 Jahren überliefert sind, lautstark und deftig vortragen. Mit Musik, Puppenspiel oder historischem Markttreiben bietet die Marktbühne ab 11 Uhr fast durchgängig Unterhaltung.

    Kinder bis sechs Jahre können am Ostersonntag traditionell mitten auf dem Markt von 10 bis 11 Uhr rund um den Heurakahn „Arche Medes“ Ostereier suchen, die von den Marktkindern versteckt wurden. An den kindgerechten Handwerksständen können sie sich außerdem beim Schnitzen von Holz und Speckstein probieren. Reichlich Neuigkeiten, Couriositäten, Jongleure, Komödianten, Musikanten, deftig’ Speis der Garküchen und labender Trunk der Tavernen laden zu einem Bummel in die Leipziger Innenstadt ein.

    Infos zur Historischen Ostermesse: www.heureka-leipzig.de

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige