12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Markkleeberg: Faire Woche beginnt mit traditioneller Radtour

Mehr zum Thema

Mehr

    Markkleeberg beteiligt sich als Fairtrade-Stadt wieder an der Fairen Woche. Vom 24. bis 28. September 2018 werden dabei im Rathaus, der Stadtbibliothek und der Tourist-Info Materialien zum Thema ausgelegt.

    In der Stadtbibliothek kann man sich zudem Kurzfilme zum Fairem Handel anschauen. Außerdem wird am Rathaus die Fairtrade-Fahne gehisst, welche bis zum Ende der Fairen Woche zu sehen sein wird.

    Der Auftakt zur Fairen Woche wird bereits in wenigen Tagen gesetzt. Am Sonnabend, dem 01. September 2018, findet traditionell die Fair-Radtour statt. Die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt Markkleeberg lädt zur Fahrt auf den Linkehof in Baalsdorf (Leipzig) ein. Dort möchte die Steuerungsgruppe mit allen Interessierten das Hoffest besuchen.

    Der Linkehof wurde Anfang der 1990er-Jahre von engagierten Biobauern aufgebaut. Zum Hoffest mit echtem Bauernhof-Flair werden zahlreiche Produkte, kurzweilige Informationen sowie die Besichtigung der Anbauflächen angeboten. Selbstgebackener Kuchen und andere Leckereien locken jedes Jahr viele Gäste an.

    Ziel der Fair-Radtour ist es, den fairen mit dem ökologischen Gedanken auf regionaler Ebene zu verbinden. Neben Informationen zum Fairen Handel vor der Radtour kann man sich zu regionalen Anbaumethoden und Bioproduktion direkt auf dem Hof informieren.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ